❀*◦.❤*◦.❀ Follow the way of LOVE ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Let the LOVE flow ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Be LOVE and Peace ❀*◦.❤*◦.❀

Freitag, 31. Dezember 2010

Keltischer Segen

Segen der Erde mit dir.

Segen des Meeres mit dir.

Segen des Windes mit dir.

Segen der Bäume mit dir.

Segen des Wassers mit dir.

Segen der Felsen mit dir.

Segen der Sterne mit dir.

Siebenfacher Segen komme über dein Haus

und über alles, was dir lieb ist.


(Keltischer Segensspruch)


Der Neujahrsengel hat schon angeklopft :-)

__________________$$$$$$
_______________$$$$$$$$$$$
_____________$$$$$$$$$$$$$$$
___________$$$$$$$$$$$$$$$$$$
_________s$$ $$$$$$$$$$$$$$$$
________$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$_________$$$$$
__________$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$_______$$$$$$
__________$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$______$$$$$
____________$$$$$$$$$$$$$$$$$$$______$$$$
$$$$ss$$s__$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$_____$$$$$
$$$$$$$$$$$$$_$$$$$$$$$$$$$$_______$$$$$
__$$$$$$$$$$$$ss$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
____$$$$$$$$$$____$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
______$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$s
______$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$s
________s$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
____________$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
__________$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
__________$$$$$$_s$$$$$$$$$$$$$$$
_________$$$$$$___$$$$$$$$$$$$$$$
_________$$$$$___$$$$$$$$$$$$$$$$
________s$$$$$___$$$$$$$$$$$$$$$
________$$$$$__$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$s
________$$$$$_$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
________$$$$_$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
_______$$$$$_$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
_____$$$$$$$_$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
___$$$$$$$$$_$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
___$$$____$$_a$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
______________$$$$$$$$___s$$$$$$
______________$$$$$$$$_s$$$$$$
______________$$$$$$$$s$$$$$$
_______________$$$$$$$s$$$$
______________$$$$$$$___$$
____________$$$$$$$$
____________$$$$$$$
____________$$$$$$
____________$$$$$$
____________$$$$$
___________$$$$$
___________$$$$$
__________s$$$$$
___________$$$$$
___________s$$$$
____________$$$$$
____________$$$$$s
____________§§§§§§

Das Venusjahr 2011

Venusjahr 2011 "Das kleine Glück"
das Sonnenjahr 2010 verabschiedet sich. Das neue Jahr 2011 ist geprägt von Venus, der Göttin der Liebe.
Verlieben wir uns jetzt Alle? Nein, aber Liebe und Freundschaft wird eine größere Rolle in unserem Leben einnehmen. Insgesamt werden wir näher zusammenrück...en und uns der Werte von Liebe und Freundschaft mehr bewusst werden.
Wir werden erfahren, dass wir als Menschen gemeinsam mehr bewegen als Einzelkämpfer. „Egospieler“ sind 2011 out.
Interessant ist dabei die eigene Venusstellung und deren Aspekte im Geburtshoroskop zu beachten. Die Art von Liebesfähigkeit die Venus im Geburtshoroskop symbolisiert, wird sich verstärken und im „Außen“ sichtbar.
Neptun der Herrscher der Fische geht im Frühling in sein eigenes Zeichen und verweilt dort 14 Jahre lang. Fische steht für die grenzenlose Liebe und Allverbundenheit.
Geistige und seelische Verbundenheit in Beziehungen nehmen zu.
Ein neues spirituelles Bewusstsein beginnt durch Neptun in den Fischen .
Saturn steht 2011 immer noch in der Waage deren Regent die Venus ist. Beziehungen stehen weiterhin auf dem Prüfstand. Die Frage wird sein: „ Ist es wahre Liebe?“ „ Ist es echte Freundschaft?“
Liebe und Freundschaft wird auf Qualität geprüft. Ein neues „Liebesbewusstsein“ entsteht.
Für jeden der sich seiner eigenen Liebesfähigkeit öffnet und bereit ist für eine neue Zeit wird im „Venusjahr 2011“ vom “ kleinen Glück“ begleitet sein und wer weiß - vielleicht wird es das ganz große Glück?""
-Text von
Astrologin Sabine Reichart -

http://www.astroblogger.de/




Hier gibt es auch noch interessantes zum Venusjahr
nach zulesen:

http://www.astro-uranus.ch/aktuell.shtml








^^^^^^^^^^^^^^l |^^^^^^^^^^|
l HAVE A SAFE *AND* HAPPY NEW YEAR |”"”;..,___.
|……_______=====_| l______________l _|__|…, ] |
“(@)’(@)”""""""*l'(@)l'(@)l """"""""""""""(@)'(@)""""'(@)
2011 is coming...

Love heals

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Wunderschöne Bilder der Kornkreise

╭♥╯L╭♥╯O╭♥╯V╭♥╯E╭♥╯

★ °
• ___♥♥♥_____♥♥♥___♥♥♥. • * ¨ `* •
_♥█████♥_♥█████♥▒▒▒▒▒♥
♥███████♥███████♥▒▒▒▒▒♥
♥███████████████♥▒▒▒▒▒♥
♥█████████████♥▒▒▒▒▒♥
___♥█████████♥▒▒▒▒▒♥
_____♥█████♥▒▒▒▒▒♥
_______♥█♥___♥▒♥
________♥_____♥
.:♥:. Love..&..Peace .:♥:.

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Happy New Year 2011

Hindu Sanskrit Hymn for Peace

WE ARE ONE - SHARE THIS VIDEO

Die Bäume

Auszug aus "Die Bäume" aus dem Evangelium der Essener:

Heil sei mit dir !

Oh du gütiger, lebendiger Baum,

der du geschaffen bist vom Schöpfer.

Mein Bruder, Baum !

Lass mich vor dir nicht verbergen,

sondern lass uns den Lebensatem teilen

den uns die Mutter Erde gab.

Denn wunderbarer als der edelste Juwel der Teppichweberkunst

ist der Teppich der grünen Blätter

unter meinen nackten Füßen.

Noch edler als der seidene Baldachin der reichen Kaufleute,

ist über meinem Haupt das Zelt der Zweige,

durch das die leuchtenden Sterne ihr Licht geben.

Der Wind in den Blättern der Zypresse

klingt wie ein Chor von Engeln.

Mit der rauhen Eiche und der edlen Zeder

hat die Erdenmutter einen Gruß des ewigen Lebens

an den Himmelsvater geschickt.

So geht mein Gebet an Euch, ihr Bäume

und ihr Zweige, die zum Himmel reichen,

mögen meine Stimme zum Himmelsvater tragen.

Heiliger Baum, du göttliches Geschenk des Gesetzes !

Deine Würde vereint all jene,

die ihr wahres Zuhause verlassen haben,

den Garten der Gemeinschaft,

unter deinen ausgebreiteten Zweigen werden

alle Menschen wieder zu

Brüdern und Schwestern.

Und so, wie der himmlische Vater alle seine Kinder liebt,

so wollen wir Euch Bäume lieben und für Euch sorgen.

Alle, die in unserem Lande wachsen,

wollen wir erhalten und schützen,

damit sie groß und stark werden,

und die Erde wieder mit ihrer Schönheit erfüllen.

Denn ihr Bäume seid unsere Brüder und Schwestern

und als Geschwister wollen wir

uns gegenseitig schützen und lieben.



"Liebe die ganze Menschheit.
Hilf allen Lebewesen.
Sei glücklich! Sei höflich!

Sei eine Quelle unersch...öpflicher Freude.
Erkenne Gott und das Gute in jedem Gesicht.
Kein Heiliger ist ohne Vergangenheit,
kein Sünder ohne Zukunft.

Sprich Gutes über jeden.
Kannst du für jemanden kein Lob finden,
so lasse ihn aus deinem Leben gehen.

Sei originell. Sei erfinderisch. Sei mutig.
Schöpfe Mut - immer und immer wieder.

Ahme nicht nach. Sei stark, sei aufrichtig.

Stütze Dich nicht auf die Krücken anderer.
Denke mit Deinem Kopf. Sei du selbst.
Alle Vollkommenheit und Tugend Gottes
sind in Dir verborgen - offenbare sie.

Auch Weisheit ist bereits in dir -
schenke sie der Welt.
Lasse zu, dass die Gnade Gottes dich freimacht.

Lasse dein Leben das einer Rose sein -
schweigend spricht sie die Sprache des Duftes."

Babaj

LIEBE - ELEXIER - Die Essenz des Universums

Die LIEBE ist die Essenz und die Lösung für alles ♥


_♥♥♥♥♥___♥♥♥♥♥♥
♥♥♥♥♥♥♥♥_♥♥♥♥♥♥♥
...♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
_♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
___♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
...______♥♥♥♥♥♥
________♥♥
________*__♥♥♥♥♥♥___♥♥♥♥
_______*__♥♥♥♥♥♥♥♥_♥♥♥♥♥♥
______*___♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
______*____♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
______*______♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
_______*________♥♥♥♥♥
________*_________♥.
ALL YOU NEED IS LOVE

__♥____♥____♥___ May Your Heart be Happy &
_♥_____♥_♥_____♥___ Your days be Bright
♥_______♥_______♥___ May Your roads be Smooth &
_♥______ I______♥___ Your burdens be Light...
__♥___LOVE___♥___ May You find the dreams &
____♥___U___♥___ touch the stars &
______♥___♥___ never forget how Special You are!
________♥___ Have a lovely soul journey on Earth


♥ Habt LIEBE in euren Herzen ♥
Erinnere Dich - Erzengelmutter Sophia und das Licht der Quelle durch Claudia Salira

Erzengelmutter Sophia und das Licht der Quelle durch Claudia Salira,
21.12.2010 http://www.salira.de

Ich bin die Mutter aller Engel und werde Sophia genannt, du kannst mich auch anders nennen, dies ist egal. Doch bin ich heute hier um Dich zu berühren, mit der allumfassenden Liebe kommend aus den Sphären, des göttlichen Lichtes der Quelle, die Dich nun berühren möchte.

Ich möchte Dich anknüpfen, an das Licht, welches Dir heute einen Neuanfang zeigen möchte. Dieser Tag, den ihr auch Wintersonnenwende nennt ist wie eine Geburt für uns. Denn an diesen Tagen werden sehr viele neue "Engel" geboren, die die Boten der Quelle sind.

Und so webe ich nun meine Liebe in Worten und berühre Dich nun ganz sanft mit meiner Stimme. Denn ich möchte Dir eine kleine Geschichte erzählen, mein Kind.

Als Du dich entschlossen hast, hier auf diesem Planeten zu inkarnieren und Dir Deine Eltern, und all die Wesen aussuchtest mit denen Du heute zu tun hast, oder hattest, war Dein Licht so groß. Du hast mir gesagt, ich solle Dich daran erinnern, wenn der Zeitpunkt da ist, dieses Licht wieder in dieser Größe zu leben.

Denn so schnell hast Du vergessen, woher Du kamst und was Du bist. Du gingst immer mehr in die Verdichtung, aber eines Tages spürtest Du einen Liebeshauch, der Dir sagte: "Ich bin bei Dir, Du bist nicht alleine."

Manchmal lag auch eine Feder vor Deinen Füßen, oder welche Hinweise auch immer zu Dir "flogen". Dein Eng-el, Du Engel ist nun ganz Nah bei Dir, so wie ich es auch bin. Wir erlauben uns, Dein Sein nun mit unserer Liebe einzuhüllen und Dir ein Kleid der Liebe zu weben, die Liebe die in Dir erwachen soll. Denn Du brauchst dieses Kleid für Dich in der nächsten Zeit.

So möchten wir Dich heute mit dem Licht des neuen Morgens verbinden, der neuen Zeit, die schon lange da ist. Denn bis 2012 braucht ihr nicht mehr zu warten meine Kinder, diese Zeit ist schon längst da.

Doch wird es nun für diejenigen Zeit, die meinten, ihr Licht zu verdunkeln um sich zu schützen, dieses Licht entfachen zu lassen.

Erinnere Dich, mein Kind an Deine Herkunft.... ERinnere Dich, an Dein Licht und an die Liebe, die in Dir ist....Erinnere Dich an mich, mein Kind, denn ich gab Dir den göttlichen Kuss auf Dein Herz und tue es jetzt wieder....Pause...

Sehe das Licht, welches sich jetzt auf Dich hinabsenkt und Dich an Deine Herkunft erinnert. Fühle es, rieche es, sei es...

Ich bin Erzengel Mutter Sophia, die nächstes Jahr des öfteren über diese Botschafterin mit Dir sprechen wird. Mein Licht, ist wie das Licht der Engel und ist rein, es ist sanft und wenn Du Farben wahrnehmen kannst, siehst Du wie es sich immerwährend verändert. Es nimmt die Form und Farbe an, die Du brauchst.

Genauso wie Dein Engel, der sich Dir zu zeigt, wie Du Dir Engel vorstellst, so zeige ich mich Dir, wie Du mich sehen oder fühlen oder spüren möchtest.

Erlaube Dir, in der heiligen Zeit, die nun vor Dir liegt, die Gegenwart der Engel besonders wahrzunehmen. Denn in dieser heiligen Zeit, sind wir Euch Menschen näher denn je.

Ich berühre nun einen Punkt auf deinem Rücken mein Kind, Du wirst fühlen, wie bewegend dies nun sein wird. Bitte bleibe 5 Minuten in Ruhe...

Nun denke an etwas ganz Besonderes, was Du Dir für Dich wünschst, mein Kind... Fühle diesen Wunsch den ich Dir nun berühre und Dich mit diesem Verbinde.

Lasse Dein Licht leuchten, so wie es jetzt leuchtet für die neue Zeit, für Dich, für die Welt. Denn jetzt hat die Zeit begonnen. Jetzt, am heutigen Tage, haben wir uns miteinander verabredet, dass ich Dich wieder daran erinnern soll, mein Kind.

Ich bin Erzengelmutter Sophia und segne Dich mit dem Licht, aus der Quelle kommend, mit dem Licht der Engel und mit Deinem Seelenlicht mein Kind.

Amen...
Erzengelmutter Sophia


Einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2011



Meine lieben Blog-Leser, ich sage
für´s Lesen, für meine Kontakte - Freundschaften,
auf Facebook, über Twitter und über You-Tube.
Es freut mich sehr, wie sich ein wunderbares Netzwerk
aufgebaut hat.
Einige meiner Facebook-Freunde sind auch auf You-Tube
meine Freunde geworden, ohne daß wir vielleicht wußten
daß wir auf Facebook befreundet sind, und
das ist wunderbar, wie sich so manches im Leben entwickelt.

So wünsche ich Euch Allen ein wunderbar glückliches und
gesundes Neues Jahr 2011.

Möge jedem nur das Beste in seinem Leben begegnen !
Gottes Segen !
God bless you !

A Prayer to Spirit


My thought is this: May we all have love, peace, and harmony throughout the Universe for the New Year. And may the world coexist regardless of race, color, creed, or spiritual beliefs. I pray that the worldly beings can accept eachother and together we can create a wonderful life here on this beautiful planet. This is my prayer for the earth beings Oh Spirit of the Universe.

My Angel


My sweet beautiful angel.
Sent to me from above.
I am so grateful to have found you,
and I give you all my love.
You must have come from heaven,
because you have pretty little angel eyes.
When you gaze at me with them,
my heart begins to fly.
Your sweet angelic voice,
continuously rings in my ears.
With you by my side,
there is nothing I fear.
Whenever we are together,
You shine with a heavenly glow.
Your beautiful angel face,
raises me up from feeling low.
Yes, heaven is missing an angel,
because you are here with me.
You're my sweet, beautiful angel,
and I'll love you for eternity!

- David Mendez-Yapkowitz -

Ein Gebet für die Tiere

Ich empfinde tiefes Mitgefühl für alle Wesen.

Ich fühle mich mitverantwortlich für alle Wesen.

Ich bete für ihr Wohlergehen.

Ich bete für ihre Heilung.

Ich schicke allen lebenden und verstorbenen Tieren dieser Erde

meine Liebe, meinen Respekt und meine tiefe Dankbarkeit.


Es tut mir leid!

Bitte vergebt mir!

Danke!

Ich liebe Euch!

(hawaiianische 'Liebesformel')

♥♥♥♥♥♥♥

Prayer to Animals

I feel deep sympathy for all beings.
I feel jointly responsible for all beings.
I pray for her well-being.
I pray for her healing.
I send my love, my respect and my deep gratitude to all living and late animals of this earth.

i´m sorry
forgive me
thanks
i love you

Dienstag, 28. Dezember 2010


Wachst Du auf aus Deinen Träumen und liegt eine Feder neben Dir,
wirst Du tief im Herzen spüren:
Dein Schutzengel war soeben hier.

Montag, 27. Dezember 2010


Nicht außerhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen. Wer die innere Stille gefunden hat, der greift nach nichts, und er verwirft auch nichts.
Buddha

Erinnerung an den Heiligen Tag

Als ich dieses bekommen habe, blieb ich sprachlos sitzen....

Haben wir nicht alle das gemacht, was diese Menschen getan haben, stellt euch vor, wie Er sich gefühlt hat.
Lies es und gib es an die Menschen weiter, die Du magst, damit sie die Tür nicht noch einmal zuschlagen.


"Wie ihr alle wisst, wir nähern uns alle Meinem Geburtstag. Jedes Jahr die gleichen Feierlichkeiten in meinem Namen und ich denke, dass ihr es dieses Jahr wiederholen werdet.

In dieser Zeit werden viele Menschen wieder Geschenke einkaufen, Ansagen im Radio und Werbung im TV sehen und überall auf der Erde wird jeder davon sprechen, dass Mein Geburtstag immer näher kommt.


Es ist wirklich schön, dass manche Leute wenigstens einmal im Jahr an mich denken.


Wie Ihr wisst, vor vielen Jahren begann man, das Christfest zu feiern. Am Anfang sah es so aus, als hätten die Menschen verstanden und waren dankbar, für alles was Ich für sie getan habe, aber jetzt weiß niemand mehr den Grund für dieses Fest.


Familie und Freunde kommen zusammen und haben Spaß, aber sie denken nicht mehr über den Anlass nach.


Ich erinnere Mich, dass im letzten Jahr ein großes Fest zu Meiner Ehre war. Die Tische waren voll mit gutem Essen, Früchten, Torten, Nüssen und Schokoladen. Die Dekorationen waren exquisit und da waren viele, viele wunderschön eingepackte Geschenke.


Aber wisst ihr was? Ich war nicht eingeladen. Ich war der Ehrengast, aber sie hatten vergessen, Mich einzuladen. Die Feier war für Mich, aber als der große Tag kam, blieb ich draußen, sie haben mir die Tür vor Meiner Nase zugeknallt...... und ich wollte doch dabei sein und den Tisch mit ihnen teilen.


In Wahrheit hat es mich nicht überrascht, weil in all den letzten Jahren die Türen für mich verschlossen waren.

Da Ich nicht eingeladen war, beschloss ich, ohne Geräusch der Feier beizuwohnen. Ich kam rein und blieb in einer Ecke stehen; sie tranken alle; und manche waren betrunken und erzählten Witze und lachten über alles. Sie hatten eine großartige Zeit.

Die Spitze von allem war, dass dieser große, dicke Mann in Rot mit dem weißen Bart hereinkam und rief: Ho-Ho-Ho! Er schien betrunken, saß auf dem Sofa und die Kinder liefen zu ihm und sagten: „Weihnachtsmann, Weihnachtsmann....." als wäre die Feier für ihn!


Um Mitternacht fielen sich alle in die Arme; ich machte meine Arme breit und wisst ihr was, niemand kam, um mich in den Arm zu nehmen. Dann haben sie alle ihre Geschenke ausgetauscht und mit großem Hallo ausgepackt. Als alles offen war, habe Ich nachgeschaut ob vielleicht auch eines für Mich war. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr Geburtstag habt, für alle ein Geschenk da ist, aber ihr bekommen keins?


Ich habe verstanden, dass ich nicht erwünscht war und bin still gegangen.

Es wird jedes Jahr schlimmer. Menschen denken nur daran zu essen und zu trinken, die Geschenke, die Partys aber niemand denkt an Mich.


Dieses Christfest wünsche Ich mir, dass ihr Mir erlaubt, in euer Leben zu kommen, dass ihr erkennt, dass Ich vor zweitausend Jahren auf diese Erde gekommen bin um mein Leben am Kreuz für euch zu geben, um euch zu erretten. Heute wünsche ich Mir nur, dass ihr dieses mit eurem ganzen Herzen glauben können.


Ich möchte euch etwas anvertrauen, da viele mich nicht zum Fest eingeladen haben, werde ich Meine eigene Feier haben, eine großartige Feier wie es sich niemand vorstellen kann, eine ganz besondere Feier.


Ich habe noch Einiges vorzubereiten, aber heute sende ich viele Einladungen und hier ist eine für euch. Ich würde gern wissen, ob ihr teilnehmt und werde dann eine Reservierung für euch vornehmen und euren Namen mit goldenen Buchstaben in mein großes Gästebuch schreiben. Nur die darin stehen sind eingeladen, die nicht antworten, werden draußen bleiben.


Wisst ihr, wie ihr auf diese Einladung antwortet? Einfach an die, an denen euch etwas liegt, weitergeben.....


Ich werde auf der Feier auf Jeden von euch warten...


Sehe euch bald..... und liebe euch alle!

~ Jesus ~


http://beyondmainstream.de.tl/Sananda-Im...Kumara.htm

Ich rufe die Christus-Kraft in mir. Ich nehme sie wahr als ein helles Licht voll Liebe und Wärme. Ich öffne mich dieser Kraft und sie erfüllt mein Herz. Sie nimmt mich vollkommen an, läßt mich so sein, wie ICH BIN.

Diese Kraft breitet sich aus in mir und durchströmt alle meine Körper. Alle Ebenen meines Seins sind nun vollkommen erfüllt mit dieser wunderbaren Kraft.

Sie breitet über mich hinaus, aus in diesem Raum und eint alle Wesenheiten, die hier sind. Sie hüllt jetzt das ganze Haus ein. Sie erstrahlt über diesen Ort / dieser Stadt und breitet sich weiter aus in dem ganzen Land.

Die Kraft des Christus erstrahlt nun über den gesamten Planeten. Sie dringt tief in ihn hinein und hilft mit alle Wunden zu heilen, die wir Menschen ihm zugefügt haben. Sie läßt die Erde in dem Glanz dieses Göttlichen Lichtes erstrahlen.

Sich noch weiter ausdehnend durchdringt sie alles Sein auf allen Ebenen dieser Schöpfung.

Ich richte mich jetzt aus, auf diese Kraft des kosmischen Christus:

ICH BIN das Licht
ICH BIN die Liebe
ICH BIN der / die ICH BIN
ICH BIN die Kraft des CHRISTUS

Ich danke für das Licht und für die Liebe, welche mir zuteil wird. Für das Erkennen des Christus in mir, für die Aussöhnung mit mir, für das vertrauensvolle geführt werden durch mein Selbst, auf meinem Weg zurück ins Licht, zurück in die Einheit mit Gott / dem Kosmos.

So ist es - Amen

✿ A Blessing ✿

May the light of your soul guide you.
May the light of your soul bless the work that you do
with the secret love and warmth of your heart.
May you see in what you do the beauty of your own soul.
May the sacredness of your work bring healing, light
and renewal to those who work with you
and to those who see and receive your work.
May your work never weary you.
May it release within you wellsprings of
refreshment, inspiration and excitement.
May you be present in what you do.
May you never become lost in bland absences.
May the day never burden.
May dawn find you awake and alert,
approaching your new day with dreams, possibilities and promises.
May evening find you gracious and fulfilled.
May you go into the night blessed, sheltered and protected.
May your soul calm, console and renew you.

Sonntag, 26. Dezember 2010

An Angel Wrote.....

Many people will walk in and out of your life,

but only true friends will leave footprints in your heart.

To handle yourself, use your head;

To handle others, use your heart.

Anger is only one letter short of danger.

If someone betrays you once, it's his fault;

if he betrays you twice, it's your fault.

Great minds discuss ideas;

Average minds discuss events;

Small minds discuss people.

God gives every bird it's food,

but He does not throw it into it's nest.

He who loses money, loses much;

He who loses a friend, loses more;

He who loses faith, loses all.

Beautiful young people are acts of nature,

but beautiful old people are works of art.

Learn from the mistakes of others.

You can't live long enough to make them all yourself.

The tongue weighs practically nothing,

but so few people can hold it.

Please Share This.............Author Unknown

Das Licht dieser Erde

Du bist das Licht dieser Erde.
Du bist berufen und auserwählt dein Licht
in deine Welt leuchten zu lassen,
damit aus der Erde ein Ort wird, der im ewigen Frieden der Liebe erstrahlt.


******
You are the light of this earth.
You are appointed and chooses your light for letting shine in your world,
so that from the earth a place becomes which
shines in the everlasting peace of the love.

Das Vater-Unser in der aramäischen Orignialsprache

Das Original

Abwûn d'bwaschmâja
Nethkâdasch schmach
Têtê malkuthach
Nehwê tzevjânach aikâna d'bwaschmâja af b'arha
Hawvlân lachma d'sûnkanân jaomâna
Waschboklân chaubên (wachtahên) aikâna daf chnân schvoken l'chaijabên
Wela tachlân l'nesjuna ela patzân min bischa
Metol dilachie malkutha wahaila wateschbuchta l'ahlâm almîn
Amen


Oh Du, atmendes Leben in Allem
Ursprung des schimmernden Klanges
Du scheinst in uns und um uns
Selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern
Hilf uns einen heiligen Atemzug zu atmen bei dem wir nur Dich fühlen
und Dein Klang in uns erklinge und uns reinige
Lass Deinen Rat unser Leben regieren und unsere Absicht klären für die gemeinsame Schöpfung.
Möge der brennende Wunsch Deines Herzens Himmel und Erde vereinen durch unsere Harmonie
Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen:
Das Notwendige für den Ruf des wachsenden Lebens
Löse die Stränge der Fehler, die uns binden, wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer
Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält
Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied, das alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert
Wahrhaftige Lebenskraft diesen Aussagen!
Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen erwachsen.
Besiegelt im Vertrauen und Glauben.
Amen.


Oh you, breathing life in all origin of the gleaming sound you appear
in us and around ourselves the darkness shines
if we us help to remind us to breathe a holy breath
with we feel only you and your sound in us sounds
and letting your council our life cleans us rule
and our intention clear for the common creation.
If the burning wish of your heart may unite sky and earth
by our harmony Granting to us daily what we need in bread and examination:
The necessary for the call of the growing life Solving the ropes
of the mistakes which bind us, as we let go what does not bind
to us to the guilt of other letting superficial things us mislead,
but releases us from that what hides to us from you comes
the allwirksame will to trade the living strength, the song,
all that improved in appearance and itself of age to age
renews true vitality to these statements!
If they may be the ground from which all my actions arise.
Sealed confidentially and faith.
Amen.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Friedensgebet

Herr,
mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens:
dass ich liebe, wo man hasst.
dass ich verzeihe, wo man beleidigt.
dass ich verbinde, wo Streit ist.
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist.
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht.
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält.
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert.
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt,
wer verzeiht, dem wird verziehen,
und wer stirbt, der erwacht zum Ewigen Leben.

Amen.

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Eine Licht für den Frieden am hl Abend


Vor vielen vielen Jahren fing ich an, am hl Abend,
eine Kerze ins Fenster zu stellen.
Ein Licht für den Frieden.
Seitdem zelebriere ich dies alljährlich am hl Abend.
Es wäre schön wenn DU mitmachst !!
Ich wünsche DIR ein friedliches, besinnliches Weihnachtsfest
mit deinen Liebsten.

Auf der Suche nach Gott

"Ein Mann flüsterte: ‘Gott, sprich zu mir’. Und eine Wiesenlerche sang. Aber der Mann hörte es nicht. Also rief der Mann: ‘Gott, sprich zu mir!!’ Und ein Donner grollte über ihm am Himmel. Aber der Mann hörte nicht hin... Der Mann sah sich um und sagte: ‘Gott, zeige dich mir’. Und ein Stern leuchtete hell. Aber der Mann nahm keine Notiz davon. Und der Mann rief: ’Gott, zeig’ mir ein Wunder!’ Und ein neues Leben wurde geboren. Aber der Mann wusste nichts davon. Also rief der Mann voller Verzweiflung: ‘Berühre mich, Gott, und lass mich wissen dass du hier bist!!’ Woraufhin Gott sich herunterbeugte und den Mann berührte. Doch der Mann wischte den Schmetterling weg und ging weiter ...

Ohne Liebe

Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich
Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig
Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch
Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch
Ordnung ohne Liebe macht kleinlich
Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch
Macht ohne Liebe macht grausam
Ehre ohne Liebe macht hochmütig
Besitz ohne Liebe macht geizig
Glaube ohne Liebe macht fanatisch

Lao Tse

Wichtige Nachricht von Kiehsa - Little Grandmother– 9 Dezember 2010 – Bitte weiterleiten!!!


Kiehsa - Little Grandmother empfiehlt dringend jetzt die BERGKRISTALLE zu benutzen.
Mutter – Erde erwacht, es wird viel passieren in den kommenden Tagen, und wir müssen uns miteinander und mit der Mutter - Erde in Liebe verbinden. Liebe Familie das ist sehr wichtig, und ich werde schon bald intensiver darüber schreiben. Aber bitte besorgt euch ein Stück BERGKRISTALL und tragt es um euren Hals. Es ist an der Zeit uns wieder mit der Mutter- Erde zu verbinden.Ein kleines Stück BERGKRISTALL an einem Lederband oder irgendeiner anderen natürlichen Kette…es muss nicht groß sein, es kann auch klein sein…Hängt es um euren Hals…Hängt es um eure Kinder…und um eure Lieben….Die Energie von Mutter-Erde regeneriert sich durch die lieben Menschen und ihre Kristalle…Ihr Herz und ihre Verbindung zu unserer eigenen Energie ist wieder hergestellt…das ist viel wichtiger als ich es ausdrücken kann…aber tut es meine liebe Familie!Und tragt es Tag und Nacht…zu einem späteren Zeitpunkt wird mehr dazu erklärt…aber es ist Zeit, dass wir es jetzt tun und nicht später…versammelt euch und tragt den Kristall, der uns mit der Energie von Mutter Erde verbindet…halte den Kristall in der Hand bevor du ihn um den Hals legst und bete mit ganzem Herzen…all dein Gutes in dir und alles was du bist, deine Göttlichkeit…um uns Menschen zusammen zu halten, in Liebe zu den Kristallen von Mutter-Erde und ihrer Liebe, ihren Absichten und ihrem Bewusstsein!Tragt ein Stück von der heiligen Mutter-Erde in Liebe um euren Hals…Wenn die Kristalle auf dem Planeten Erde erwachen, wird sich die Energie mit euch verbinden….Und wir werden Eins sein…wie wir es einmal waren zu den Zeiten von Atlantis…als Mutter-Erde und ihre Kinder Eins waren!Bitte leitet diese Nachricht an alle weiter die ihr liebt…lasst jedes Mitglied von dem Tribe of Many Colors – Stamm der vielen Farben - Stamm der Regenbogenkrieger meine Worte hören…und verbindet euch miteinander und Mutter-Erde mit einem kleinen Stück BERGKRISTALL…Nur ein klarer BERGKRISTALL…und bitte leitet die Information weiter…die Kinder der Menschheit werden sich wieder daran erinnern wer sie sind…und dazu stehen…sie werden sich und ihre Mutter-Erde schützen, indem sie Liebe verbreiten…Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben…es ist jetzt Zeit uns wieder mit der Mutter-Erde zu vereinigen…lasst unser Herz wie Eins schlagen...Reiner BERGKRISTALL ist was gebraucht wird!!!


IMPORTANT MESSAGE FROM LITTLE GRANDMOTHER!
Please spread it!
Kiehsa - Little Grandmothers Urgent Advive - to use QUARTS - Crystals NOW:Mother Earth is awakening.. much is being done in the coming days.. and we Must unite each other in love and to Gaia Beloved Mother.. this is important dear family and i will write extensively on this very soon.. but please.. gather yourselves a piece of quarts crystal and wear it around your neck.. IT is time to reconnect ourselves to Mother..A small piece of quarts crystal on a simple leather twine or another natural necklace.. it doesn't have to be big.. it can be small.. place it around your neck.. place them on your children.. on your loved ones.. The energy of Mother is bei...ng reclaimed by the loving human being and her crystals, her heart and her link to our own energy is being renewed... this is more important than i can express here.. but do this my family.. and wear it day and night.. There will be more explained at a later date.. but it is time for us to do this now not later.. gather together yourselves and wear once again the crystals that unite us with the Mother Energy of our planet..Before you place them around your neck hold the crystal in your hands and pray with all of your heart.. all of your goodness all of your Great I AM to connect us the human race in love to the crystals of Mother Earth and Her love, her intentions and Her conciousness! In love wear a bit of sacred mother around your neck.. so that as the crystals are awoken on planet earth this energy will link to you... and we become united as we once were during the days of Atlantis when Mother Earth and Her children were ONE!

Please spread this info to those you love.. Let every member of the Tribe of Many Colors here my words and connect to one another and Mother with a small peice of quarts...just also to clarify kiesha just posted this on her page the type of quartz ♥

"A clear quarts crystal.. just clear quarts... and yes please share this info.. the children of men will once again remember who they are and stand... to defend their mother and themselves threw love... we are the ones we have been waiting for and the time is upon us to unite with Mother Gaia again.. let our hearts beat as one.. Clear quartz is what is needed!!l

Die Weihnachtsgeschichte - ganz modern

Agnya · Auszug aus dem Mantra Tvam Eva Mata

Dienstag, 21. Dezember 2010

Montag, 20. Dezember 2010

Kiesha Crowther -- Video vom Workshop Zürich mit deutscher Übersetzung

Sei du selbst.
Lerne, durch dein Handeln Gefühle,
Empfindungen und Farben zu erschaffen wie der Maler,
wie der Schöpfer des Universums.
In dir selbst liegt der Platz der größten Liebe.
Es gibt keinen anderen Ort um zu lieben.
Indianische Weisheit

Das Jahr neigt sich dem Ende zu

Das Jahr neigt sich dem Ende zu,

doch vorher kommt die Weihnachtsruh`,

die leise und behutsam bringt,

was übers Jahr sonst nicht gelingt.

Besinnlichkeit ist hier gemeint,

die viele Menschen stets vereint,

wann immer im Familienkreise

oder auch auf andere Weise

man Weihnachten gemeinsam feiert

und dabei dann auch stets beteuert,

dass es doch erst kürzlich war,

als begonnen dieses Jahr,

das weder besser war noch schlimmer,

weil eben irgendwas ist immer.

Traurig war man und auch heiter,

trotzdem geht es immer weiter,

denn auch die Zukunft bringt bestimmt

vieles, dem man nicht entrinnt.

Egal, wie`s läuft, ich grüß Euch heut,

weihnachtlich in herzlicher Verbundenheit !

- von Eileen Appelhoff

Sonntag, 19. Dezember 2010

Die Liebe


Ich kann Augenblicke des Glückes und der Liebe nicht besitzen - ich kann Glück
sein und ich kann Liebe sein.....Glück fließt....Liebe fließt....

Sobald die Seele erwacht, nimmt der Aufstieg seinen Anfang und von da an ist eine Umkehr nicht mehr möglich, denn eine besondere Sehnsucht brennt in uns. Sie wird uns nie mehr gestatten, uns in die Niederungen der Selbstgefälligkeit und der Halbherzigkeit zurückfallen zu lassen.

Die Liebe, die ich mir wünsche, beginnt bei mir...indem ich liebevolle Entscheidungen treffe und mein Leben mit Liebe erfülle. Dann erahlte ich auch die Liebe, die ich brauche. Es ist ein Kreislauf der Liebe, der bei mir beginnt...

LIEBE beginnt bei uns selbst, indem wir uns selbst liebevoll begegnen. Das heisst, unsere Unvollkommenheit zu akzeptieren und zu erkennen, dss niemand von uns erwartet, vollkommen zu sein. ♥♥♥

Die Liebe ist eine Kraft, du uns umgibt und durchdringt und der wir durch ein offenes Herz besonderen Ausdruck verleihen ♥♥♥

LIEBE ist die Essenz, die unseren Körper und unsere Seele atmen läßt. Sie ist der göttliche Atem....atme göttliche Liebe! ♥♥♥♥♥

Alles, was wir brauche, ist jederzeit verfügbar. All die Liebe ist da. Wir brauchen nichts außerhalb von uns zu suchen: die Quelle ist stets in uns und immer gegenwärtig. Wenn wir uns dieser Tatsache öffnen können, sie auch erleben können, dann haben wir sie Sprache des Herzens und des Heilens gemeistert....♥♥♥

Wir brauchen nichts weiter tun, als zu verstehen, dass die Liebe die Atmosphäre selbst ist, die Luft, die wir atmen. Dann können wir Liebe und Liebe empfangen - ausatmen, einatmen - und unser Leben wird stets von Liebe erfüllt sein...♥

Die Liebe ist das Licht, in dem wir alle Dinge gemäß ihrem wahren Ursprung, ihrer wahren Natur und ihrer wahren Bestimmung sehen. Die Liebe ist das Licht, in dem wir Licht sehen. Ein liebendes Auge blickt durch das Licht der Liebe, es leuchtet, weil es selbständig und frei ist ♥♥♥
Ich wünsche Dir Augen, die die kleinen Dinge des Alltags wahrnehmen und ins rechte Licht rücken.

Ich wünsche Dir Ohren, die die kleinen Schwingungen und Untertöne im Gespräch mit anderen aufnehmen.

Ich wünsche Dir Hände, die nicht lange überlegen, ob sie helfen sollen.

Ich wünsche Dir zur rechten Zeit das richtige Wort.

Ich wünsche Dir ein liebendes Herz, von dem Du Dich leiten lässt.

Ich wünsche Dir Freude, Liebe, Gelassenheit und Demut.

Ich wünsche Dir genügend Erholung und Arbeit, die Dir Freude macht.

Ich wünsche Dir Menschen, die Dich mögen und bejahen, die Dir Mut machen,

Menschen, die Dich bestätigen, aber auch Menschen, die Dich anregen, die Dir

weiterhelfen, wenn Du traurig, müde und erschöpft bist.

Ich wünsche Dir ein gutes Herz, das voller Freude ist und diese Freude weitergibt.

Text von:
Adalbert Ludwig Balling

Segnen


Allein der Gedanke, jemanden zu segnen,
oder das Senden liebevoller Gedanken haben die Macht,
das Leben anderer zu berühren.

Sobald du jemand anderen gedanklich segnest,
...berührst du sein göttliches Licht
und bringst es zum Leuchten,
erleuchte die Welt mit deinem Segen!

~~Energyspirit~~

Lakota Peyote Healing Song

Findet Zeit Euch zu lieben, findet Zeit miteinander zu sprechen, findet Zeit, alles was Ihr zu sagen habt miteinander zu teilen, - denn das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge, sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns des Atems berauben.
Das Paradox unserer Zeit ist: wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Tol
eranz, breite Autobahnen, aber enge Ansichten. Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger, machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude. Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien, mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit, mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft, mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand, mehr Experten, aber auch mehr Probleme, mehr Medizin, aber weniger Gesundheit.
Wir rauchen zu stark, wir trinken zu viel, wir geben verantwortungslos viel aus; wir lachen zu wenig, fahren zu schnell, regen uns zu schnell auf, gehen zu spät schlafen, stehen zu müde auf; wir lesen zu wenig, sehen zu viel fern, beten zu selten.
Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir sprechen zu viel, wir lieben zu selten und wir hassen zu oft.
Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt.
Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben. Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn. Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns. Wir machen größere Dinge, aber nicht bessere.
Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt. Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile.
Wir schreiben mehr, aber wissen weniger, wir planen mehr, aber erreichen weniger. Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten. Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, aber wir verkehren weniger miteinander.
Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der großen Männer und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen.
Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens und der Scheidungen, der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhause.
Es ist die Zeit der schnellen Reisen, der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral, der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts.
Es ist die Zeit der Pillen, die alles können: sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns.
Es ist die Zeit, in der es wichtiger ist, etwas im Schaufenster zu haben statt im Laden, wo moderne Technik einen Text wie diesen in Windeseile in die ganze Welt tragen kann, und wo sie die Wahl haben: das Leben ändern - oder den Text löschen.
Vergesst nicht, mehr Zeit denen zu schenken, die Ihr liebt, weil sie nicht immer mit Euch sein werden. Sagt ein gutes Wort denen, die Euch jetzt voll Begeisterung von unten her anschauen, weil diese kleinen Geschöpfe bald erwachsen werden und nicht mehr bei Euch sein werden. Schenkt dem Menschen neben Euch eine heiße Umarmung, denn sie ist der einzige Schatz, der von Eurem Herzen kommt und Euch nichts kostet. Sagt dem geliebten Menschen: „Ich liebe Dich" und meint es auch so. Ein Kuss und eine Umarmung, die von Herzen kommen, können alles Böse wiedergutmachen. Geht Hand in Hand und schätzt die Augenblicke, wo Ihr zusammen seid, denn eines Tages wird dieser Mensch nicht mehr neben Euch sein.
Findet Zeit Euch zu lieben, findet Zeit miteinander zu sprechen, findet Zeit, alles was Ihr zu sagen habt miteinander zu teilen, - denn das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge, sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns des Atems berauben.


Diesen Text schrieb George Carlin, ein US-Schauspieler und Komiker anlässlich des Todes seiner Frau.

Liebe ist keine Beziehung, Liebe ist ein Seinszustand.
Sie hat nichts mit irgendjemand anderem zu tun.
Man liebt nicht, man ist Liebe.
Und natürlich, wenn man Liebe ist, dann liebt man -
aber das ist ein Ergebnis, ein Nebenprodukt, das ist nicht die Quelle.
Die Quelle ist, dass man Liebe ist.

Do not try to "do" happy.
Simply choose to "be" happy,
and everything you do will spring from that.

Samstag, 18. Dezember 2010

Nimm dir Zeit zum Denken -
es ist die Quelle der Kraft.

Nimm dir Zeit zum Spielen -
es ist das Geheimnis ewiger Jugend.

Nimm dir Zeit zum Lesen -
es ist der Brunnen der Weisheit.

Nimm dir Zeit zum Träumen -
es bringt dich den Sternen näher

Nimm dir Zeit, zu lieben und geliebt zu werden -
es ist der wahre Reichtum des Lebens.

Nimm dir Zeit, dich umzuschauen -
der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.

Nimm dir Zeit zum Lachen -
es ist die Musik der Seele.

Nimm dir Zeit, freundlich zu sein -
es ist der Weg zum Glück.

Nimm dir Zeit zur Andacht -
sie wäscht den irdenen Staub von den Augen.

~Nach einem alten irischen Gebet~

Mein Adventskalender für Dich


Ich gäb´dir gerne einen Kalender,

einen Kalender zum ersten Advent.

In dem, versteckt hinter kleinen Türchen,

etwas ist, was jeder Mensch braucht und kennt.


Im 1. wäre hinter dem Türchen Verständnis,

hinterm 2. Türchen ist Fantasie,

hinterm 3. Humor,

und dann kommt im 4. eine Portion Euphorie.

Hinterm 5. Türchen findest du Hoffnung,

hinterm 6. eine Menge Zeit.


Und öffnest du dann das 7. Türchen,

entdeckst du dahinter Geborgenheit.

Im 8. Türchen sind Spaß und Freude,

im 9., da ist die Zuversicht,

hinterm 10. verborgen sind Kraft und Stärke,

im 11. ist Glück und im 12. ist Licht.


Hinterm 13. Türchen, da ist der Glaube,

im 14. findest du Menschlichkeit,

im 15. Trost und am 16. Frieden,

hinterm 17. Türchen die Zweisamkeit,

im 18. findest du gute Gedanken,

im 19. Achtung vor Mensch und Tier,

im 20. Hilfe. Fast ist alles offen,

zu öffnende Türchen gibt´s nur noch vier.

Hinterm 21. kommt die Freundschaft

und im 22. die Toleranz,

im 23. die innere Ruhe,

im 24. strahlt der Christbaum in seinem Glanz.


Hinter dem Türchen am Heiligen Abend sind

keine Geschenke, nicht Reichtum und nicht Geld.

Hinter diesem Türchen, da ist die Liebe,

das Größte und Wichtigste auf dieser Welt.


Ich gäb´dir so gerne diesen Kalender,

diesen Kalender zum ersten Advent,

doch musst du sie alle selbst dir suchen,

die Dinge, die jeder Mensch braucht und kennt.


- Verfasser unbekannt -

Kiesha Crowther über 2012

Die Worte von Kiesha Crowther berühren mich sehr,
berühren mein Herz und meine Seele.
Kiesha spricht mir aus dem Herzen ♥
Lasst Euch auch von ihren Worten berühren und öffnet Eure
Herzen für ihre Botschaften



Wir wissen, was der weisse Mann eines Tages erst entdecken wird.
Unser großer Geist ist derselbe Gott. Denkt nicht, dass ihr ihn besitzt,
so wie ihr unser Land zu besitzen glaubt, denn das könnt ihr nie.
Der grosse Geist ist der Gott aller Menschen,
des Roten und des Weissen Mannes.
Dem grossen Geist ist diese Erde kostbar.
Die Erde zu verletzten heisst Gott zu verachten.

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Stück vom Himmel - Herbert Grönemeyer





Warum in seinem Namen?
Wir heißen selber auch.
Wann stehen wir für unsre Dramen?
Er wird viel zu oft gebraucht.
Alles unendlich, unendlich.

Welche Armee ist heilig?
Du glaubst nicht besser als ich!
Bibel ist nicht zum einigeln,
die Erde ist unsere Pflicht!
Sie ist freundlich, freundlich -
wir eher nicht.

Ein Stück vom Himmel,
ein Platz von Gott,
ein Stuhl im Orbit,
wir sitzen alle in einem Boot!
Hier ist dein Haus,
hier ist was zählt.
Du bist überdacht
von einer grandiosen Welt.

Religionen sind zu schonen,
sie sind für Moral gemacht.
Da ist nicht eine hehre Lehre,
kein Gott hat klüger gedacht,
ist im Vorteil, im Vorteil.
Welches Ideal heiligt die Mittel?
Wer löscht jetzt den Brand?
Legionen von Kreuzrittern
haben sich blindwütig verrannt.
Alles unendlich, warum unendlich?
Krude Zeit.

Ein Stück vom Himmel
ein Platz von Gott,
ein Stuhl im Orbit.
Wir sitzen alle in einem Boot.
Hier ist dein Heim,
dies ist dein Ziel.
Du bist ein Unikat,
das sein eigenes Orakel spielt.

Es wird zu viel geglaubt,
zu wenig erzählt.
Es sind Geschichten,
sie einen diese Welt.

Nöte, Legenden, Schicksale, Leben und Tod,
glückliche Enden, Lust und Trost.

Ein Stück vom Himmel
der Platz von Gott.
Es gibt Milliarden Farben,
und jede ist ein eigenes Rot.
Hier ist dein Heim,
dies unsere Zeit.

Wir machen vieles richtig,
doch wir machen's uns nicht leicht
Dies ist mein Haus,
dies ist mein Ziel.
Wer nichts beweist,
der beweist schon verdammt viel.

Es gibt keinen Feind, es gibt keinen Sieg.
Nichts gehört niemand alleine,
keiner hat sein Leben verdient.
Es gibt genug für alle,
es gibt viel schnelles Geld,
wir haben raue Mengen,
und wir teilen diese Welt,
und wir stehen in der Pflicht.

Die Erde ist freundlich,
warum wir eigentlich nicht?
Sie ist freundlich,
warum wir eigentlich nicht?

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Liebe die ganze Menschheit

Hilf allen Lebewesen.

Sei glücklich sei höflich.

Sei eine Quelle unerschöpflicher Freude.

Erkenne Gott und das Gute in jeden Gesicht.

Kein Heiliger ist ohne Vergangenheit,

kein Sünder ohne Zukunft.

Sprich gutes über jeden.

Kannst du über jemanden kein Lob finden,

so lass ihn aus deinem Leben gehen.

Sei orginell , sei erfinderisch.

Sei mutig.

Schöpfe Mut - immer und immer wieder.

Ahme nicht nach . Sei stark . Sei aufrichtig.

Stütze dich nicht auf die Krücken anderer.

Denke mit deinem eigenen Kopf.

Sei du selbst.

Alle Vollkommenheit und Tugenden Gottes

sind in dir verborgen - offenbare sie.

Auch Weisheit ist bereits in dir - schenke sie der Welt.

Lasse zu , dass die Gnade Gottes dich freimacht.

Lasse dein Leben das einer Rose sein.

Schweigend spricht sie die Sprache des Duftes.


Shri Babaji 1984

Eine kleine Seele spricht mit Gott

von Neale Donald Walsch

Einmal, vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "Ich weiß, wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer bist du denn?" Die kleine Seele rief: "Ich bin das Licht!" Und auf Gottes Gesicht erstrahlte das schönste Lächeln. "Du hast recht", bestätigte er, "du bist das Licht!" Da war die kleine Seele überglücklich, denn sie hatte genau das entdeckt, was alle Seelen im Himmelreich herausfinden wollen. "Hey", sagte die kleine Seele, "das ist ja Klasse!"

Doch bald genügte es der kleinen Seele nicht mehr, zu wissen, wer sie war. Sie wurde unruhig, ganz tief drinnen, und wollte nun sein, wer sie war. So ging sie wieder zu Gott. Es ist übrigens keine schlechte Idee, sich an Gott zu wenden, wenn man das sein möchte, was man eigentlich ist.
Sie sagte: "Hallo Gott! Nun, da ich weiß, wer ich bin, könnte ich es nicht auch sein?" Und Gott antwortete der kleinen Seele: "Du meinst, dass du sein willst, was du schon längst bist?" "Also", sprach die kleine Seele, "es ist schon ein Unterschied, ob ich nur weiß, wer ich bin, oder ob ich es auch wirklich bin. Ich möchte fühlen, wie es ist, das Licht zu sein!" "Aber du bist doch das Licht", wiederholte Gott, und er lächelte wieder. Doch die kleine Seele jammerte: "Ja, aber ich möchte doch wissen, wie es sich anfühlt, das Licht zu sein!" Gott schmunzelte: "Nun, das hätte ich mir denken können. Du warst schon immer recht abenteuerlustig. Es gibt da nur eine Sache ...", und Gottes Gesicht wurde ernst. "Was denn?" fragte die kleine Seele. "Nun. Es gibt nichts anderes als Licht. Weißt du, ich habe nichts anderes erschaffen als das, was du bist. Und deshalb wird es nicht so einfach für dich, zu werden, wer du bist. Denn es gibt nichts, das nicht so ist wie du." "Wie?" fragte die kleine Seele und war ziemlich verwirrt. "Stell es dir so vor", begann Gott, "du bist wie der Schein einer Kerze in der Sonne. Das ist auch richtig so. Und neben dir gibt es noch viele Millionen Kerzen, die gemeinsam die Sonne bilden. Doch die Sonne wäre nicht die Sonne, wenn du fehlen würdest. Schon mit einer Kerze weniger wäre die Sonne nicht mehr die Sonne, denn sie könnte nicht mehr ganz so hell strahlen. Die große Frage ist also: Wie kannst du herausfinden, dass du Licht bist, wenn du überall von Licht umgeben bist?"

Da sagte die kleine Seele frech: "Du bist doch Gott! Überlege dir halt etwas!" "Du hast recht!" sagte Gott und lächelte wieder. "Und mir ist auch schon etwas eingefallen. Da du Licht bist und dich nicht erkennen kannst, wenn du nur von Licht umgeben bist, werden wir dich einfach mit Dunkelheit umhüllen." "Was ist den Dunkelheit?" fragte die kleine Seele. Gott antwortete: "Die Dunkelheit ist das, was du nicht bist." "Werde ich Angst davor haben?" rief die kleine Seele. "Nur, wenn du Angst haben willst", antwortete Gott. "Es gibt überhaupt nichts, wovor du dich fürchten müsstest, es sei denn, du willst dich fürchten. Weißt du, die ganze Angst denken wir uns nur selbst aus." "Oh!", die kleine Seele nickte verständig und fühlte sich gleich wieder besser.
Dann erklärte Gott, dass oft erst das Gegenteil von dem erscheinen müsse, was man erfahren wolle. "Das ist ein großes Geschenk", sagte Gott, "denn ohne das Gegenteil könntest du nie erfahren, wie etwas wirklich ist. Du würdest Wärme nicht ohne Kälte erkennen, oben nicht ohne unten, schnell nicht ohne langsam. Du könntest rechts nicht ohne links erkennen, hier nicht ohne dort und jetzt nicht ohne später. Und wenn du von Dunkelheit umgeben bist", schloss Gott ab, "dann balle nicht deine Faust, und erhebe nicht deine Stimme, um die Dunkelheit zu verwünschen. Sei lieber ein Licht in der Dunkelheit, statt dich über sie zu ärgern. Dann wirst du wirklich wissen, wer du bist, und alle anderen werden es auch wissen. Lass dein Licht scheinen, damit die anderen sehen können, dass du etwas Besonderes bist." "Meinst du wirklich, es ist in Ordnung, wenn die anderen sehen können, dass ich etwas Besonderes bin?" "Natürlich!" Gott lächelte. "Es ist sogar sehr in Ordnung. Doch denke immer daran: etwas Besonderes zu sein heißt nicht, 'besser' zu sein. Jeder ist etwas Besonderes, jeder auf seine Weise. Doch die meisten haben das vergessen. Erst wenn sie merken, dass es für dich in Ordnung ist, etwas Besonderes zu sein, werden sie begreifen, dass es auch für sie in Ordnung ist." "Hey!" rief die kleine Seele und tanzte, hüpfte und lachte voller Freude. "Ich kann also so besonders sein, wie ich will!" "Ja, und du kannst auch sofort damit anfangen", sagte Gott, und tanzte, hüpfte und lachte mit der kleinen Seele. "Wie möchtest du denn besonders gerne sein?" "Was meinst du mit wie?" fragte die kleine Seele. "Das verstehe ich nicht...!" "Nun, das Licht zu sein bedeutet, etwas Besonderes zu sein. Und das kann sehr viel bedeuten. Es ist etwas Besonderes, freundlich zu sein. Es ist etwas Besonderes, sanft zu sein. Es ist etwas Besonderes, schöpferisch zu sein. Es ist etwas Besonderes, geduldig zu sein. Fallen dir noch andere Dinge ein, mit denen man etwas Besonderes sein kann?"

Die kleine Seele saß einen Moment lang ganz still da. Dann rief sie: "Ja, ich weiß eine ganze Menge anderer Dinge, mit denen man etwas Besonderes sein kann! Es ist etwas Besonderes hilfreich zu sein. Es ist etwas Besonderes, rücksichtsvoll zu sein, und es ist etwas Besonderes, miteinander zu teilen!" "Ja", stimmte Gott zu, "und all das kannst du jederzeit auf einmal sein - oder auch nur ein Teil davon. Dies ist die wahre Bedeutung davon, Licht zu sein." "Ich weis, was ich sein will! Ich weiß, was ich sein will!" rief die kleine Seele ganz aufgeregt Ich möchte der Teil des Besonderen sein, den man .Vergebung' nennt. Ist zu vergeben nicht etwas Besonderes?" "Oh ja!" versicherte Gott der kleinen Seele. "Dies ist etwas ganz Besonderes!" "In Ordnung!" sagte die kleine Seele. Das ist es, was ich sein will. Ich möchte Vergebung sein. Ich möchte mich selbst als genau das erfahren." "Gut", sagte Gott, "doch da gibt es noch eine Sache, die du wissen solltest." Die kleine Seele wurde langsam etwas ungeduldig. Immer schien es irgendwelche Schwierigkeiten zu geben. "Was denn noch?" stöhnte sie.

"Es gibt keinen, dem du vergeben müsstest." "Keinen?" Die kleine Seele konnte kaum glauben, was Gott da sagte. "Keinen!" wiederholte Gott. "Alles, was ich erschaffen habe, ist vollkommen. Es gibt in meiner ganzen Schöpfung keine einzige Seele, die weniger vollkommen wäre als du. Schau dich doch mal um."
Da sah die kleine Seele, dass viele andere Seelen sich um sie herum versammelt hatten. Sie waren von überall her aus dem Himmelreich gekommen. Es hatte sich nämlich herumgesprochen, dass die kleine Seele eine ganz besondere Unterhaltung mit Gott führte, und jede Seele wollte hören, worüber die beiden sprachen. Als die kleine Seele die unzähligen anderen Seelen betrachtete, musste sie zugeben, dass Gott Recht hatte. Keine von ihnen war weniger schön, weniger strahlend oder weniger vollkommen als sie selbst. Die anderen Seelen waren so wundervoll, ihr Licht strahlte so hell, dass die kleine Seele kaum hinsehen konnte.
"Wem willst du nun vergeben?" fragte Gott. "Au weia, das wird aber wenig Spaß machen!" brummte die kleine Seele vor sich hin. "Ich möchte mich selbst als jemand erfahren, der vergibt. Ich hätte so gerne gewusst, wie man sich mit diesem Teil des Besonderen fühlt." Und so lernte die kleine Seele, wie es sich anfühlt, traurig zu sein.

Doch da trat eine freundliche Seele aus der großen Menge hervor. Sie sagte: "Sei nicht traurig, kleine Seele, ich will dir helfen." "Wirklich?" rief die kleine Seele. "Doch was kannst du für mich tun?" "Ich kann dir jemand bringen, dem du vergeben kannst!" "Oh wirklich?" "Ja, ganz bestimmt", kicherte die freundliche Seele. "Ich kann in dein nächstes Erdenleben kommen und dir etwas antun, damit du mir vergeben kannst." "Aber warum willst du das für mich tun?" fragte die kleine Seele. "Du bist doch ein vollkommenes Wesen! Deine Schwingungen sind so hoch, und dein Licht leuchtet so hell, dass ich dich kaum anschauen kann! Was bringt dich bloß dazu, deine Schwingungen so zu verringern, dass dein Licht dunkel und dicht wird? Du bist so licht, dass du auf den Sternen tanzen und in Gedankenschnelle durch das Himmelreich sausen kannst. Warum solltest du dich so schwer machen, um mir in meinem nächsten Leben etwas Böses antun zu können?"
„ Ganz einfach!" sagte die freundliche Seele. "Weil ich dich lieb habe!"
Diese Antwort überraschte die kleine Seele. "Du brauchst nicht erstaunt zu sein", sagte die freundliche Seele. "Du hast dasselbe auch für mich getan. Weißt du es nicht mehr? Wir haben schon so oft miteinander getanzt. Ja, du und ich! Wir haben durch Äonen und alle Zeitalter hindurch und an vielen Orten miteinander gespielt. Du hast es nur vergessen. Wir beide sind schon alles gewesen. Wir waren schon oben und waren unten, wir waren schon rechts und waren links. Wir waren hier und waren dort, wir waren im Jetzt und waren im Später. Wir waren schon Mann und waren Frau, wir waren gut und waren schlecht - beide waren wir schon das Opfer, und beide waren wir der Schurke. So kommen wir immer wieder zusammen und helfen uns immer wieder, das auszudrücken, was wir wirklich sind. Und deshalb", erklärte die freundliche Seele weiter, "werde ich in dein nächstes Erdenleben kommen und der Bösewicht sein. Ich werde dir etwas Schreckliches antun, und dann kannst du dich als jemand erfahren, der vergibt."

"Aber was wirst du tun?" fragte die kleine Seele, nun doch etwas beunruhigt. "Was wird denn so schrecklich sein?" "Oh", sagte die freundliche Seele mit einem Lächeln, "uns wird schon was einfallen!" Dann wurde die freundliche Seele sehr ernst und sagte mit leiser Stimme: "Weißt du, mit einer Sache hast du vollkommen recht gehabt." "Mit was denn", wollte die kleine Seele wissen. "Ich muss meine Schwingung sehr weit herunterfahren und sehr schwer werden, um diese schreckliche Sache tun zu können. Ich muss so tun, als ob ich jemand wäre, der ich gar nicht bin. Und dafür muss ich dich um einen Gefallen bitten." "Du kannst dir wünschen, was du willst!" rief die kleine Seele, sprang umher und sang: "Hurra, ich werde vergeben können! Ich werde vergeben können!" Da bemerkte die kleine Seele, dass die freundliche Seele sehr still geworden war. "Was ist? Was kann ich für dich tun?" fragte die kleine Seele. "Du bist wirklich ein Engel, wenn du diese schreckliche Sache für mich tun willst!" Da unterbrach Gott die Unterhaltung der beiden Seelen: "Natürlich ist diese freundliche Seele ein Engel! Jedes Wesen ist ein Engel! Denke immer daran: Ich habe dir immer nur Engel geschickt!"

Die kleine Seele wollte doch so gern den Wunsch der freundlichen Seele erfüllen und fragte nochmals: "Sag schon was kann ich für dich tun?" Die freundliche Seele antwortete: "In dem Moment, in dem wir aufeinander treffen und ich dir das Schreckliche antue - in jenem Moment, in dem ich das Schlimmste tue, was du dir vorstellen kannst-, also in diesem Moment..." "Ja?" sagte die kleine Seele, ja...?" Die freundliche Seele wurde noch stiller. "...denke daran, wer ich wirklich bin!" "Oh, das werde ich bestimmt!" rief die kleine Seele. "Das verspreche ich dir! Ich werde mich immer so an dich erinnern, wie ich dich jetzt hier sehe!" "Gut!" sagte die freundliche Seele. "Weißt du, ich werde mich so verstellen müssen, dass ich mich selbst vergessen werde. Und wenn du dich nicht erinnerst, wie ich wirklich bin, dann werde ich mich selbst für eine sehr lange Zeit auch nicht daran erinnern können. Wenn ich vergesse, wer ich bin, dann kann es passieren, dass auch du vergisst, wer du bist. Und dann sind wir beide verloren. Dann brauchen wir eine weitere Seele, die in unser Leben kommt und uns daran erinnert, wer wir wirklich sind." Doch die kleine Seele versprach noch einmal: "Nein, wir werden nicht vergessen, wer wir sind! Ich werde mich an dich erinnern! Und ich werde dir sehr dankbar dafür sein, dass du mir dieses große Geschenk machst - das Geschenk, dass ich erfahren darf, wer ich wirklich bin."

Und so schlossen die beiden Seelen ihre Vereinbarung. Die kleine Seele begab sich in ein neues Erdenleben. Sie war ganz begeistert, dass sie das Licht war, das so besonders ist, und sie war so aufgeregt, dass sie jener Teil des Besonderen sein durfte, der "Vergebung" heißt. Sie wartete begierig darauf, sich selbst als Vergebung erfahren zu können und der anderen Seele dafür danken zu dürfen, dass sie diese Erfahrung möglich gemacht hat. Und in jedem Augenblick dieses neuen Erdenlebens, wann immer eine neue Seele auftauchte, ob sie nun Freude oder Traurigkeit brachte - natürlich besonders wenn sie Traurigkeit brachte -, fiel der kleinen Seele ein, was Gott ihr einst mit auf den Weg gegeben hatte:

"Denke stets daran", hatte Gott mit einem Lächeln gesagt, "ich habe dir immer nur Engel geschickt!"

Gebundene Ausgabe - Edition Sternenprinz
Erscheinungsdatum: 1999