❀*◦.❤*◦.❀ Follow the way of LOVE ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Let the LOVE flow ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Be LOVE and Peace ❀*◦.❤*◦.❀

Montag, 31. Januar 2011

Kryon: Das Ende der Geschichte

Als Hilfe für die Leser/innen wurde dieses Channeling [durch Lee und Kryon] zum besseren Verständnis noch einmal durchgesehen. Das Live-Geschehen enthält oft eine Energie für eine bestimmte Art der Kommunikation, was die gedruckte Seite nicht wiedergibt. Genießen Sie also diese verbesserte Botschaft, die in Seattle, Washington, im November 2010 übermittelt wurde.



Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst, … und das sage ich jedes Mal. Es bedeutet, dass das, was multidimensional und deshalb immer noch auf diesem Planeten falsch verstanden wird, der Magnetismus ist. Nicht verstanden ist eine Bezeichnung, falsch verstanden eine andere. Denn er ist ein Quantenmerkmal eurer Wirklichkeit und eins der wenigen, die täglich in euer Leben hineinreichen, genau wie ich. Denn ich diene euch auf eine quantenhafte Art und Weise, bin dabei aber genauso erreichbar, wie Spirit erreichbar ist.

Entspannt euch für einen Augenblick. Die heutige Botschaft ist vielgestaltig und kraftvoll. Es ist eine Botschaft über Geschichte, und hier lässt sich vieles hineinlesen, selbst jenseits der Worte, die heute gesprochen werden. Ich rede zu einer Zuhörerschaft, die größer ist als die hier im Raum. Viele hören jetzt zu und lesen. Ich kenne das Potenzial der Augen auf der Seite und der Ohren, die hier sind. Und obwohl ihr hier etwa hundert seid, gibt es tausende, die zuhören. Für mich hören sie jetzt. Für mich lesen sie jetzt.

Ich nenne die Botschaft heute "Das Ende der Geschichte", und es ist keine Untergangsbotschaft. Nehmt sie linear oder nehmt sie quantenmäßig auf. Wenn ihr die Überschrift linear versteht, dann kann es sein, dass ihr Angst bekommt, denn sie hört sich nach dem Ende der Zeit an. Wenn ihr die Überschrift quantenmäßig versteht, dann sagen wir, es ist das Ende der geschichtlichen Energie. Auf dem Planeten erfolgt ein Umbruch, und am Ende dieser Botschaft kommen wir genau auf diese Aussage zurück. Für mich bedeutet es, dass ich einige von euch kränken werde, wenn ich dies korrekt und angemessen durchgebe, und das liegt an der geschichtlichen Energie, die einigen von euch angeboren ist, die in einer bestimmten Weise unterrichtet wurden. Ich bitte euch also, mit dieser, meiner Botschaft, geduldig und mit mir vereint zu sein, wenn ich sie übermittle.

Ich möchte mit euch mit zurückgehen, um euch einige Dinge zu erklären, und, indem wir uns in geschichtlichen Zeiten bewegen, euch ein Bild zu malen. Ich möchte auf Abraham zurückkommen, den Vater des Monotheismus. Abraham befindet sich dort, wo wir tatsächlich gern geschichtlich ansetzen für das, was ihr modernen spirituellen Glauben nennen würdet, denn auf diese Weise denkt die Welt. Oh, vor ihm gab es viele. Einige von euch sind Lemurier, und ihr wisst, was ich meine. Doch Abraham repräsentiert für die Erde den Anfang von dem, was man den Vater der Hauptreligionen auf dem Planeten nennen würde. Ich möchte euch also die Geschichte des Geschehens übermitteln, und ich möchte, dass ihr sie euch sorgfältig anschaut.



Abraham, Vater der Juden

Ich möchte Abraham [Abram] ehren, der in Ur geboren wurde, was heute zum modernen Irak gehört, und ich möchte seine Söhne ehren, die nicht alle von Sara geboren wurden.

Der, über den ich sprechen möchte, ist Ismael. Abraham ist jüdischer Abstammung… der große jüdische Prophet. Ismael ist sein Sohn. Ihr könnt keinen Grund finden, dass Ismael nicht jüdisch sei, und das ist er sogar bis heute. Ismael wurde in Hebron geboren. Zusätzlich ist er also auch noch sehr israelisch. Ismael ist ein Jude. Nun werden einige Einwände haben aufgrund der Art und Weise, wie die jüdische Abstammungslinie von den Männern [mütterlicherseits] abgeleitet wird. Aber Spirit blickt auf die DNA und die Abstammungslinie der Akasha, spirituell ist Ismael also ein Jude. Er kam herein, um an der jüdischen Abstammungslinie Anteil zu haben.

Von früh an fiel er aus politischen Gründen in Ungnade, sogar beim jüdischen Volk. Dann

zog Ismael weiter und wurde zu dem, was der Vorfahre aller Araber ist… der Vater Arabiens. Und so könntet ihr sagen, dass die Araber jüdisches Blut haben, weil das Blut Abrahams in ihnen fließt. Doch von früh an vertrieben die Juden Ismael. Obwohl ihr also den einen Gott und Monotheismus habt, und (obwohl ihr) das Prinzip der Liebe Gottes und der Einheit von Gott, gab es eine Spaltung. Die Wahrheit wurde mit Unwahrheiten vermischt, und noch bis zum heutigen Tag wird es Milliarden Menschen geben, die sagen, dass es Ismael und nicht Isaak war, der beinahe auf dem Tempelberg geopfert worden wäre. Sie würden auch sagen, er sei kein Jude.

Wo liegt hier also die Wahrheit? Die Menschen wurden nicht gestaltet, um sich zu

vereinigen. In einer älteren Energie auf dem Planeten jener Tage, und selbst noch in den

Tagen eurer Geburt, war die Energie, die euch auferlegt wurde, dazu da, euch zu trennen und nicht zu vereinigen. Und deshalb nennen wir sie alte Energie. Oh, es gab weise Männer und Frauen, die es besser wussten, doch die alte Energie trennt und teilt, und es ist die alte Energie, die die hasserfüllten Unterteilungen zwischen Millionen jener schuf, die tatsächlich "alle Juden" sind.



Mohammeds wunderschöne Botschaft der Einheit



Ich möchte euch etwas über Mohammed, den Propheten, sagen. Mohammed entstammt der Abstammungslinie von Ismael, der der Abstammungslinie von Abraham entstammt. Deshalb hatte Mohammed jüdisches Blut, das war also seine Abstammungslinie, aber nicht unbedingt seine Kultur. Doch die Abstammungslinie der Akasha war von Abraham. [Gemäß dem Koran ist Abraham der Begründer des Islam.]


Mohammed hatte eine wundervolle Begegnung, mehr als eine, mit einer engelhaften Erscheinung. Damals unterhielten sich die Engel mit der Menschheit auf grundlegender 3DManier.

Aber wie vielen von euch ist es schon einmal aufgefallen, dass die meisten Engel jener Zeit, die zu Menschen sprachen, zu denjenigen der jüdischen Abstammungslinie sprachen? Wie Mohammed, wie Moses, wie Jesus, wie Abraham. Denn dies war Teil einer Ausrichtung der Geschichte, ein Teil, der die jüdische Abstammungslinie für die Kern Akasha der Menschheit bedeutend macht, und wir haben vormals gesagt: "Wie es den Juden geht, so geht es der Erde." Es gibt in der Tat etwas Bedeutendes, worauf zu achten ist, und es wird sich bald verändern. Denn in unseren Augen sind alle im Nahen Osten die "Juden".

Die Information, die Mohammed von dem Engel bekam, lautete: "Vereinige die Araber und gib ihnen den Gott Israels." Das tat er! Die Informationen, die er besaß, waren wunderschön und wurden später für seine Nachfolger aufgeschrieben. Es drehte sich alles um die unglaubliche Liebe Gottes und die Einheit der Menschen. Mohammed, der Prophet, war jemand, der vereinte, er war niemand, der trennte.

Lange vor Mohammed kam Jesus - Jesus der Jude. Er war verantwortlich für das, was ihr heute als Christentum bezeichnen würdet. Alle seine Jünger waren jüdischer Herkunft. Der Fels, Petrus, der Fischer, der die christliche Kirche begründete, war jüdischer Herkunft. Und wir berichten euch dies, um euch daran zu erinnern, dass es hier eine Einheit gibt. Vielleicht gibt es einen Grund, meine Lieben, warum die 12 Schichten der DNA hebräische Namen haben? In der Tat, das geschieht zu Ehren der Meister und der Abstammungslinie, einschließlich der von Mohammed, von Ismael, von Isaak, von Abraham und von Jesus. Sie alle sind Teil der ursprünglichen spirituellen Sprache [Hebräisch].

"Oh", sagt ihr vielleicht, "es gab Sumerisch, und davor gab es Lemurisch. Es gab Sanskrit und Tamil und viele andere ältere Sprachen." Richtig, doch wir sprechen von einer heutigen Sprache - eine, auf die ihr euch beziehen könnt, die Kraft hat, und die heute von der reinen Abstammungslinie der Meister, die über den Planeten schritten, gesprochen wird. Was also tat die Menschheit mit all diesem? Was machte sie mit all diesen heiligen Informationen dieser jüdischen Meister? Sie führten Krieg, denn die Menschen trennen. Sie fügen nicht zusammen. Und so befinden wir uns hier mit einem wunderschönen Gott, dem Schöpfer von allem, was ist, und mit Millionen, die genau daran glauben, und doch führen sie über Ideologien darüber, was Gott sagte, welcher Prophet der beste war und welche Gruppe in Gottes Gunst steht, miteinander Krieg. Das ist uralte Geschichte, Tausende von Jahren alt. Doch sie zeigt genau, was es mit der alten Energie auf sich hat.

Menschliche Natur?

Nun könnten einige auf den Gedanken kommen zu sagen: "Das ist die Natur der Menschen." Deshalb geschieht so etwas unter Menschen, und es wird sich immer und immer wiederholen. Das ist die Energie der Geschichte, die in der Suppe der menschlichen Natur schwimmt, von der einige sagen, dass sie sich nie ändern wird. Deshalb [so sagen sie] wird sich das wieder und wieder und wieder zutragen. Ich bin hier, meine Liebe/mein Lieber, um dir zu sagen, dass das nicht so ist, weil sich auf diesem Planeten etwas ereignet, das die Geschichte beenden wird. Es wird die alte Energie der Geschichte beenden. Es wird die alte menschliche Natur beenden, denn es ist evolutionär.

Von Geburt an das Hassen gelernt

Heute werden auf der Erde in Israel viele geboren, die von Geburt an lernen, wie sie all die um sie herum nicht mögen und ihnen misstrauen. Zu diesem Zeitpunkt der Geschichte lernen auf dieser Erde alle um sie herum von Geburt an, wie sie die Juden hassen. Sie werden sorgfältig unterwiesen. Entgegen allen Erwartungen sind sie auf diese Trennung stolz, denn die Abstammungslinie ihrer Vorfahren verlangt Beachtung, und sie möchten dem geschichtlichen Protokoll folgen. Sie möchten getrennt bleiben. Ich möchte euch jedoch sagen, dass sich das ändern wird. Oh, es verändert sich wirklich! Es verändert sich an Orten, wo ihr es nicht erwartet. Es verändert sich in Jerusalem. Es verändert sich im Iran. Und die Kinder erwachen und fragen: "Sage es mir noch einmal, warum sollte ich sie hassen? Sie taten was, wann? Das waren nicht sie. Es waren ihre Vorfahren. Diejenigen, die jetzt hier sind, leben heute und hatten keinen Anteil an der Geschichte. Sag' es mir noch einmal, denn ich fühle das nicht."

Die Eltern schütteln den Kopf und sagen: "Tu, wie wir sagen, denn Tradition und Geschichte sagen uns, dass sie unsere Feinde sind und immer sein werden." Und die Kinder antworten: "Nein. Das werde ich nicht tun, und diejenigen um mich herum ebenso wenig." Dies bewirkt langsam einen Unterschied auf dem Planeten, und es wird nicht festgehalten. Denn eure weltweiten Medien haben keine Vorstellung, wie sie mit dieser neuen Energie umgehen sollen, und es scheint für sie noch nicht einmal eine Nachricht wert zu sein. Sie sind in der alten menschlichen Natur tief verhaftet, in der Dinge, die trennen, in die Nachrichten gelangen und Dinge, die vereinen, nicht. Und doch ist es eine der größten Energien, die der Planet derzeit sieht. Ich bin hier, um euch zu sagen, dass es wirklich ist und sozusagen im Verborgenen geschieht. Oh, es gibt noch mehr, wovon ich euch berichten möchte.

Die Gussform steht bereit - Einheit funktioniert


Lasst uns über Europa reden - Ost- und Westeuropa. Schaut euch die Geschichte an. Ich möchte, dass ihr euch die Geschichte der Europäer anschaut. Was wisst ihr über sie? Was lerntest du in der Schule über sie, Amerikaner/in? Ihr musstet alle jene Daten und Fakten lernen. Ihr lebt in einem Land, das kaum 200 Jahre alt ist, und ihr musstet alle Schlachten, alle Eroberer und alle militärischen Einzelheiten von hunderten von Jahren auswendig lernen! Vierzehn Jahrhunderte, 1300 Jahre bis zum heutigen Jahrhundert schien es normal zu sein, dass sie sich gegenseitig eroberten. Sie bekämpften sich gegenseitig wie die Gezeiten des Meeres, regelmäßig und voraussagbar. Wenn sie dessen müde wurden, dann eroberten sie fremde Kontinente. Allein das kleine Land Spanien ist für die Eroberung von ganz Südamerika, Mittelamerika bis weit hinauf nach Nordamerika verantwortlich. Heute sprechen Millionen die Sprache (der Spanier), die sie vor deren Ankunft nicht kannten.

Die Armeen Napoleons verbreiteten sich über Teile von Europa wie das Wasser in einem Fluss, das alles, was im Weg ist, überwindet. In Europa gibt es einige Städte, die heute noch immer nicht wissen, zu welchem Land sie eigentlich gehören, weil die Grenzen so oft wechselten! Nun, das ist Geschichte. Ich möchte, dass ihr euch das sorgfältig anschaut. Es wird immer noch einige geben, die sagen: "So machen es die Menschen eben. Sie erschaffen Grenzen und Kulturen, und sie führen Krieg. Das ist die menschliche Natur."

Vor fünfzig Jahren begann die Ankunft dieser neuen Energie. Oh, die Ausrichtungen erfolgen langsam, lieber Mensch, aber die Energie war da. Sie begann; sie fing an. Vor fünfzig Jahren geschah etwas in Europa, und damals hörtet ihr nicht viel darüber. Einige sehr klare Denker kamen nach dem Zweiten Weltkrieg zusammen und sagten: "Wenn wir nicht etwas anders machen und uns aus der Schublade des zeitgenössischen Denkens herausbewegen, dann wird alles noch einmal passieren, denn so sind wir. Menschen führen Krieg." Sogar das junge Land, das Amerika hieß, war in Krieg verwickelt. Selbst Amerika hätte sich zuvor fast gespalten, denn so sind die Menschen. Sie zerteilen gute Dinge. Diesen weisen Männern war klar, dass sie etwas versuchen konnten, etwas, was funktionieren könnte - eine Vereinigung anstelle einer Trennung. Und so entwickelten sie eine Idee. Lasst mich euch sagen, was das war.



Sie sagten sich: "Was wäre, wenn wir so viele Länder wie möglich dazu bringen könnten, eine Ansammlung von 'Bundes-Staaten' zu werden? Wenn wir jetzt damit beginnen und es langsam angehen lassen, könnten wir schließlich ein System haben, in dem wir so weit Handel treiben, dass die Grenzen fallen, keine Grenzposten mehr und keine Pässe. Alle diese Kulturen und früheren verfeindeten Länder würden gleichwertig Handel treiben, und damit das geschieht, könnten wir sogar eine gemeinsame Währung haben. Seht euch die Vereinigten Staaten an, denn dort funktioniert es so. Europa würde niemals wieder mit sich selbst Krieg führen. Das könnte es nicht, da es finanziell verbündet wäre."

Natürlich wurden sie ausgelacht! Jeder, der das hörte, sagte, so etwas könne nicht getan werden, und es seien einfach zu viele Streitfragen zu lösen. Die Gegner sagten: "Nein, nein, nein. Das werden wir nicht tun. Wir haben zu viele verschiedene Kulturen. Es gibt einige mit einer starken Währung und andere mit schwachen Währungen. Es gibt zu viele Hindernisse. Wie stellt ihr euch das vor, von einem Land in das andere ohne Grenzkontrollen zu gehen? Das wird nicht funktionieren. Wer seid ihr, dass ihr so etwas dieser Art vorschlagt?" Und die Vorausdenkenden sagten: "Wir sind Vereiniger. Und wir denken, dass es eine gute Idee ist, und deshalb werden wir Kraft haben und niemals wieder Krieg führen." Das war vor zwei Generationen, vor 50 Jahren.

Heute habt ihr die Europäische Union der Länder. Es werden immer mehr, weitaus mehr als die ursprüngliche Zahl der Länder. Einige "stehen in der Warteschlange", um aufgenommen zu werden! Es gibt keine Grenzen mehr, die Grenzkontrollpunkte fehlen und die Währung, der Euro, ist die stärkste Währung auf der Erde - sogar stärker als eure [der USA]. Nun, lasst mich euch sagen, was das hervorrief. Es ist ein Bewusstseinswandel, der sich vor ungefähr 50 Jahren zu entwickeln begann. Im Verlauf von zwei Generationen erlaubte er langsam frei Denkenden, Dinge zu vereinen, die niemals zuvor vereint gewesen waren. Das Ergebnis? Diese Länder werden sich nie wieder gegenseitig erobern, weil die "Geschichte" in jenem Augenblick endete. Sie fingen für Europa mit einem neuen Paradigma an und mit einem, das für den Menschen kein bekanntes historisches Profil aufwies. Die alte Geschichte der Region ist vorbei und wird sich nicht mehr wiederholen.

Diejenigen im alten Ostblock Europas, wo es bis zum heutigen Tag sehr wenig Einheit gibt, werden immer noch sagen: "Die Geschichte wird sich wiederholen. Wir sind ihre Opfer. Es ist nur eine Frage der Zeit." Doch nicht alle von ihnen empfinden so. Es gibt einige, die anfangen, in ihren eigenen Kulturen eine Einheit der Spiritualität zu spüren, über die sie früher niemals sprechen durften. Sie denken also frei, außerhalb der Schublade des alten Paradigmas. Das ist neu.

Manche stehen auf Podien und auf Kanzeln und verkünden: "Die Geschichte ist vorbei. Es ist das Ende des Leidens. Es ist das Ende von Diktaturen. Es ist das Ende derjenigen, die uns erniedrigten. Stattdessen bricht die Zeit an, dass wir entdecken, wer wir sind." Und sie entdecken den Schöpfer in ihrem Inneren, auch wenn sie es nicht genau in diesen Worten sagen - das, was die Einheit Gottes ist. Es ist also ein voller Kreis zurück zu dem, was der Engel Mohammed auftrug, nicht wahr? Denn Einheit war der Schlüssel zum Frieden, und das ist sie immer noch. Sie ist ein heiliges Prinzip und wird sich niemals ändern.

Wer hätte gedacht, dass dies eingetreten wäre? Die Vereinigten Staaten sind, was sie sind, weil vor 200 Jahren ihre Gründungsväter sagten: "Lasst uns eine Gruppe von Bundes-Staaten ohne physische Grenzen in einem System errichten, das niemals ausprobiert wurde. Es ist eins der Einheit - die VEREINIGTEN Staaten von Amerika." Oh, es (das System) wurde auf die Probe gestellt, aber die Vereiniger gewannen. Und deshalb ist dieses Land, was es ist, und es wird für das, was es ist und was es getan hat, gesehen und respektiert. So jung ist es, doch repräsentiert es die neue Energie.

Eure Unabhängigkeitserklärung wurde gechannelt. Wusstet ihr das? Es war das Channeling einer kollektiven Anstrengung aller, die Gott um Hilfe baten. Geht und lest sie und fühlt das, was im Inneren heilig ist, denn sie vereint statt zu trennen.

Südamerika und die neue Energie

Südamerika fängt an, sich mit derselben Sache zu beschäftigen. Mein Partner war soeben dort, und ich erlaubte ihm, die Energie der potenziellen Zukunft dieses Landes zu sehen. Ich möchte euch gern die Geschichte im Hinblick auf Südamerika aufzeichnen. Es gab Zeiten, da hatte jedes einzelne Land einen Diktator. Vor weniger als 15 Jahren gab es zusammenbrechende Wirtschaften und Währungen, die wertlos waren. Unruhen, Kämpfe und Morde waren an der Tagesordnung. Plündernde Drogenfürsten töteten auf offener Straße und Korruption war allgegenwärtig. Sogar die Politiker erzeugten Angst, und viele verschwanden nachts und wurden nicht wieder gesehen. Heute ist das nicht mehr so. Heute gibt es eine fortgesetzte Stabilität, da ein Land nach dem anderen eine neue, positive und stabile Energie in seine Kultur einbringt. Wie konnte sich dies ohne eine konzentrierte Anstrengung irgendeiner multi-nationalen Führerschaft oder Lenkung in nur 15 Jahren verändert haben?

Auf dem ganzen Kontinent ist nur noch ein Diktator übrig geblieben. Was geht da vor? Wenn ihr meint, das sei erstaunlich, dann gibt es bald noch eine Bewegung, von der ihr jetzt noch nichts hören werdet. Doch sie diskutieren gerade jetzt darüber, und so möchte ich euch sagen, was sie denken: "Was würde passieren, wenn wir diese Länder nähmen und die Grenzen aufheben würden?" Klingt das vertraut? Sie sprechen darüber. In Hinterzimmern, in denen niemand darüber berichtet, sagen sie: "Wie wäre es mit einem Plan, dass wir schließlich nur noch eine Währung von der Spitze Kolumbiens bis zum unteren Ende von Chile haben? Und wir wären stark, und wir wären vereinigt." Und, meine Lieben, ich bin hier, um euch zu sagen, dass das funktionieren wird. Es mag keine 50 Jahre dauern. Der eine Diktator wird bald verschwunden sein, und dann kann die Vereinigung beginnen.

Es geschieht ein Umbruch auf diesem Planeten.

Afrika

Lasst mich euch sagen, wo sonst noch etwas geschieht, was ihr nicht mitbekommt - das, was der Anfang der Einheit der afrikanischen Staaten ist. Schon bald wird der Kontinent das haben, was es dort noch nie gab, denn wenn der Kontinent geheilt ist, und es dort kein AIDS und keine bedeutende Krankheit mehr gibt, dann möchten sie das haben, was ihr habt. Sie werden Häuser, Schulen und eine Wirtschaft haben wollen, die ohne Korruption arbeitet. Sie werden genug haben von engstirnigen Führern, die ihre Bevölkerung umbringen, um Macht zu erhalten in dem, was seit Generationen "die Geschichte Afrikas" genannt wurde. Schon bald wird das Ende der Geschichte in Afrika kommen, und ein neuer Kontinent wird sich zeigen.

Seid euch gewahr, dass die Stärke vielleicht nicht aus den erwarteten Gegenden kommt, denn eine neue Führerschaft gärt. Es gibt dort so viel Land, und die Bevölkerung dort ist so bereit, dass es innerhalb von zwei Generationen plus 20 Jahren eine der stärksten Wirtschaften auf dem Planeten sein wird. Und das wird geschehen, weil von einigen die Idee einer Vereinigung eingebracht wird. Dies sind die Potenziale des Planeten und das Ende der Geschichte, wie ihr sie kennt.

In ungefähr 70 Jahren wird es einen Schwarzen geben, der diesen afrikanischen Kontinent zu Reichtum und Frieden führen wird. Er wird kein Präsident sein, sondern vielmehr ein Planer und ein revolutionär denkender Ökonom. Er, und mit ihm eine starke Frau, werden den Plan auf dem gesamten Kontinent in die Tat umsetzen. Sie werden sich vereinigen. Dies ist das Potenzial, und dies ist der Plan. Afrika wird sich aus der Asche jahrhundertelanger Krankheit und Verzweiflung erheben und wird es mit Arbeitern, die gute Güter für den täglichen Bedarf erzeugen können, zu einer beachtlichen wirtschaftlichen Stärke bringen. Ihr meint, China sei wirtschaftlich stark? China muss tun, was es tut, und es humpelt mit der Geheimhaltung und den Vorurteilen der alten Wege durch seine eigene Geschichte. So groß, wie es ist, wird es sich schließlich im Wettbewerb mit Afrika befinden, einem Land freier Denker und schnellen Wandels. China wird einen bedeutenden Mitbewerber haben, einen, der keinerlei kulturelle Barrieren gegenüber dem Fortschritt des freien menschlichen Geistes hat.

Es sind die alten Seelen, die hier sind, die erneut die Zukunft des Planeten verändern werden, genauso wie ihr es heute auf eure Art tut. Heute kämpft ihr gegen die Dunkelheit des Bewusstseins mit eurem Licht, (das ist) eines der letzten Gefechte, das euch die Religion auferlegen wird. Deshalb seid ihr hier, um durch eure sehr mitfühlenden Gedanken Licht auf den Planeten zu bringen. Dies ist die "Arbeit" der "Lichtarbeiter/innen".


Spiritualität in Nordamerika

An diesem Ort, den ihr Amerika nennt, gibt es über 350 Arten des Christentums. Es gibt die Geschichte von einem Retter, aber viele Ideen darüber, was er sagte, was er meinte und wer er war. Jede einzelne dieser Ideen scheint sich zu verzweigen und eine neue Kirche zu bilden. Ein monotheistischer Gott leidet, dass er fein säuberlich in Hunderte einzelner Stücke zerlegt wird.

Die Geschichte der Kirche war ebenso wenig glanzvoll, und Petrus, der Fels, würde sich im Grabe umdrehen, wüsste er, was die Geschichte seiner Kirche angetan hat. Es gab Zeiten, in denen die Christen in die Dörfer zogen und sie niederbrannten und plünderten, weil dieses Dorf nicht an ihren Retter glaubte. Das war während der spanischen Inquisition. Sie waren Terroristen! Ihr solltet dies hören, meine Lieben, und ich möchte nicht eure Emotionen aufrühren, doch ich werde so viel sagen: Bevor ihr irgendeinen Glauben als etwas etikettiert, was böse ist, solltet ihr einen Blick auf die Geschichte werfen. Die Christen taten es ebenfalls, von früh an. Die Juden taten es auch, und ebenso taten es die frühen Moslems.

Die radikalen fundamentalistischen Kinder Abrahams bekriegten sich seit Jahrhunderten. So etwas tun Menschen. Dies tut die Menschheit. Sie trennt. Sie führt Krieg über Gott. Sie teilt sich sogar selbst in Schubläden auf, während die schöpferische Energie eine Energie ist! Ich bin hier, um euch zu sagen, dass dieser Diskurs der Geschichte endet, weil sich jener Parameter der menschlichen Natur umwandeln wird, und die Kinder wissen es! Und sie fangen an, es zu sehen und zusammenzufügen. Ihr seht, auf diesem Planeten geschieht ein Umbruch.

Das Internet - das erste weltweite Werkzeug der Vereinigung


Nun bringe ich euch etwas, woran wenige denken: Was glaubt ihr, hängt mit dem Internet geschichtlich zusammen? Bürger aller Länder der Erde können ohne elektronische Grenzen miteinander reden. Die jungen Leute dieser Nationen können sich alle sehen, miteinander reden und Meinungen austauschen. Egal, was ein Land anstellt, um das zu unterdrücken, sie tun es trotzdem. Sie fügen ein Netzwerk des Bewusstseins, des Einsseins, ein multikulturelles Bewusstsein, zusammen. Das ist hier, damit es bleibt. Es ist Teil der neuen Energie. Die jungen Leute wissen es und zeigen den Weg.

Vor über 10 Jahren gab ich euch eine Prophezeiung. Ich sagte euch, es würde ein Tag kommen, an dem "jeder zu jedem reden könne, und deshalb könne es keine Verschwörung geben". Denn Verschwörungen sind davon abhängig, dass es Trennung und Geheimhaltung gibt - etwas, was im Dunklen verborgen ist, und das nur wenige kennen. Habt ihr kürzlich die Nachrichten gesehen? Was geschieht? Könnte es sein, dass ein neues Paradigma auftritt, das sich gegen die Geschichte zu stellen scheint?

New Age

Dann ist da noch das New Age. Ich möchte euch etwas sagen, was vor 20 Jahren stattfand. Es ist etwas, durch das ich meinen Partner hindurchgehen lassen musste: In einer eurer westlichen Regionen [der USA] gab es einige, die Kryon als das Böse des Jahrhunderts bezeichneten. Mein Partner wurde von einigen derjenigen aus dem New Age angegriffen, die angesehen waren und die man für gut hielt. Es war eine Energie, die ihn stoppen wollte, bevor er zu viele Bücher schrieb oder mit seiner Botschaft an die Vereinten Nationen ging. Es war im dritten Jahr seit er channelte, und viele waren darin verwickelt, (es war) eine organisierte Anstrengung, seine Botschaft in Misskredit zu bringen. Auf den Knien fragte mein Partner mich: "Warum? Warum versuchen diejenigen, die Bücher über die Liebe schreiben, anschließend die Arbeit eines anderen zu vernichten?" Und ich sagte ihm: "So etwas tun Menschen. Sie erobern und trennen und haben das Gefühl, es gehöre zum Überleben ihres eigenen Werkes." Dann sagte ich ihm, dass sie so nicht immer handeln würden, und dass eine Zeit käme, in der es nicht mehr im Bewusstsein der Menschheit sei, so etwas jemals zu tun. Deshalb war er hier, um bei der Wegbereitung für die neue Energie zu helfen.

Wenn ein Araber und ein Jude sich gegenseitig anschauen können, sie die Abstammungslinie der Akasha sehen, und sie die eine Familie sehen, dann gibt es Hoffnung. Wenn sie sehen können, dass es ihre Unterschiede nicht länger erforderlich machen, sich gegenseitig zu töten, dann gibt es den Anfang eines geschichtlichen Wandels. Und das geschieht zurzeit. Die gesamte Menschheit, egal welchen spirituellen Glaubens, hat sich schuldig gemacht und ist in die historische Falle der Trennung gegangen, anstatt sich zu vereinigen.

Nun beginnt sich das zu verändern. Es geschieht ein Umbruch. Der weise König Ich möchte euch mit zurücknehmen zu Salomon, einem sehr weisen König. Es ist eine sehr berühmte Geschichte, wie die beiden Mütter Anspruch auf dasselbe Kind erheben. Beide tragen ihr Anliegen Salomon vor, damit er ihnen jeweils den Säugling gibt, und so landete er im Schoß des Königs, damit dieser den Fall löse. Der weise König, der das Ergebnis kannte, bevor er seine Entscheidung traf, ordnete an, dass das Kind in zwei Hälften geteilt werden solle. Jede Frau würde ein halbes Kind erhalten. Er wusste, was eintreten würde, und es trat ein. Eine der Mütter wurde sofort kreidebleich und sagte: "Gib der anderen Frau das Kind." Da wusste Salomon auf der Stelle, zu welcher Frau das Kind gehörte, nämlich zu der, die das Kind freigab. Das war die wirkliche Mutter. Woher wusste er das? Weil Mitgefühl das Weiseste auf dem Planeten ist, und es ist voller Lösung und Vereinigung. Das sagt alles. Es ist das Mitgefühl der weisen, göttlichen, weiblichen Mutter, das die überflutet, und die Kundalini bewegt sich im wörtlichen Sinn von einem Kontinent zu einem anderen, da die Erde diesen Umbruch spürt.

Einige fühlen sich hoffnungslos allein in diesem Prozess und verstehen ihn nicht. Wenn sie ein Computer Bewusstsein hätte, stellt euch vor, wie sie sich fühlen mögen, wenn ihr ihn ausschaltet und neu startet. Er verlöre sein Gedächtnis von allem, was geschehen war. Dasselbe geschieht nun mit dem menschlichen Bewusstsein, da es neu in ein anderes Paradigma startet, in dem die Geschichte nicht kontrolliert, was als Nächstes geschieht. Und das fühlt ihr - allein mit einem potenziellen Neustart in ein Paradigma, das keinerlei Geschichte der menschlichen Natur aufweist.

Mitgefühl und Einheit sind die neue Energie


Die Energie von 2012 ist, so wie ich hier sitze, seit 16 Jahren um euch und wird es [wie im Maya-Kalender berechnet] weitere 20 Jahre sein. So funktioniert die Ausrichtung, da sie sich buchstäblich durch den Mittelpunkt des galaktischen Äquators bewegt. Da die Präzession der Tag- und Nachtgleichen [die Kreiselbewegung der Erde] sich auswirkt und ihr euch in die Mitte der Ausrichtung bewegt, ist es ein 36-jähriges Erfahrungsfenster und kein Fadenkreuz auf irgendeinem Datum der Wintersonnenwende. Du lebst in dieser Energie, und das schon einige Jahre, New Ager/New Agerin.

Lasst uns nun nur zu denen sprechen, die hier im Raum sind, nicht zum/zur Hörer/in und nicht zum/zur Leser/in. Ich möchte zu euch hier im Raum sprechen. Ich möchte zu denen sprechen, die in dieser Energie sitzen. Ich möchte, dass ihr anders fortgeht, als ihr heute hergekommen seid. Ich möchte, dass ihr hier fortgeht mit einer Aktivierung des Engelhaften und der Schöpferenergie in eurem Inneren, die euch Weisheit geben werden. Nicht alle hier glauben so wie das Channelmedium, und das ist nicht schlimm. Hier ist also euer Test, eure Anleitung für den Tag. Könnt ihr auf die hier Anwesenden wie auf eine Familie schauen, auch wenn ihr mit ihnen nicht übereinstimmt? Könnt ihr sie lieben? Ihr habt die Wahl, diesen Ort zu verlassen und zu sagen: "Nun, zu so einem Treffen werde ich nie wieder gehen! Die sind verrückt." Oder ihr könnt sagen: "Zu einem Treffen wie diesem werde ich nie wieder gehen, weil ich nicht unbedingt mit ihnen übereinstimme. Aber ich liebe sie, und sie sind jederzeit bei mir zu Hause willkommen. Wenn sie zum Abendessen kommen möchten, ist das in Ordnung. Und ich kann mit ihnen scherzen, zusammen sein und ihre Hände schütteln. Ich könnte sogar eine/n von ihnen heiraten, denn ich erkenne, dass es einen Gott gibt und dass es einen Schöpfer gibt, und wir alle haben ihn in unserem Inneren. Ich stimme nicht überein, aber ich kann mich vereinen."

So gelangt ihr zu einem Verständnis, dass eure Ideen und Unterschiede nicht länger trennend sind. Menschen können zusammen existieren, so wie die Länder, die ohne Grenzen nebeneinander existieren. Ihre Kulturen sind immer noch einzigartig, und sie haben immer noch ihr eigenes Land. Doch nun sind sie in einem größeren Plan zusammen, einem Plan, nach dem sie nie wieder gegeneinander Krieg führen werden. Das können sie nicht. Ihre Existenz ist miteinander verflochten. Das bewirkt die Vereinigung. Salomon wusste es, und das Geheimnis lautet Mitgefühl.

Meine Lieben, verlasst diesen Ort mit gegenseitigem Mitgefühl. Wenn ihr nach Hause kommt und euren Fernseher einschaltet, und ihr seht jemanden, mit der/dem ihr nicht übereinstimmt, weil er/sie mit euch politisch nicht Schritt hält, könnt ihr ihn oder sie lieben? Könnt ihr auf jeden Fall den Schöpfer im Inneren sehen? Könnt ihr sehen, wie sie ein Spiel aufführen, wie die Dinge in diesem Land zu handhaben sind, so dass ihr gezwungen seid, vereint zusammenzuarbeiten? Hat das irgendjemand von euch gesehen? Gezwungen, zusammenzuarbeiten. Gezwungen, Kompromisse zu schließen. Gezwungen zur Vereinigung und nicht zur Trennung. Wenn ihr das in der Politik seht, dann werdet ihr wissen, dass es wirklich ist.

Das haben wir euch zu sagen. Achtet darauf. Die alte Energie zieht sich langsam zurück, doch eines Tages wird die alte Energie verschwunden sein. Dies könnte eine Generation dauern! Einige unter euch sagen: "Dann werde ich nicht mehr hier sein." Ich möchte euch sagen: "Oh doch, das wirst du!" Denn du wirst das Finale nicht versäumen wollen! Weder die Energie von zu Hause noch irgendeine engelhafte Energie wird in der Lage sein, dich zurückzuhalten. Du wirst zurückkommen, und es wird eine Umschlagzeit geben, die kürzer ist als alles jemals in deiner spirituellen Geschichte, denn Geschichte spielt keine Rolle, selbst spirituelle Geschichte nicht. Du wirst kommen und schnell wieder gehen. Du bist immer zurück zur Erde gekommen, alte Seele. Deshalb lieben wir dich so sehr.

Ich möchte dir nun die Füße waschen für das, was du mit dem Planeten tust, alte Seele. Nimm die Gelegenheit wahr, andere zu lieben, sie aus Quantensicht zu sehen, sie als viele zu sehen, nicht als eine/n. Schaue auf alle Menschen im Licht ihrer Abstammungslinie vom Planeten. Sieh sie als wichtig, so wie du es bist. Vereine dich mit ihnen. Du siehst, auf diesem Planeten geschieht ein Umbruch, und du repräsentierst ihn.

Wenn ich die Worte sage: "Und so ist es", halte noch die Energie. Gehe in deinem eigenen Tempo hinaus. Bleibe noch einen Augenblick sitzen, wenn du willst, und gehe dann schweigend hinaus. Lasse diesen Raum ein Heiligtum bleiben, bis du wiederkommst. Es gibt also keinen Applaus, keinen Lärm - nur Einheit, nur eine gegenseitige Liebe, nur ein quantenmäßiges Denken an das, was dem Planeten bevorsteht, wenn du es willst, meine Liebe/mein Lieber.Fühlst du dich jetzt anders angesichts der Rätsel vor dir? Ich hoffe es. Lösbar, jedes einzelne.



Und so ist es.

Kryon


Kryon durch Lee Carroll / 20.11.2010, http://www.kryon.com/k_channel10_seattle_.html

Übersetzung: Chr. u. Karla Engemann

Für alle - wir sind das Licht und überwinden das Dunkle - Nahtod-Erlebnis von Thomas Mellen-Benedict

E R K E N N T N I S S E A U S D E M L I C H T

DURCH DAS LICHT HINDURCH

Mellen-Thomas Benedict ist ein Künstler, der 1982 eine Nah-Tod- Erfahrung überlebte. Er war über 1 ½ Std. tot und während dieser Zeit glitt er aus seinem Körper und ging ins Licht. Er wollte mehr über das Universum erfahren und wurde weit in die entfernten Tiefen der Existenz getragen und sogar noch weiter in die energetische Leere des Nichts jenseits des Big Bang (Urknall). Dr. Kenneth Ring sagte betreffend dieser Nah-Tod-Erfahrung: Seine Geschichte ist die bemerkenswerteste, der ich bei meinen intensiven Forschungen von N.T. Erfahrungen begegnet bin.

DIE STRASSE IN DEN TOD

1982 starb ich an Krebs. Ich konnte nicht mehr operiert werden und jegliche Art von Chemotheraphie ließ mich nur noch dahinvegetieren. Man gab mir 6 , 8 Monate zu leben. In den 1970igern war ich ein Informations-Freak und ich wurde in zunehmendem Maße verzweifelter über die Atom-Krise, die ökologische Krise, u.s.w. Da ich keine spirituelle Basis hatte begann ich zu glauben, dass die Natur einen Fehler gemacht hatte und dass wir wahrscheinlich ein krebsartiger Organismus auf diesem Planeten sind. Ich sah keinen Ausweg aus den Problemen, die wir für uns und den Planeten geschaffen hatten. Ich betrachtete die menschlichen Wesen als eine Art Krebs und das ist, was ich bekam. Das ist, was mich umbrachte. Seid vorsichtig mit eurer Weltanschauung. Sie kann auf euch zurückfallen, besonders wenn es eine negative Weltansicht ist. Meine war extrem negativ. Das ist, was mich in den Tod führte. Ich probierte alle möglichen alternativen Heilmethoden aus, aber nichts half.

So beschloss ich, dass das wirklich eine Angelegenheit zwischen mir und Gott war. Ich hatte mich zuvor eigentlich nie um Gott gekümmert und fing an mich für verschiedene Religionen und Philosophien zu interessieren. Ich fand alles sehr interessant und ich bekam Hoffnung, dass es etwas auf der anderen Seite gibt.

Als selbstständiger Glasmalerei-Künstler hatte ich keine Krankenversicherung. Ich wollte meine Familie finanziell nicht herunterziehen, so beschloss ich alles selbst zu übernehmen und endete schließlich in Hospitz-Pflege.

Ich hatte meine persönliche Hospitz-Pflegerin. Ich war mit diesem Engel, der mich im letzten Teil meines Lebens begleitete, sehr gesegnet. Ich nahm nicht viele Medikamente ein, denn ich wollte so bewusst wie möglich bleiben. Dann erfuhr ich so viele Schmerzen, dass ich nichts als Schmerzen in meinem Bewusstsein hatte, Gott sei Dank nur für einige Tage.

DAS LICHT GOTTES.

Ich erinnere mich, dass ich eines Morgens gegen 4:30 Uhr aufwachte und wusste, dass es jetzt soweit war. Das war der Tag, an dem ich sterben sollte. Ich rief einige Freunde an und verabschiedete mich. Ich weckte meine Hospitz-Betreuerin auf und sagte ihr Bescheid. Ich hatte eine persönliche Vereinbarung mit ihr, dass sie meinen toten Körper 6 Stunden in Ruhe lassen würde, da ich gelesen hatte, dass alle möglichen interessanten Dinge sich ereignen, wenn man stirbt. Ich schlief wieder ein.

Das nächste, an das ich mich erinnern kann, ist der Anfang einer typischen Nah-Tod-Erfahrung. Plötzlich war ich mir voll bewusst und ich stand auf, aber mein Körper lag im Bett. Ich befand mich in der Dunkelheit. Außerhalb meines Körpers zu sein fühlte sich sogar noch lebendiger an als eine gewöhnliche Erfahrung. Alles war so lebendig, dass ich jeden Raum im Haus sehen konnte, ich konnte sogar das Dach des Hauses sehen, um das Haus herum, unter das Haus.

Ich sah ein Licht. Ich wendete mich dem Licht zu. Das Licht war sehr ähnlich dem das viele andere Leute in ihren Nah-Tod-Erfahrungen beschrieben haben. Es war so wunderschön. Es war fühlbar, man konnte es anfühlen. Du möchtest in es hineingehen, wie in die Arme von deiner idealen Mutter oder deinem idealen Vater. Als ich mich dem Licht näherte wusste ich intuitiv, dass wenn ich in das Licht hineingehen würde, ich sterben würde. So, als ich mich dem Licht näherte, sagte ich: Bitte, warte eine Minute, halte noch eine Sekunde aus. Ich möchte darüber nachdenken, ich würde mich gerne bevor ich gehe mit dir unterhalten.

Zu meiner überraschung hielt die ganze Erfahrung an diesem Punkt an. Du hast tatsächlich Kontrolle über deine Nah-Tod-Erfahrung. Du fährst nicht in einer Achterbahn. So wurde meiner Bitte nachgegeben und ich führte eine Unterhaltung mit dem Licht. Das Licht nahm die form verschiedener Gestalten an, wie Jesus, Buddha, Krishna, Mandalas, archetypische Bilder und Zeichen. Ich fragte das Licht : " Was geht hier vor. Bitte, Licht, offenbare dich mir, ich möchte die Wirklichkeit dieser Situation erkennen." Ich kann die genauen Worte nicht wiedergeben, denn es war eine Art von Telepathie.

Das Licht antwortete. Die Informationen, die mir übermittelt wurden, war dass dein Glaube die Art von Feedback formt, das du von dem Licht erhältst. Wenn du ein Buddhist oder Katholik oder Fundamentalist bist, bekommst du ein Feedback aus deinem eigenen Stoff. Du hast die Gelegenheit es anzusehen und es zu untersuchen, aber die meisten Menschen machen das nicht. Als das Licht sich mir offenbarte wurde mir bewusst, dass ich in Wirklichkeit die Matrix meines Höheren Selbst sah.

Das einzige was ich dir sagen kann, ist dass es sich in eine Matrix verwandelt, ein Mandala der menschlichen Seele und was ich sah ist dass das, was wir unser Höheres Selbst nennen, eine Matrix ist. Es ist auch eine Leitung hin zur Quelle. Jeder von uns kommt direkt als eine direkte Erfahrung aus der Quelle. Wir alle haben ein Höheres Selbst oder eine überseele als Teil unseres Wesens. Sie enthüllte sich mir in ihrer wahrsten Energieform. Die einzige Weise wie ich das wirklich beschreiben kann, ist dass das Wesen des Höheren Selbst eine Art Leitung ist. Es stellt eine direkte Verbindung zur Quelle dar, die jeder von uns in sich trägt. Wir sind direkt mit der Quelle verbunden.

So zeigte mir das Licht die Matrix des Höheren Selbst. Und es wurde mir klar, dass alle Höheren Selbste in einem Ganzen verbunden sind, alle Menschen sind als ein Wesen miteinander verbunden, wir sind eigentlich das gleiche Wesen, verschiedene Aspekte des gleichen Wesen. Dieses gehört keiner bestimmten Religion an. Das ist, was mir enthüllt wurde, und ich sah dieses Mandala der menschlichen Seelen. Es war das schönste was ich je gesehen hatte. Ich ging einfach dort hinein und es war überwältigend. Es war wie all die Liebe die du immer haben wolltest und es war die Art von Liebe die heilt und regeneriert.

Ich bat das Licht darum mich weiter aufzuklären, ich verstand was die Matrix des Höheren Selbst ist. Wir haben ein Gitternetz um den Planeten, worin alle Höheren Selbste miteinander verbunden sind. Das ist wie eine große Gemeinde, die nächste subtile Energieebene um uns herum, die Geistesebene kann man sagen. Dann, nach einigen Minuten, bat ich um weitere Erklärungen. Ich wollte wirklich wissen wie das Universum zusammen hängt und ich war zu dem Zeitpunkt bereit zu gehen. Ich sagte:" Ich bin bereit, nimm mich." Dann verwandelte sich das Licht in das wunderbarste, was ich je gesehen hatte: ein Mandala der menschlichen Seelen auf diesem Planeten.

Nun hatte ich diese negative Einstellung zu dem was auf dem Planeten geschah. So bat ich das Licht mich weiter aufzuklären, ich sah in diesem phantastische Mandala wie wunderschön wir alle in unserer Essenz, unserem Kern, sind. Wir sind die wunderbarste Schöpfung. Die menschliche Seele, die menschliche Matrix , die wir alle zusammen darstellen, ist absolut phantastisch, elegant, exotisch, einfach alles. Ich kann nicht genug betonen, wie sehr sich in diesem Augenblick meine Meinung über die menschlichen Wesen änderte.

Ich sagte:" Oh, Gott, ich wusste nicht wie wunderbar wir sind". Auf jeder Ebene, hoch oder tief, in welcher form du auch immer bist, du bist die wundervollste Kreation. Es erstaunte mich zu sehen, dass es nichts Böses in den Seelen gab. Ich sagte: "Wie kann das sein" ? Die Antwort war, dass keine Seele wirklich böse ist. Die schrecklichen Dinge, die den Menschen geschehen können sie dazu bringen Böses zu tun, aber ihre Seelen sind nicht böse. Was alle Menschen suchen, was sie ernährt, ist die Liebe, erzählte mir das Licht. Was die Menschen verzerrt ist der Mangel an Liebe.

Die Enthüllungen aus dem Licht schienen immer weiter zu gehen und dann fragte ich das Licht: "Bedeutet das, dass die Menschheit gerettet werden wird ?" Dann, wie ein Trompetenton mit einem Regen aus spiralförmigen Licht, sprach das Grosse Licht: "Erinnere dies und vergiss es niemals; du rettest, erlöst und heilst dich selbst. Das hast du immer gemacht. Das wirst du immer tun. Du wurdest vom Beginn der Welt erschaffen mit der Macht dies zu tun."

Plötzlich erkannte ich noch mehr. Ich erkannte, DASS WIR SCHON GERETTET WORDEN SIND, und wir haben uns gerettet weil wir so ausgestattet sind, dass wir Korrekturen an uns selbst vornehmen können, wie der Rest von Gottes Universum. Das ist es, worum das zweite Kommen handelt. Ich dankte dem Licht Gottes mit all meinem Herzen. Das beste was ich machen konnte war diese Worte des absoluten Dankes zu denken: " Oh, lieber Gott, liebes Universum, liebes Großes Selbst, ich liebe mein Leben".

Das Licht schien mich noch tiefer einzuatmen. Es war so, als ob mich das Licht total absorbieren würde. Das Liebeslicht ist unbeschreiblich. Ich betrat eine andere Ebene, die noch tiefgründiger als die vorherige war, und erfuhr etwas, das noch viel mehr war. Es war ein riesiger Strom von Licht, unendlich und voll, tief im Herzen des Lebens. Ich fragte, was das war.

Das Licht antwortete: "Dies ist der FLUSS DES LEBENS. Trinke von diesem Manna-Wasser so viel du willst." Das tat ich. Ich nahm einen großen Schluck und dann noch einen. Das Leben selbst zu trinken ! Ich war in Ekstase.

Dann sagte das Licht: "Du hast einen Wunsch". Das Licht wusste alles über mich, meine ganze Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

"Ja", flüsterte ich.

Ich bat darum, den Rest des Universums zu sehen; jenseits unseres Sonnensystems, jenseits aller menschlichen Illusion. Das Licht sagte mir dann, dass ich mit dem Fluss gehen kann. Ich tat das und wurde durch das Licht hindurch zum Ende des Tunnels getragen. Ich fühlte und hörte eine Reihe von sehr weichen Explosionswellen.

DIE LEERE DES NICHTS.

Plötzlich fühlte ich, wie ich vom Planeten weg schoss in diesem Strom des Lebens. Ich sah, wie die Erde wegflog. Das Sonnensystem in all seiner Herrlichkeit flog vorbei und verschwand. Schneller als mit Lichtgeschwindigkeit flog ich durch das Zentrum der Galaxie und absorbierte noch mehr Wissen als ich hindurchflog. Ich lernte, dass diese Galaxie und alle Universen mit verschiedenen Arten von Leben angefüllt sind. Ich sah viele Welten. Die gute Nachricht ist, dass wir nicht alleine sind im Universum !

Ich ritt auf dem Bewusstseinsstrom durch das Zentrum der Galaxie, der Strom erweiterte sich in wunderbaren Energiewellen. Die Gruppierungen von Galaxien mit all ihrer uralten Weisheit flogen an mir vorbei. Zuerst dachte ich, ich würde irgendwo hingehen, tatsächlich reisen. Aber dann erkannte ich, als sich der Strom erweiterte, dass sich mein eigenes Bewusstsein auch erweiterte und alles im Universum aufnahm. Die ganze Schöpfung flog an mir vorbei. Es war ein unvorstellbares Wunder ! Ich war tatsächlich ein Wunderkind; ein Baby im Wunderland !

Es erschien mir, als ob die Universen an mir vorbei flitzten und in einem Lichtpunkt verschwanden. Fast unmittelbar darauf erschien ein zweites Licht. Es kam von allen Seiten und war so anders; ein Licht das aus mehr als allen Frequenzen des Universums bestand. Ich fühlte und hörte wieder einige samtartige Schallexplosionen. Mein Bewusstsein, mein ganzes Wesen, weitete sich aus um das ganze holographische Universum und noch mehr zu erfassen.

Als ich in das zweite Licht eintrat, kam das Wissen über mich, dass ich gerade die Wahrheit transzendiert hatte. Das sind die besten Worte, die ich dafür habe, aber ich werde versuchen das zu erklären. Als ich in das zweite Licht eintrat, dehnte ich mich jenseits des ersten Lichts aus. Ich befand mich in absoluter Stille, einer Stille jenseits aller Stille. Ich konnte die Ewigkeit hinter der Ewigkeit erkennen.

Ich war in der Leere.

Ich befand mich in dem Bereich vor der Schöpfung, vor dem Urknall. Ich bin vor den Anfang der Zeit gegangen , die Erste Welt , die erste Schwingung. Ich befand mich im Auge der Schöpfung. Ich hatte das Gefühl, als ob ich das Angesicht Gottes berührte. Das war kein religiöses Gefühl. Ich war einfach eins mit dem Absoluten Leben und Bewusstsein.

Wenn ich sage, dass ich die Ewigkeit sehen und erfassen konnte, meine ich, dass ich erfahren konnte, wie sich die ganze Schöpfung generiert. Es war ohne Anfang und ohne Ende. Die Wissenschaftler behaupten, dass der Urknall ein einzigartiges Ereignis war, das das Universum erschuf. Ich sah, dass der Urknall nur einer in einer unendlichen Reihe von Urknallen ist, welche gleichzeitig und ohne Ende Universen erschaffen. Die einzigen Bilder, die in menschlichen Worten das in etwa beschreiben können, wären die von Supercomputern erschaffenen, die fraktale Geometrie-Gleichungen gebrauchen.

Die alten Weisen wussten dies. Sie sagten, dass Gott periodisch neue Universen schafft, indem er ein- und ausatmet. Diese Epochen werden Yugas genannt. Die moderne Wissenschaft nennt dies den Urknall. Ich befand mich in absolutem, reinen Bewusstsein. Ich konnte wahrnehmen, wie sich all die Big Bangs oder Yugas erschufen und sich wieder auflösten. Dann begab ich mich zur gleichen Zeit in alle Yugas. Ich sah, dass jeder kleine Teil der Schöpfung die Macht hat wieder zu erschaffen. Es ist sehr schwer das zu erklären. Ich bin einfach sprachlos.

Ich brauchte nach meiner Rückkehr Jahre, um die Erfahrungen die ich in der Leere hatte, in Worte zu fassen. Ich kann dir eines sagen: die Leere ist weniger als Nichts, aber doch mehr als Alles. Die Leere ist der absolute Nullpunkt; Chaos, das alle Möglichkeiten erschafft. Es ist das Absolute Bewusstsein; viel mehr als die universale Intelligenz.

Was ist die Leere ? Ich weiß es. Die Leere ist innerhalb und außerhalb eines jeden Dinges oder Wesens. Du, gerade in diesem Moment, bist immer gleichzeitig sowohl innerhalb als auch außerhalb der Leere. Du musst nicht irgendwo hingehen oder sterben, um da anzugelangen. Die Leere ist das Vakuum oder das Nichts zwischen allen physischen Manifestationen. Der RAUM zwischen Atomen und ihren Komponenten.

Die moderne Wissenschaft hat begonnen diesen Raum,der zwischen allem ist, zu studieren. Sie nennen ihn den Null-Punkt. Wann immer sie versuchen ihn zu messen gehen ihre Instrumente sozusagen außerhalb des Messbereichs, oder in die Unendlichkeit. Sie haben bis jetzt keine Möglichkeit die Unendlichkeit genau zu messen. Es gibt mehr Null-Raum in unseren eigenen Körpern und im Universum als alles andere !

Was die Mystiker als die Leere bezeichnen ist eigentlich keine Leere. Sie ist so voller Energie, einer anderen Art von Energie, die all das erschaffen hat was wir sind. Alles seit dem Big Bang besteht aus Schwingung, vom ersten Wort an (am Anfang war das Wort), was die erste Vibration war. Das biblische "Ich Bin" hat eigentlich ein Fragezeichen hinter sich stehen. "Ich bin , Was bin ich ? "

So ist die Schöpfung Gott, der sich selbst als Gott in jeder nur möglichen Weise erfährt, ein immer weiter fortfahrender, unendlicher Vorgang in jedem einzelnen von uns. Durch jedes einzelne Haar auf deinem Kopf, durch jedes Blatt auf jedem Baum, durch jedes Atom, erforscht Gott sein eigenes Selbst, das große "Ich Bin". Ich begann zu sehen, dass alles was ist wirklich das Selbst ist, dein Selbst, mein Selbst. Alles ist das Große Selbst. Deshalb weiß Gott auch alles, selbst wenn ein Blatt zu Boden fällt. Das ist möglich, denn wo auch immer du bist, du dich im Zentrum des Universums befindest. Wo auch immer irgendein Atom ist, das ist das Zentrum des Universums. Darin ist Gott, und Gott ist in der Leere.

Als ich die Leere und all die Yugas oder die Schöpfung erforschte, befand ich mich total außerhalb von Raum und Zeit, so wie wir es kennen. In diesem erweiterten Zustand entdeckte ich, dass die Schöpfung das Absolute Reine Bewusstsein, oder Gott ist, welches in die Erfahrung des Lebens, so wie wir es kennen, eingetreten ist. Die Leere selbst kennt keine Erfahrungen. Sie ist der Zustand vor dem Leben, vor der ersten Schwingung. Gott ist mehr als Leben und Tod. Deshalb gibt es sogar noch mehr als nur Leben und Tod in diesem Universum zu erfahren!

Ich befand mich in der Leere und war mir allem bewusst, was je erschaffen worden ist. Es war so, als ob ich aus den Augen Gottes blicken würde. Plötzlich wusste ich, warum jedes Atom existierte und ich konnte alles sehen. Der interessante Punkt ist, dass seit ich in die Leere ging ich mit dem Verständnis wieder heraus kam, dass sich Gott dort nicht befindet. Gott ist hier. Das ist es, um was es geht.

Die beständige Suche der menschlichen Rasse hinauszugehen, um Gott zu finden.........Gott gab uns alles, alles was ist . Und was wir sind ist Gott, der sich selbst durch uns erfahren möchte. Die Menschen sind so sehr damit beschäftigt zu versuchen Gott zu werden, so dass sie erkennen sollten, dass sie Gott schon sind und Gott sich durch uns entfaltet. Das ist es, um was es geht !

Als ich das erkannte, war ich mit der Leere fertig und wollte in diese Schöpfung oder Yuga zurückkehren. Es schien für mich etwas Natürliches zu sein das zu tun. Dann kam ich plötzlich zurück durch das zweite Licht, oder den Big Bang, und hörte mehrere samtige Explosionen. Ich ritt auf dem Bewusstseinsstrom durch die Schöpfung zurück, und was für ein Ritt das war ! Die Galaxien-Gruppierungen flogen an mir vorbei und ich erhielt noch mehr Einsichten ! Ich flog durch das Zentrum unserer Galaxie, welches ein Schwarzes Loch ist. Schwarze Löcher sind die großen Prozessoren oder Wiederaufbearbeiter des Universums. Weißt du, was sich auf der anderen Seite des Schwarzen Lochs befindet ? Wir sind das, unsere Galaxie. In seiner totalen Energiekonfiguration sah die Galaxie wie eine phantastische Lichtstadt aus. Alle Energie auf dieser Seite des Urknalls ist Licht. Jedes Sub-Atom, Atom, jeder Planet, sogar das Bewusstsein selbst, besteht aus Licht und ist Schwingung und/oder Teilchen. Licht ist der lebendige Stoff. Alles besteht aus Licht, sogar die Steine. So ist alles lebendig. Alles besteht aus dem Licht Gottes; alles ist intelligent.

DAS LICHT DER LIEBE.

Als ich auf dem Strom weiterritt konnte ich schließlich ein riesiges Licht auf mich zukommen sehen. Ich wusste, dass es das erste Licht war; das Höhere Selbst, die Lichtmatrix unseres Sonnensystems. Dann erschien das gesamte Sonnensystem in dem Licht, begleitet von jenen samtartigen Explosionen. Ich sah, dass das Sonnenystem, in dem wir leben, unser größerer Körper ist. Dies ist unser Körper und wir sind viel größer als wir uns vorstellen können. Ich sah, dass das Sonnensystem unser Körper ist. Ich bin ein Teil davon und die Erde ist dieses große, erschaffene Wesen das wir sind und wir sind ein Teil dessen, das sich bewusst ist, das es existiert. Aber wir sind nur der Teil davon. Wir sind nicht alles, aber wir sind Teil dessen, das sich seiner Existenz bewusst ist.

Ich konnte all die Energien sehen, die dieses Sonnensystem generieren, und das ist eine unglaubliche Lichtershow. Ich konnte die Musik der Sphären hören. Unser Sonnensystem, so wie alle Himmelskörper, generiert eine einzigartige Lichtmatrix, Ton- und Schwingungsenergien. Fortgeschrittene Zivilisationen von anderen Sternensystemen können Leben wie wir es im Universum kennen durch Schwingung oder die Energiematrix erkennen. Das ist ein Kinderspiel. Die Wunderkinder der Erde (menschliche Wesen) erzeugen gerade jetzt eine Vielfalt von Tönen, wie Kinder die im Hinterhof des Universums spielen.

Ich ritt auf dem Strom direkt in das Zentrum des Lichts hinein. Ich fühlte mich vom Licht umarmt, als es mich wieder einatmete, gefolgt von einer sanften Explosion.

Ich befand mich in diesem großen Licht der Liebe mit dem Strom des Lebens, der durch mich floss. Ich muss noch einmal sagen, es ist ein Licht voller Liebe und ohne Urteil. Es ist der ideale Elternteil für dieses Wunderkind.

"Was jetzt", fragte ich mich.

Das Licht erklärte mir, dass es keinen Tod gibt; wir sind unsterbliche Wesen. Wir sind schon immer lebendig gewesen und werden es immer sein. Mir wurde bewusst, dass wir Teil eines natürlichen Lebenssystems sind, das sich endlos erneuert. Man hat mir nie gesagt, dass ich zurückkommen muss. Aber ich wusste einfach, dass ich zurückkommen würde. Ich wusste es einfach. Es war einfach natürlich aufgrund dessen was ich gesehen hatte.

Ich wusste nicht, wie lang ich in menschlicher Zeitrechnung im Licht gewesen war. Aber da kam ein Moment als ich merkte, dass all meine Fragen beantwortet worden waren und dass meine Rückkehr nahe war. Wenn ich sage, dass all meine Fragen auf der anderen Seite beantwortet worden waren, so meine ich das auch so. All meine Fragen wurden beantwortet. Jeder Mensch hat ein unterschiedliches Leben und andere Fragen zu erforschen. Einige unserer Fragen sind universal, aber jeder von uns erforscht das was man Leben nennt auf seine eigene einzigartige Weise. So ist es mit jeder anderen Lebensform, von den Bergen bis zu den Blättern auf jedem Baum.

Und das ist sehr wichtig für den Rest von uns in diesem Universum. Denn alles trägt zu dem Grossen Bild bei, der Fülle des Lebens. Wir sind buchstäblich Gott, der sein eigenes Selbst in einem unendlichen Tanz des Lebens erforscht. Unsere Einzigartigkeit trägt zu allem was lebt bei.

SEINE RÜCKKEHR ZUR ERDE.

Als ich wieder in den Lebenszyklus eintrat kam mir nie der Gedanke, noch wurde es mir gesagt, dass ich in den gleichen Körper wieder zurückkehren würde. Es war mir auch egal. Ich hatte vollständiges Vertrauen in das Licht und in den Lebensprozess. Als der Strom mit dem Grossen Licht verschmolz bat ich darum, dass ich nie die Offenbarungen und Gefühle, die mir auf der anderen Seite zuteil geworden waren, vergessen würde.

Es kam ein "Ja". Es fühlte sich an wie ein Kuss auf meiner Seele.

Dann wurde ich durch das Licht zurück in diesen Vibrationsbereich gebracht. Der ganze Prozess drehte sich um und noch mehr Informationen wurden mir gegeben. Ich kam nach Hause zurück und mir wurden Lektionen über den Mechanismus von Reinkarnation gegeben. Mir wurden auf all die kleinen Fragen, die ich hatte, Antworten gegeben. Ich wusste, dass ich mich wieder verkörpern würde. Die Erde ist ein großer Energieprozessor und das individuelle Bewusstsein entwickelt sich daraus in jedem von uns.

Zum ersten Mal erkannte ich, dass ich wieder ein Mensch sein würde und war darüber glücklich. Von allem was ich gesehen hatte wäre ich auch glücklich gewesen ein Atom in diesem Universum zu sein. Ein Atom. So der menschliche Teil Gottes zu sein......das ist eine phantastische Segnung. Es ist ein Segen jenseits unserer wildesten Vorstellung was Segen sein kann. Ein menschliches Wesen in dieser Erfahrung zu sein ist für jeden von uns einfach wundervoll. Jeder einzelne von uns, es kommt nicht darauf an wer wir sind, in einer nicht so guten Situation oder nicht, ist eine Segnung für den Planeten.

So ging ich durch den Reinkarnationsprozess und erwartete, mich irgendwo in einem Baby wiederzufinden. Aber mir wurde eine Lektion erteilt, wie sich die individuelle Identität und das Bewusstsein weiterentwickeln kann. So reinkarnierte ich mich zurück in diesen Körper. Ich war so überrascht, als ich meine Augen öffnete. Ich weiß nicht warum, denn ich verstand es, aber es war dennoch solch eine überraschung für mich, mich wieder in diesem Körper zu befinden, zurück in meinem Zimmer, mit jemandem der sich über mir die Augen ausheulte. Das war meine Hospitz-Pflegerin. Sie hatte 1 ½ Stunden, nachdem sie mich tot vorgefunden hatte, aufgegeben. Sie war sicher, dass ich tot war; alle Anzeichen des Todes waren da und ich wurde allmählich steif.

Wir wissen nicht wie lange ich tot war, aber wir wissen dass es 1 ½ Stunden war nachdem ich aufgefunden wurde. Sie war meinem Wunsch nachgegangen meinen Körper für einige Stunden in Ruhe zu lassen, nachdem ich gestorben war. Wir hatten ein verstärktes Stethoskop und andere Möglichkeiten, die Lebensfunktionen des Körpers zu überprüfen. Sie kann bestätigen, dass ich wirklich tot gewesen war. Es war keine Nah-Tod-Erfahrung. Dann wachte ich auf und sah draußen Licht. Ich versuchte aufzustehen und fiel aus dem Bett. Sie hörte einen lauten Aufprall, lief zu mir und fand mich auf dem Boden.

Als ich mich wieder erholte war ich sehr überrascht und auch voller Ehrfurcht über das, was mit mir geschehen war. Zuerst waren nicht alle Erinnerungen über die Reise, so wie ich sie jetzt habe, da. Ich fühlte, wie ich aus dieser Welt wieder hinaus glitt und fragte: "Bin ich am Leben ?" Diese Welt erschien mir mehr wie ein Traum als die andere. Innerhalb von drei Tagen fühlte ich mich wieder normal, klarer, aber doch anders als ich mich zuvor in meinem Leben gefühlt hatte. Meine Erinnerung an meine Reise kam erst später zurück. Ich konnte an keinem menschlichen Wesen noch etwas Schlechtes sehen. Zuvor war ich sehr kritisch gewesen. Ich dachte immer, dass viele Leute ziemlich verdreht waren, eigentlich dachte ich, dass alle außer mir selbst verdreht waren. Aber jetzt wusste ich es besser.

Etwa drei Monate danach schlug ein Freund vor, dass ich mich testen lassen sollte. So ließ ich wieder die gleichen Scans, usw. über mich ergehen. Ich fühlte mich wirklich gut und hatte ziemlich Angst vor schlechten Nachrichten. Ich erinnere mich, wie sich der Doktor die davor und danach gemachten Scans ansah und sagte: "Nun, da ist jetzt nichts mehr". Ich sagte: "Ist wirklich ein Wunder geschehen ?" Er antwortete: "Nein, diese Dinge passieren, das war so eine Art spontane Heilung". Er benahm sich sehr unbeeindruckt. Aber hier war ein Wunder geschehen, und ich war sehr beeindruckt, selbst wenn es sonst niemand war.

LEKTIONEN DIE ER GELERNT HATTE.

Das Mysterium des Lebens hat sehr wenig mit Intelligenz zu tun. Das Universum ist nicht ein intellektueller Prozess. Der Intellekt ist nützlich; er ist brilliant, aber momentan ist er alles was wir benützen, anstatt unsere Herzen und die weiseren Anteile unseres Selbst.

Die Erde ist ein großer Energieumwandler, so wie wir es auf Bildern des Erdmagnetfeldes sehen können. Das ist unser Zyklus, reinkarnierende Seelen werden wieder hinein gezogen. Ein Zeichen, dass du eine menschliche Ebene erreichst ist, dass du ein individuelles Bewusstsein entwickelst.

Die Tiere haben eine Gruppenseele, und sie reinkarnieren in Gruppenseelen. Aber als Mensch geboren zu werden, ob als Genie oder deformiert, bedeutet, dass du individuelles Bewusstsein entwickelst. Das ist in sich selbst Teil des Gruppenbewusstseins genannt Menschheit.

Ich sah, dass Rassen Persönlichkeits-Anhäufungen sind. Nationen wie Frankreich, Deutschland und China haben ihre eigene Persönlichkeit. Städte haben Persönlichkeit, ihre lokale Gruppenseele zieht bestimmte Menschen an. Familien haben Gruppenseelen. Die individuelle Identität entwickelt sich immer mehr. Die verschiedenen Fragen, die jeder von uns hat, sind sehr, sehr wichtig. Das ist wie Gott sein Gott-Selbst erforscht, durch dich. So frage deine Fragen, geh auf deine Suche. Du wirst dich selbst finden und du wirst Gott in deinem Selbst finden, da er dein Selbst ist.

Mehr noch, ich begann zu erkennen, dass wir alle Seelenpartner sind. Wir sind alle Teile der gleichen Seele, die sich in viele Richtungen zersplittert hat, aber dennoch sind wir EINS. Jetzt sehe ich in jedem Menschen dem ich begegne einen Seelenpartner, meinen Seelenpartner, der größte Seelenpartner den du je haben wirst ist aber dein eigenes Selbst.

Wir sind sowohl männlich als auch weiblich. Wir erfahren dies im Mutterleib und wir erfahren dies in den Zuständen unserer Reinkarnationen. Wenn du nach dem optimalen Seelenpartner außerhalb deiner Selbst suchst, wirst du ihn nie finden, denn er ist nicht da. So wie Gott nicht "da" ist, er ist "hier". Suche nicht "da draußen" nach Gott. Suche hier nach Gott. Blicke in dein eigenes Selbst. Beginne mit der größten Liebesaffaire die du je hattest .... mit deinem eigenen Selbst. Aus dir heraus wirst du alles lieben.Ich hatte auch eine Fahrt in das was du als Hölle bezeichnest und was ich da sah überraschte mich sehr. Ich sah nicht Satan oder das Böse. Meine Höllenfahrt war ein Abstieg in die Misere einer jeden einzelnen Person. Unwissenheit, Dunkelheit entstehen aus dem Nicht-wissen. Es erschien mir wie eine Unendlichkeit in ewiger Not. Aber jeder von den Millionen von Seelen um mich herum trug einen kleinen Lichtstern in sich selbst. Aber niemand beachtete diesen Stern aus Licht. Jeder war so vereinnahmt von seiner eigenen Trauer, seinem eigenen Trauma, seiner eigenen Not. Aber, nachdem was mir eine Ewigkeit erschien, rief ich nach dem Licht, wie ein Kind das nach seinen Eltern um Hilfe ruft.

Dann öffnete sich das Licht und formte einen Tunnel, der direkt zu mir kam und mich von aller Angst und allem Schmerz isolierte. Das ist es, was die Hölle wirklich ist. So, was wir lernen müssen ist uns an

den Händen zu halten, zusammen zu kommen. Die Tore der Hölle sind jetzt offen. Wir werden uns an den Händen halten und gemeinsam aus der Hölle gehen. Das Licht kam zu mir und verwandelte sich in einen riesigen goldenen Engel. Ich sagte: "Bist du der Engel des Todes?" Der Engel machte mir klar, dass er meine überseele war, die Matrix meines Höheren Selbst, ein uralter Teil meines Selbst. Dann wurde ich in das Licht geführt.

Bald werden unsere Wissenschaftler den Geist entdecken. Wird das nicht wunderbar sein? Es werden jetzt Geräte entwickelt, die den subtilen Energien oder der Geistesenergie gegenüber feinfühlig sind.

Physiker benutzen die Teilchenbeschleuniger, um Atome zu spalten und zu sehen aus was sie bestehen. Sie sind jetzt schon bis zu Quarks, etc. gekommen. Nun, eines Tages werden sie das kleine Etwas

entdecken, das alle Dinge zusammenhält und sie werden es......... Gott nennen.

Mit Teilchenbeschleunigern sehen sie nicht nur was sich da drinnen befindet, aber sie können auch Partikel erschaffen. Gott sei Dank überleben die meisten von ihnen nur Millisekunden oder anosekunden.

Wir fangen gerade an zu begreifen, dass auch wir die Fähigkeit besitzen zu erschaffen. In meiner Einsicht kam ich in einen Bereich in welchem wir alles Wissen hinter uns lassen werden und selbst die nächste Ebene erschaffen werden. Wir haben diese Macht zu erschaffen, während wir erforschen. Und das ist Gott, der sich durch uns erweitert.

Seit meiner Wiederkehr habe ich spontan das Licht wieder erfahren und auch gelernt, wie ich jederzeit in der Meditation in diesen Raum gelangen kann. Jeder von euch kann das tun. Ihr müsst nicht sterben, um das zu erreichen. Ihr seid dafür ausgestattet, ihr seid dafür schon angeschlossen. Der Körper ist das wunderbarste Lichtwesen das es gibt. Der Körper ist ein Universum von unbeschreiblichem Licht.

Der Geist verlangt nicht von uns, dass wir diesen Körper auflösen. Das ist nicht was geschieht. Höre auf zu versuchen Gott zu werden. Gott ist dein Selbst. Im Hier und Jetzt.

* * * * *

Übersetzung: Aglaja Leadbetter

"Mit den Augen eines Kindes ...

Eines Tages nahm ein Vater seinen Sohn mit aufs Land,
um ihm zu zeigen, wie arme Leute leben.

Vater und Sohn verbrachten einen Tag und eine Nacht auf einer Farm einer sehr armen Familie.
Als sie wieder zurückkehrten, fragte der Vater seinen Sohn: "Wie war dieser Ausflug?"
"Sehr interessant!" antwortete der Sohn.
"Und hast du gesehen, wie arm Menschen sein können?"
"Oh ja, Vater, das habe ich gesehen."

"Was hast du also gelernt?" fragte der Vater. Und der Sohn antwortete:
"Ich habe gesehen, dass wir einen Hund haben und die Leute auf der Farm haben vier.
Wir haben ein teures TV-Gerät und sie haben sich einfach nur miteinander unterhalten.
Wir haben einen Swimmingpool, der bis zur Mitte unseres Gartens reicht, und sie haben einen See,
der gar nicht mehr aufhört.
Wir haben prächtige Lampen in unserem Garten und sie haben die Sterne.
Unsere Terrasse reicht bis zum Vorgarten und diese Leute haben den ganzen Horizont."

Der Vater war sprachlos.
Der Sohn fügte mit glänzenden Augen hinzu: "Danke Vater, dass du mir gezeigt hast, wie arm wir sind."

Mutter Erde weint, Gott

VERKÜNDIGUNG GOTTES

//…durch ein Missgeschick eines Gastes im Caféhaus,

in dem ich Platz genommen habe, fällt sämtliches Geschirr zu Boden und zerbricht…//

Geliebter Jahn,

das zerbrochene Geschirr zeigt die Zerbrechlichkeit von Mutter Erde,

der Gesellschaft und die des Menschen.

Eine unbedachte Bewegung, wie man sieht, und was ganz schien, zerfällt. Derart filigran stellt sich die Situation derzeit auf Gaia dar.

Und unaufhörlich wird durch das Unwissen, die Unbedachtheit und auch durch die rücksichtlose Dummheit vieler am Zerbrechen dieser Welt gearbeitet.

So beschleunigt sich der Übergang, und jeder stößt einen Dominostein an, damit zerbricht, was ohnedies nur noch den Anschein der Ganzheit gab.

Und obwohl die Erhebung auf einem guten Weg ist und zügig vorankommt, weint Mutter Erde, da der Mensch ihr immer noch tiefe Wunden zufügt.

Der Raubbau, der an ihr betrieben wird, spottet jeder Beschreibung, und während einerseits das Bewusstsein vieler Menschen wächst und sich weitet, beharren andere Menschen darauf, die Erde und die Menschheit skrupelloser als je zuvor auszupressen.

Die ewig Unbelehrbaren ziehen ihre Spur der Vernichtung und wissen nicht, dass am Schluss sie selbst es sind, die vernichtet werden.

Mutter Erde weint, der Geist der Ozeane trauert,

der Himmel ist getüncht in Nebelwolken – hernieder kommt das Feuer Gottes.

Nun zeigt der Himmel seine Kraft im Sein auf Gaia.

Die Gaben werden ausgestreut für die einen,

das Leben endet auf der Schwelle zur neuen Erde für die anderen.

Die Tore öffnen sich für euch, die ihr dem Licht geweiht seid, und bleiben unpassierbar für die, die Verheerungen über Gaia und sich selbst bringen.

Gesättigt ist der Erde Qual, die Tränen von Mutter Erde werden zu stürzenden Fluten, die alles unter sich begraben.

Die, die für den Schmerz von Mutter Erde Verantwortung tragen,

werden diese übernehmen müssen, die, die dem Wandel alles in den Weg legen, wozu sie noch in der Lage sind, werden mit diesem Tun konfrontiert werden, und die, die ihr Leben retten wollen, werden es verlieren.

Jerusalem wird erneut stürzen, und auf ebener Erde wird es neue erbaut

– und so geschieht es überall.

Israel, du hast dich abgewandt vom Bund mit Gott.

Du wirst daran erinnert, du wirst deine Macht verlieren und erst dadurch wahrlich mächtig sein, da von dir der große Wandel des Friedens, der sich über Gaia ausdehnen wird, ausgeht.

Im neuen Jerusalem liegt das Heil der Erde.

Doch nicht ehe das alte Jerusalem vergeht, kann das geschehen.

Oh, Israel, deine Verbündeten sind die Angst,

die Gewalt, die Macht, der Krieg, der Tod, du,

das du nur einen Verbündeten kanntest: GOTT.

Und dennoch wirst du auferstehen, dich erheben aus der Asche,

die bleibt von dir, denn alles, was du jetzt bist, muss dem Licht weichen,

das über dich kommt.

Oh, Israel, was hast du getan und dir selbst zugefügt?

Dir bleibt jetzt keine Zeit mehr. Von dir geht Heilung aus,

selbst wenn du das in deiner Verblendung leugnest.

Durch dich wird die Menschheit geeint, auch wenn du alles auf die Trennung der Völker ausrichtest.

Durch dich versiegt der Strom der Tränen, die Mutter Erde unentwegt entrinnen, auch wenn gerade du es bist, die ihr Herz und ihre Liebe zu euch Menschen mit den Füßen trittst.

Dein Bund mit Gott wird nun erneuert.

Wie einst, als ihr der Sklaverei am Nil entflohen.

So geschieht auch jetzt an euch dieses Exempel,

da ihr aus der Sklaverei der Dunkelheit befreit werdet.

Ihr habt euren Bund mit Gott aufgekündigt,

jedoch Gott selbst hat seinen Bund mit euch besiegelt.

Und was durch Gott erschaffen ist, ist ewig.

Und heute erneuere ich den Bund und erinnere dich daran. Oh, Israel.

Sehr bald wirst du dich selbst erneut als großes Licht im Licht erkennen. Nachdem der Tod seine Arbeit hat getan.

So bist du fern der neuen Zeit, und ihr doch näher als zuvor, denn der Tod bedeutet deine Widergeburt: als der Erde Frieden und Einheit bringende Wirklichkeit.

Dir ist verkündet, und so geschieht es an dir.

Amen.

VERKÜNDIGUNG GOTTES

AUS DER ZENTRALEN SONNE


Wherever there is light,
There is shadow,
Wherever there is length,
There is shortness;
Where ever there is white,
There is black,
Just like these,
As the self nature of things,
Can not exist alone,
They are called the non substantial.

- Buddha

The Earth Is My Church

Sonntag, 30. Januar 2011

”Gott, ich suche eine Hand, die mich hält und ermutigt, die mich beruhigt und beschützt. Ich taste nach einer Hand, die mich begleitet und führt, die mich heilt und mich rettet. Ich brauche eine Hand, die stark ist und mich trägt, die mich ergreift und nicht loslässt. Ich möchte eine Hand, die es gut mit mir meint, die sich zärtlich um mich legt. Ich sehne mich nach einer Hand, der ich mich restlos anvertrauen kann.”

Geh du vor, sagt die Seele zum Körper,
auf mich hört er nicht, vielleicht hört er ja auf dich!
Sagt der Körper zur Seele, ich werd ihn krank machen,
dann hat er Zeit für dich!


Engel sind vollkommene spirituelle Wesen, die liebevoll
zwischen Gott und den Menschen vermitteln. Sie haben
die Aufgabe, uns auf dem spirituellen Weg zu führen.
Öffnen wir uns diesen himmlischen Wesen, dann können sie uns helfen,
das Leben positiv zu sehen, uns selbst und andere zu akzeptieren
und dankbar zu sein. Sie helfen uns zu erkennen, wer wir eigentlich
sind, welche Aufgaben wir auf der Erde haben und wie wir diese lösen
können. Sie begleiten uns geduldig auf unserem Lebensweg, schenken
uns Trost und Hoffnung, schubsen uns immer und immer wieder
an, offen und empfänglich für die Wunder zu sein, die sie uns jeden
Tag bringen. Wir müssen nur wieder lernen, die Sprache der Engel zu
verstehen.
Die mächtigsten Boten Gottes sind die Erzengel. Sie helfen uns,
wenn wir nicht mehr weiter wissen, und führen uns zu unseren spirituellen
Wurzeln zurück. Diese mächtigen Engel versorgen uns mit
allem, was unsere Seele zum Lernen und Wachsen braucht. Erzengel
ermutigen uns, unser Licht leuchten zu lassen.
Engel können unsere Gedanken und Vorstellungen anregen, denn
die Antworten auf unsere Fragen fi nden wir in uns selbst. Wenn Engel
uns Einsichten vermitteln, sprechen wir von Inspiration oder Erleuchtung.
Unser Schutzengel zum Beispiel kennt unseren Seelenplan
(Lebensplan) ganz genau und sorgt mithilfe anderer
Engel dafür, dass wir den Menschen begegnen, die unsere geistige und seelische
Entwicklung beschleunigen. Die Engel sind unsere ständigen Wegbegleiter.
Sie versuchen
uns jeden Augenblick daran zu erinnern,
dass wir alle Kinder Gottes sind. Wenn wir uns dessen bewusst sind,
können wir ein glückliches
und erfülltes Leben führen.
Viele Menschen fragen mich, wie sie mit Engeln Kontakt aufnehmen
können. Wir müssen nur aufgeschlossen sein, unsere ständig
schnatternden Gedanken zur Ruhe kommen lassen und den festen
Willen haben, uns auf die Ebene der Engel einzustimmen. Wir sind
immer mit Engeln und durch sie mit Gott verbunden. Sie hören alle
unsere Gebete.
Engel freuen sich über schöne Dinge. Sie freuen sich über Einfachheit, Sauberkeit,
Aufrichtigkeit, Kerzenlicht, spirituelles Denken und sie lieben die Fröhlichkeit und den
Tanz. Bei vielen Menschen sind viele dieser Eigenschaften, wie auch die Unbeschwertheit
eines Kindes, durch Schicksalsschläge, Hoffnungslosigkeit und vorgegebene Verhaltensmuster
der Gesellschaft verlorengegangen.
Die Engel wissen, wie hart die „Schule des Lebens auf Erden“ sein kann und sie
warten nur auf unsere Bitte, geheilt, geliebt und erleuchtet zu werden. Engel helfen uns,
das Negative zu bannen, und sobald wir die Verantwortung für uns selbst, für unsere
lieblosen, zynischen und zweifl erischen Gedanken übernehmen, erwacht ins uns allen
der Wunsch nach dem Spirituellen.
In Zeiten der Not lindern Engel Kummer, Angst und Trauer. Sie versichern uns, dass
wir immer geliebt, geführt und beschützt werden. Manchmal ist unser Schmerz so
groß oder eine Trennung so schwer, dass wir keinen höheren Sinn darin erkennen. Doch
irgendwann begreifen wir erst im Rückblick, dass die Gnade und Liebe einer höheren
Kraft uns geholfen haben, eine schwere Zeit zu überstehen.
Wir sind immer mit Gott und den Engeln verbunden, wenn wir beten, meditieren oder
visualisieren. Nehmen Sie sich dafür genügend Zeit und seien Sie geduldig mit sich
selbst.


WWW.ROSE-SITZMANN.DE

Luxor - HOHES SELBST

Du heiliger Ort aus der Ewigkeit.

Geboren, um den Menschen seine Größe erahnen zu lassen.

Du Ort des Himmels.

Der Verstand begreift nicht,

doch das innere Wissen in mir – erkennt.

Luxor,

du Ort der Reinigung,

des Lichts und der Erleuchtung.

Die Kraft der Sonne,

die Macht des Seins

findet hier seinen Ausdruck.

Du Ort aus der anderen Welt.

Nicht Zeit – Welt.

Wie groß ist Gott

und wie groß sind wir,

wo wir doch alle Götter sind.

Hier vereint sich

das Jenseits mit dem Diesseits,

der Himmel kommt herab zur Erde.

Und oben ist wie unten.

Und unten wird zu oben.

Luxor,

du ewiger Abdruck aus der Zeit.

Es sind die Fußabdrücke Gottes.

Und in diese treten nun wir,

die gesamte Menschheit.

Wir wissen, dass wir hineinwachsen werden

und wir wissen, dass an uns Maß genommen wurde,

vor ewiger Zeit aus der Ewigkeit.

Wir erwachen in unser Wissen - um die Dinge wie sie sind.

Unsere Größe, Macht und Kraft ist allgegenwärtig.

Ich gehe voraus, um ein Beispiel zu geben,

dass der Abdruck des Herrn an mir Maß nahm.

Denn das Kleinste ist Er und das Größte zugleich.

So bin auch ich alles in allem.

Ich hebe mein Gesicht zum Himmel.

Obwohl ich die Sterne nicht sehe,

so weiß ich dennoch, dass sie da sind.

Ich richte meinen Blick hinauf zu Dir

und ich weiß, dass du herunter schaust,

dass du da bist und dass Deine Obhut allgegenwärtig ist.

Obwohl ich mit meinen Augen nichts sehen kann,

so erkennt mein inneres Wissen.

Mein inneres Wesen weiß

und ich gebe mich der Vereinigung mit dir hin.

Wie oben so unten,

denn alles ist eins.

Keine Trennung mehr,

selbst die Beladensten unter den Menschen

werden Befreiung erlangen.

Der Tag ist nah.

Die Sehnsucht groß.

„Erwecke ihre Herzen und trete in die Spur,

die sich vor dir in den Sand gezeichnet hat.

In die Spur des Ewigen, in die Erfüllung allen Lebens.

In das Licht, das durch die Liebe die Menschen heilt.“

Luxor,

du bist der bleibende Gruß

aus der Ewigkeit.

„So gehe hin und erfülle,

was erfüllt werden soll und sei dir deiner Kraft und Macht bewusst.

Gehe hin und erweise den Menschen diesen Dienst,

den nur ein König gewähren kann.

Sei der, der du bist. Auf ewig – Amen.“


HOHES SELBST

We are the World - 2011 starts with protests worldwide

Ich grüße Euch. Endlich darf ich mich wieder durch dieses Medium melden und mit einer Botschaft an die Menschen wenden.

Heute wende ich mich speziell an die Heiler unter Euch, die sicherlich schon bemerkt haben, dass sich energetisch etwas in diesem Jahr verändert hat. Das neue Jahr, das noch am Anfang steht, brachte völlig neue Energien mit sich und der Kampf, den viele im Jahre 2010 ausgefochten haben, hat sich nun gelegt, doch es gibt neue Herausforderungen.

Ängste und Fremdenergien

Viele Heiler finden sich derzeit wieder mit Hilfesuchenden, die verstärkt Energien wahrnehmen, in sich und um sich herum. Sie missdeuten diese Energien oftmals, weil sie nicht verstehen, was mit ihnen passiert. Und dabei wird die Angst, die sich in ihnen aufbaut zum größten gefühlten Gegner für sie selbst. Viele Heiler werden nun mit Hilfesuchenden konfrontiert, die große Ängste ausstehen in Bezug auf Veränderungen in ihrem eigenen Wahrnehmungsfeld. Viele der Hilfesuchenden, sind sehr schwach, sehr zermürbt innen wie aussen, sind müde geworden und haben wirklich keine Energie mehr, manche von ihnen haben resigniert und sind zu kraftlos, um noch wirklich zu artikulieren, was in ihrem Leben geschieht. Viele glauben auch, etwas sei ihnen „implantiert“ worden. Dieser Zustand ist Zeuge dieser neuen Zeit und der neuen Energien. Ein Zustand, der für die Betroffenen im höchsten Maße unangenehm und auch qualvoll ist und vor allem psychische Wunden aufreißt, weil sie nicht verstehen können, was mit ihnen passiert.

Viel weniger geht es hier jedoch um echte „Implantate“ aus anderen Welten, als vielmehr darum, was die neuen Energien mit sich bringen. Was auch die Veränderungen mit Mutter Erde, den kosmischen Konstellationen, und was vor allem auch die Gitternetz und Leylinien der Erde durch ihre Umstellung, Neuformierung und Aktivierung mit sich bringen. Die neuen Energien bewirken, dass etwas in das (Un)Bewusstsein der Menschen tritt, das sich wie eine schwere Bürde anfühlt, wie eine Last, oftmals wie dunkle Energie, was diese dann als Dämonen, „Implantate“, Manipulation, Todesdrohung usw. interpretieren. Es fühlt sich für die Betroffenen so schwer an, weil etwas in ihrem Bewusstsein nicht so erhellt werden kann, dass es auch zum Verstehen wird.

Alte Erinnerungen, die sich fremd anfühlen

So wird derzeit in sehr vielen Menschen altes Erinnern aktiviert – die Heiler unter Euch können dieses Erinnern und das was es mit sich bringt leichter verarbeiten und vor allem annehmen, als diejenigen unter den Menschen, die mit diesen Dingen noch niemals in Kontakt gekommen sind. Daher tritt es für sie auch nicht in das Bewusstsein, was nötig wäre, damit es auf allen Ebenen erfasst und richtig eingeordnet werden kann. Vielmehr befinden sich jene in einem Zwischenstadium und einem Zustand der Qual und der Last, und ihr Gehirn übersetzt dies als Fremdeinwirkung, als Eindringen, als dunkle Kraft, als Dämonen, als „Implantate“, als etwas Fremdes, was nichts in ihnen zu suchen hat. Sie finden sich in ihrer eigenen Welt wieder, nicht verstehend, hilfesuchend, zermürbt und ängstlich, weil sie einerseits spüren, dass etwas nicht stimmt und an ihnen wirkt und andererseits sie es rational nicht verstehen können, was das für sie und ihre Lebensumstände bedeuten könnte.

© Brigitte Smith

Das alles lässt sich natürlich nicht pauschal sagen. So gibt es immer Menschen, die mehr oder weniger betroffen sind, solche die mehr oder weniger ängstlich auf alles reagieren. Hier die feinen Unterschiede zu erkennen, das ist das, was die Heiler nun bewältigen müssen.

Es ist wichtig, nicht neue Ängste zu schüren und Panik auszulösen, wo doch Ruhe wichtig wäre, und Bedächtigkeit. Wichtig ist es hier für die Heiler, dass sie ihre eigene Meinung beiseiteschieben und das Anliegen des Gegenübers annehmen und auch tatsächlich wahrnehmen.

Kollektives Erinnerung und Verstehen

Lasst mich bitte den Zusammenhang erklären: In diesem Jahr steht das Erinnern ebenso im Vordergrund wie das Verstehen. Das Erinnern bezieht sich auf ein kollektives Erinnern, das daher rührt, dass NOCH mehr Zugriffe auf das kollektive Wissen und Erinnern möglich sind. Das bedeutet, alle Leben, welche gelebt wurden, derzeit gelebt werden und irgendwann gelebt sein wollen, die eigenen Leben, ebenso wie die von allen anderen, sind miteinander vernetzt, wie Linien, die sich in Knotenpunkten treffen. Diese Knotenpunkte sind es, die in den Menschen plötzlich ein Erinnern möglich machen, sie treffen nach einer gewissen Zeit immer wieder auf Knotenpunkte und jene beinhalten sozusagen einen Zugriff auf jedwede Information. Nun sind das menschliche Gehirn und der Verstand fragil und sie können nicht alles erfassen, die Informationen sind zu groß, zu mächtig, zu geballt, zu intensiv, es gäbe da viele Superlative, doch lasst mich sagen, der menschliche Verstand ist oftmals zu begrenzt und diese Begrenzungen führen zu Unwohlsein, zu den Symptomen, mit denen die Hilfesuchenden sich an Euch Heiler wenden. Ein ggf. karmisches Problem aus anderen Leben bis heute erhält ungewollt eine Dramatik und Schwere, die nicht nötig wäre, könnte das menschliche Gehirn alles neutral behandeln und einordnen. Und so suchen sehr viele verzweifelt nach Antworten und diese werden immer verworrener, oftmals auch immer absurder und entfernen sich immer weiter von der Realität, von dem was wirklich IST.

Es ist also gerade so, dass viele Heiler sich herausgefordert fühlen und konfrontiert sehen mit einer „neuen“ Art von Klienten, die eben von „Implantaten“, Fremdenergien, Dämonen, rachedurstigen Engeln usw. sprechen. Doch all das sollte nicht einfach so weggewischt werden, es ist ernst zu nehmen, sowohl psychologisch ernst zu nehmen als auch spirituell oder heilerisch. Diese Menschen leiden. Sie leiden, weil sie nicht verstehen. Weil sie etwas FÜHLEN, was sich ihrem Geist entzieht, vor ihrer Ratio verbirgt und sie mit Unverständnis zurücklässt. Sie fühlen eine Last und diese Last ist echt, denn es ist womöglich die Last von Jahrhunderten, die unaufgelöst nun in das Erinnern hochkommt und langsam durch dringt.

Verstehen und Klarheit vs. Angst vor Fremdbestimmung

Aus Unverständnis erfolgt oftmals eine Form der Angst, diese kann viele Facetten tragen. Doch eines bleibt: das Gefühl des Fremdseins, des Fremdgesteuertseins. So mag es viele Ursachen geben, die Menschen sind alle unterschiedlich und jeder interpretiert es für sich selbst anders, damit müssen die Heiler ebenso umgehen unter Euch. Tut es nicht ab, als sinnloses Gerede, aber bewertet es nicht über und lasst nicht Eure eigenen Ängste mit hineinspielen. Es ist wichtig neutral zu bleiben und einen kühlen Kopf zu bewahren, denn es geht hier nicht um Fremdbestimmungen durch Aliens oder das was Euer Verstand sich ersinnt, sondern es geht hier um die Energien, die sich aus den Neuformationen der Erde und deren Energiefeld ergeben. Diese Energien wirken sich auf JEDEN Menschen vollkommen anders aus. Viele fühlen sich fremdbestimmt und haben das Gefühl etwas sei in ihnen „implantiert“ worden, andere wiederum werden einfach nur ungeduldig und wütend, und spüren diese unendlich Kraft der Wut in sich alles nun verändern zu wollen, wieder andere werden passiv und wollen am liebsten abwarten, bis alles vorüber ist. Doch was ich sagen möchte ist, dass die Energien, die nun wirken, eben auch bewirken, dass sich die Menschen an Dinge und Situationen erinnern können, die nicht immer ihre eigenen Erinnerungen sind, sondern eben aus dem Pool des kollektiven Erinnerns aller Zeiten und aller Menschen stammen.

© Brigitte Smith

Ist jemand besonders labil und ohnehin schon angegriffen, mit seinen Energieressourcen am Ende, dann werden diesen Menschen die Erinnerungen mehr angreifen können.

Im Grunde genommen ist aber der Mensch geschützt, egal wieviel Information ihn überflutet, er wird sich selbst immer schützen und abschirmen können, doch manchen ist das nicht mehr ohne weiteres möglich, da sie einfach schon zu sehr involviert sind, sich schon länger auch mit einer Thematik beschäftigen, die mehr im „Dunkeln“ ist als im Licht.

Mutter Erde heilt sich und alles Leben verändert sich

So vielfältig wie die Menschen, sind auch ihre Emotionen. Es wurde mehrfach gesagt, dass die Gitternetze der Erde neu ausgerichtet werden, dass sich neue Energiepunkte auf der Erde erschaffen werden und teilweise schon existieren. All das ist Teil der Heilung von Mutter Erde, doch wie immer bringt das auch Veränderungen mit sich, denn nichts, was Mutter Erde betrifft, geht an ihren Lebewesen spurlos vorüber.

Noch mehr Naturgewalten werden in den nächsten Jahren deutlich machen, wie sehr die Erde sich verändert, dass Ihre Erdplatten sich verschieben, dass ganze Regionen nun eine andere Energie gewinnen, ebenso muss sich das Gitternetz neu ausrichten, mit ihm die Leylinien, das Currynetz usw. Über all das sprach ich schon einmal und nun verändert sich stetig alles weiter. Und so wie sich Mutter Erde verändert mit der Gesamtheit ihrer Energien in ihrem Kern und außerhalb davon, so spüren die Menschen, dass etwas auf sie wirkt.

Heilung bedeutet auch Bewusstwerden des weiten Wahrnehmungsfeldes

Mit diesem Wirken werden auch immer mehr Menschen ihrer Fähigkeiten gewahr. Immer mehr Menschen spüren, dass sie medial sind, dass sie Botschaften von Geistwesen empfangen können, immer mehr spüren einfach, dass sie immer mehr und mehr mit Mutter Erde verbunden werden und mit dem Netz des kollektiven Erinnerns. Natürlich ist es noch ein weiter Weg für viele vom Wissen darum, dass sie medial sind, bis sie dies tatsächlich einsetzen können für sich, denn all das sind Lernprozesse, doch sie spüren deutlich, dass sich etwas verändert hat.

All das bringt Veränderungen mit sich, so wird auch stetig die DNS des Menschen verändert, werden Kinder der Neuen Zeit geboren, die ein völlig neues Potential in sich tragen.
Und wie schon angekündigt, wird es immer mehr Heiler geben, immer mehr Menschen, die sich berufen fühlen, zum Wohle aller da sein zu wollen und viele spüren etwas, was sich in ihnen aktiviert. Wie auch immer man das nennt, es ist wichtig den richtigen Umgang damit zu pflegen. Nicht die Augen zu verschließen, sondern das was in einem ist auch zu nutzen, für sich zu nutzen. Die Angst beiseite zu legen und das was da ist nicht mit angstvollen Augen zu betrachten, sondern als Möglichkeit über sich selbst hinauszuwachsen und das was ist im Guten anzunehmen.

© Christiane Noll

Natürlich gibt es immer Ausnahmen, natürlich gibt es immer individuelle Geschichten, und all das Gesagte hier gilt nicht für jeden. Ich möchte nur deutlich darauf hinweisen, dass die momentanen Veränderungen Geschenke sind, die man annehmen sollte, wenn man lernt, wie sie zu handhaben sind.

Daher ist es auch für mich heute so wichtig die Heiler anzusprechen, denn sie tragen eine Verantwortung gegenüber diesen Hilfesuchenden. Sie sollten ihre Ängste nicht schüren, sondern Linderung verschaffen, sie sollten nicht ihre eigenen Ängste thematisieren und in den Vordergrund stellen, sondern Hilfestellung sein für jene, die unwissend sind, für jene, die Angst haben, für jene, die noch nie wirklich in Berührung gekommen sind mit dieser „speziellen“ Welt um sich herum.

Heiler, achtet die individuelle Lebensgeschichte

Gerade jetzt wirken starke Energien vor allem über Europa, jene bewirken, dass die Anzahl von Hilfesuchenden zunimmt, die davon sprechen, sich fremdgesteuert und manipuliert zu fühlen, die Aussagen machen, dass sie „Implantate“ in sich tragen usw. Hier gilt es natürlich zu differenzieren, nicht alles lässt sich auf alles und jeden anwenden, aber es ist wichtig, das ernst zu nehmen, hin zuschauen und nicht noch mehr Hysterie und Panik zu verursachen. Viele Energien stammen aus ganz anderen Zeiten auch, die jetzt wieder aktiv werden, vieles ist ein Erinnern aus völlig anderen Jahrhunderten, teils aus völlig anderen Welten, wie auch immer das gelagert sein mag, wo immer auch alles herkommen mag, es gibt immer eine individuelle Geschichte, die es ernst zu nehmen und anzuhören gilt, und ein guter Heiler, der in sich ruht, wissend, der wird nicht noch mehr Ängste schüren, wo Klarheit notwendig wäre. Es gibt auch hier wieder zahlreiche Methoden, wie jene „lasten“ aufgelöst werden können, leider sind sie oftmals nicht sofort auflösbar. Heiler und Klient sollten hier eng miteinander arbeiten und offen miteinander sprechen können, hier ist es wichtig, dass jene Menschen begleitet werden, dass sie in dem Heiler einen verständnisvollen Zuhörer finden und haben, der ihnen auch hilft, diese Hürde zu überwinden.

Auflösen von Fremdenergien oder karmischen Echos

Die Methoden zur Auflösung sind vielfältig: am effektivsten ist dabei das Auflösen im Licht Gottes. Es gibt Menschen unter Euch, die fungieren als Portale, sie sind Lichtportale, Türen, durch die dunkle Wesen, Geister, Seelen von Verstorbenen ihren Weg ins Licht finden und auch die Gnade Gottes erfahren dürfen, wie einen Segen. Nicht jeder Heiler ist ein Portal, um das direkt klarzustellen. Es gibt weltweit mehrere Tausend jener Heiler, aber in Relation zur gesamten Menschheit auf der Erde sind diese verschwindend gering. Mit ihrer Hilfe sind jene Energien am schnellsten aufzulösen. Wenn man solche Portale nicht kennt, dann hilft immer noch die Macht des Gebets und das Aufösen der eigenen Ängste.

© Barbara Bagshaw

In all dieser Verwirrung verursacht durch die neuen Energien, liegen neue Geschenke.
Und so existiert derzeit im Grunde genommen eine neue „Zeitlinie“, die halb im Übergang begriffen ist – halb können die Menschen auf das kollektive Erinnern zugreifen und ihnen stehen somit alle Möglichkeiten offen, halb aber stehen sie noch erdgebunden da, vertieft in ihre eigenen Sorgen und Probleme, in ihre Ängste, in ihre karmischen Verstrickungen, das raubt vielen derzeit die Energie, macht sie müde, macht sie schwach. Denn diese Prozesse auf dieser Zeitlinie sind sehr anstrengend, da sie eben nicht abgeschlossen sind, und die Menschen sich halb hier und halb dort befinden, in beiden „Zonen“ zu sein ist sehr anstrengend und verlangt dem Menschen sehr viel Aufmerksamkeit und Energie ab. Doch gerade jene Konzentration und jene Energie können viele eben nicht aufbringen, um sich dem zu stellen. Wer an seinem alten Leben festhält und einfach nicht loslassen will, sich den Problematiken NICHT stellen möchte, wird sicherlich mehr Energie aufwenden und verlieren, als derjenige, der schon in 2010 sich seiner Vergangenheit, seinen Problemen und karmischen Verbindungen gestellt hat.

Und so tragen die Energien dieser Zeit auch neue äußere und sehr sichtbare Zeichen, so wie das plötzliche Vogelsterben, Erdrutsche in Brasilien, Erdbeben in Chile, Überschwemmungen in Australien, nur um einige zu nennen, die bereits in diesem neuen Jahr da waren. Es wird noch mehr geschehen, noch mehr wird die Erde sich auch neu formieren.

Erdheilung – ein großes Anliegen dieser Zeit

Aktiv könnt Ihr weiterhin an der Erdheilung teilnehmen, jeder für sich oder gemeinsam, Ihr könnt für Euch weiterhin Meditationen tun und Euch verbinden, mit allem was IST. Mutter Erde nimmt jede Hilfe gerne an und so tut Ihr im Grunde für Euch selbst Gutes, in dem Ihr Euch annehmt wir Ihr seid und die Veränderungen im Bewusstsein zulasst, dass sie Geschenke sind.
Habt keine Angst vor den Veränderungen, die Euch unverständlich vorkommen mögen, schaut genau hin, nehmt an, was in Euch ist, lasst Euch helfen, wenn Ihr Hilfe sucht, bleibt wach im Geiste und im Herzen!

Ich danke, dass ich diese Botschaft kundtun durfte und hoffe, damit Hoffnung zu säen.