❀*◦.❤*◦.❀ Follow the way of LOVE ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Let the LOVE flow ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Be LOVE and Peace ❀*◦.❤*◦.❀

Samstag, 15. Januar 2011

Die Energie des Geldes

Geliebtes Menschenbewusstsein,

was ist Geld für dich? Was löst es für ein Gefühl in dir aus? Etwa Machtlosigkeit ... Mangel ... Wertlosigkeit ... Armut? Oder vielleicht auch Reichtum ... Macht ... Freiheit?

Ganz gleich was es jetzt gerade in dir erzeugt, es ist ein Gefühl – mehr nicht. Entspricht dieses Gefühl tatsächlich der Wahrheit? Was meinst du?

Du selbst hast das Geld als deinen Diener erschaffen. Doch du hast ihm solch große Macht verliehen, dass du es nun über deine Gefühle entscheiden lässt. Du hast es auf einen Thron erhoben, der ihm nicht gebührt. Ja, du machst sogar dein gesamtes Leben von ihm abhängig, deine Freude, deine Freiheit. Doch ist dies wirklich so? Kannst du wirklich frei sein, wenn du Geld besitzt? Kannst du wirklich erst dann Freude empfinden, wenn du entsprechende Zahlen auf deinem Konto siehst?

Ich sage dir heute, Geld hat in Wahrheit keinerlei Macht – wenn du sie ihm nicht gibst. Du kannst dir damit keine wahre Freiheit kaufen, keine wahrhaftige Freude. Sie wäre nur von kurzer Dauer und müsste immer wieder von neuem aus deiner Außenwelt genährt werden.

Wahrhaftige Freiheit und Freude beginnen im Herzen. Nur dort kannst du sie wirklich empfinden. Oh ja, es gibt etwas, das sie entzündet und gleichzeitig die Freude am Leben in dir entfacht. Es ist deine Schöpferkraft, deine Kreativität, der Ausdruck deiner Seele, der dies vermag.

Beginne deine Schöpferkraft zu gebrauchen, eigene Dinge zu erschaffen. Lass deinen Gefühlen und Ideen freien Lauf, experimentiere mit ihnen ... und du wirst sehen, dass der Kosmos bereit steht, um dich dabei zu unterstützen. Alles was du brauchst, wird den Weg zu dir finden.

Geld folgt der Freude, der Schöpferkraft – nicht umgekehrt. Geld wurde von dir erschaffen, um dir zu dienen – nicht umgekehrt. Geld ist nicht mehr als ein Stück Papier oder Metall mit Zahlen darauf ... oder ein paar Zahlen und Zeichen auf einem Kontoauszug.

Das was dich aus deinen – wie du sagst – roten Zahlen herausbringt, ist deine Schöpferkraft ... es sind deine Ideen, die Freude an deinem eigenen Ausdruck. Damit beginnst du deine göttlichen Energien in Bewegung zu setzen. Sie beginnen zu fließen und dir zu dienen.

Lass deine Schöpferkraft frei fließen und begrenze sie nicht. Dann wird sie dir alles bringen, was deine Freude vergrößert. Ja, es kann auch Geld sein, was zu dir kommt, jedoch ebenfalls auch vieles andere. Begrenze es nicht durch deine Vorstellungen ... lass dich einfach vom Leben überraschen. Dann wird es dir das bringen, was dir am meisten dient.

Neue Energie folgt den Gefühlen ihres Schöpfers. Achte also darauf, welche Gefühle du in dir trägst ... was du in die Welt aussendest. Denn genau darauf wird sie dir antworten.

Wenn du dich gefangen fühlst in dem Gefühl, dass dir etwas fehlt – sei es Geld oder andere Dinge – werden sie dir tatsächlich fehlen. Du erschaffst dir selbst diesen Mangel, nicht irgendein Wesen „da draußen“.

Wenn du jedoch fühlen kannst, welch großes Schöpferwesen du bist ... was du dir bisher alles kreiert hast ... wozu du fähig bist ... was bereits in deinem Leben vorhanden ist ... ganz gleich ob es materielle Dinge sind oder zum Beispiel Menschen, die dich lieben ........... was meinst du, was du dir mit tiefen Gefühlen der Freude und Dankbarkeit in dein Leben einlädst?

Nun, es liegt ganz allein an dir, wie du dein Leben gestaltest. Nichts davon ist falsch oder richtig – denn alles dient dir als wertvolle Erfahrung.

Du bist bereit für neue Erfahrungen in deinem Erdenleben? Du willst endlich die alte Erfahrungsschleife verlassen und neu beginnen?

Dann frage ich dich: Bist du bereit für neue Wahlen? Und bist du wirklich bereit, erste Schritte zu gehen auf diesem neuen Weg?

Niemand wird sie für dich gehen können, denn du allein bist der Schöpfer in deinem eigenen Reich. Niemand wird die Welt für dich verändern können, wenn du nicht damit beginnst.

Du bist weder klein noch schwach, weder arm noch unfähig. Du bist das Großartigste, was es gibt: Gott in einem Menschenkleid. Und deshalb bist du zu ALLEM fähig!

Erinnere dich: Geld folgt DIR – nicht umgekehrt! Du hast es dir erschaffen, damit du Dingen einen Wert geben kannst – oder Leistungen – ja, sogar dir selbst.

Oh geliebtes Menschenbewusstsein, es ist nicht das Geld, das dich jemals bewerten könnte. Denn dafür gibt es keine Größe, die dein Verstand kennen würde. Geld gehört zu eurem Spiel, und es ist einfach nur ein Spiel mit Zahlen.

Du bestimmst dieses Spiel für dich. Du bestimmst, wie du leben willst. Gib deine Macht nicht länger an etwas Äußeres ab. Übernimm die Verantwortung für dich und deine eigenen Schöpfungen – und wähle neu, wenn es dir nicht gefällt. Und dann beobachte, was sich dir in deinem Leben zeigt ... achte auf Synchronizitäten, Fügungen, Begegnungen, Potenziale – und spiel mit ihnen. Nutze die Möglichkeiten, die sich vor dir ausbreiten, wenn du beginnst, über deine eigenen Grenzen zu gehen. Die Käfigtür steht weit offen. Nun ist es an dir, den ersten Schritt hinaus zu wagen ... deine Flügel zu gebrauchen ... und zu fliegen.

Woher willst du wissen, dass du es nicht kannst, wenn du es niemals probiert hast? Woher willst du wissen, was dich dort draußen erwartet, wenn du nicht einmal deinen Kopf hinausstreckst?

Alles steht für dich bereit, unzählige Potenziale sind zum Greifen nah. Erinnere dich daran, was du wahrhaftig bist ... an deine Größe und Vollkommenheit. Dein wahres Zuhause ist gerade dabei, auf die Erde zu kommen – durch DICH und durch

Gott in Dir

(G) geschrieben von Jona Mo in Verbindung mit ihrem Göttlichen Selbst. Diese Botschaft ist Bestandteil der Webseite www.gott-in-dir.de, wo sie auch auf CD – gesprochen von JonaMo und Peter – erhältlich ist. Sie darf gerne in Textform als Geschenk von Gott zu Gott weiterverschenkt werden. Doch bitte immer zusammen mit diesem Vermerk! Herzlichen Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen