❀*◦.❤*◦.❀ Follow the way of LOVE ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Let the LOVE flow ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Be LOVE and Peace ❀*◦.❤*◦.❀

Montag, 28. Februar 2011

Aufruf der Hopi-Indianer

Hopi-Indianer,
Fotograf: Edward S. Curtis, 1921 (Quelle: Edward S. Curtis: Hopi-Indianer)
http://bit.ly/hkHqNU

Aufruf der Hopi-Indianer:

Wir befinden uns in einem Reissenden kosmischen Fluss.
Dieser ist so stark und mächtig,
dass ihn viele Menschen fürchten werden.
Sie werden versuchen sich am Ufer festzuhalten.
Sie werden auch das Gefühl haben,
auseinandergerissen zu werden,
und werden aus diesem Grunde sehr leiden.
Wisse, dass der Fluss seine Absicht und sein Ziel hat.
Die Weisen der Hopi-Indianer rufen dazu auf,
sich vom Ufer loszulösen und in die Mitte des Flusses reissen zu lassen.
Wir sollen unsere Häupter über dem Wasser halten,
um den Blick für jene freizuhalten, die wie wir selbst
mit Vertrauen und Freude im Fluss treiben.
In dieser Zeit sollten wir nichts persönlich nehmen und auf uns alleine beziehen.

Wenn wir das machen, beginnt unsere spirituelle Reise und unser Wachstum zu blockieren.
Die Zeit des einsamen Wolfes ist vorbei.
Orientiert euch an der Gruppe, an den Mitmenschen.
Streichen wir doch Kampf aus unserem Vokabular,
aus unserem Bewusstsein.
Alles, was wir im Alltag machen, sollte als heiliger Akt gesehen werden.
Suche keine Führer abseits Deiner selbst.
Gewinne deine eigene Kraft zurück und erhalte sie für deine Entwicklung.
Es gibt keine Landkarten mehr, keine Glaubensbekenntnisse
und keine Philosophien.
Von jetzt an kommen die Anweisungen geradewegs aus dem Universum.
Der Plan wird offenbar, Millisekunde für Millisekunde,
unsichtbar, intuitiv, spontan und liebevoll.
Gehe in deine Zelle (Herz)
und deine Zelle wird dich alles lehren,
was es zu wissen gibt.

Engel des Vertrauens


Wo Liebe ist, ist auch Vertrauen. Lerne zunächst,
dich selbst zu lieben und dir selbst zu vertrauen.
Höre auf deine innere Stimme und zweifle nicht an ihr.
Hast du Vertrauen in dich selbst, wird sich dein Vertrauen
deinen Mitmenschen gegenüber aufbauen.
Vertraue auch stets auf die Führung des Himmels,
denn die himm
lischen Helfer unterstützen dich
immer mit ihrer Fürsorglichkeit und Liebe
und zeigen dir den Weg, an dich selbst zu glauben.
Gehe offen auf andere Menschen zu, überwinde
deine Zögerlichkeiten und lerne,
wieder mehr nach aussen zu gehen und
dich für neue Chancen zu öffnen.
Rufe mich jederzeit, wenn du Unterstützung brauchst,
durch mich..

Text
© Engel- und Tarotwelt

Welche Richtung soll ich gehen?



Welche Richtung soll ich gehen?
fragte ich mein Herz.
Und es antwortete:

Sei ganz leise und
lausche.
Öffne Dich und lass Dir Zeit.
Du musst Deinen Weg nicht finden.

Dein Weg findet Dich.

Ocean Love of Self Healing

INVOKATION DES VEREINIGTEN CHAKRAS

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und öffne es
zu einer wunderschönen Lichtkugel.
Ich lasse zu, dass ich mich ausweite.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch mein Hals-Chakra
und mein Solarplexus-Chakra aus
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch mein Stirn-Chakra
und mein Sakral-Chakra aus
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch mein Kronen-Chakra
und mein Basis-Chakra aus
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch das Alpha-Chakra
über meinem Kopf
und das Omega-Chakra
unter meiner Wirbelsäule aus
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.
Ich erlaube der Welle von Metatron
zwischen ihnen zu resonieren.
ICH BIN eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch mein achtes Chakra
über meinem Kopf
und meine Oberschenkel aus
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.
Ich erlaube meinem Emotionalkörper,
mit meinem physischen Körper zu verschmelzen.
ICH BIN eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch mein neuntes Chakra
über meinem Kopf
und meine Waden aus,
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.
Ich erlaube meinem Mentalkörper,
mit meinem physischen Körper zu verschmelzen.
ICH BIN eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch mein zehntes Chakra
über meinem Kopf
und bis unter meine Füsse aus
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht,
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.
Ich erlaube meinem spirituellen Körper,
mit meinem physischen Körper zu verschmelzen.
ICH BIN eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch mein elftes Chakra
über meinem Kopf
und bis unter meine Füsse aus
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.
Ich erlaube meiner Überseele,
mit meinem physischen Körper zu verschmelzen.
ICH BIN eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht
durch das Zentrum meines Herzens ein
und erlaube, dass es sich ausdehnt.
Es dehnt sich durch mein zwölftes Chakra
über meinem Kopf
und bis unter meine Füsse aus
und schafft ein vereinigtes Feld aus Licht
in meinem Körper, durch meine Körper
und um meine Körper herum.
Ich erlaube der Christus-Überseele,
mit meinem physischen Körper zu verschmelzen.
ICH BIN eine Einheit mit dem Licht.

Ich atme Licht
Durch das Zentrum meines Herzens ein
und bitte die höchste Ebene meines Geistes,
durch dieses Zentrum meines Herzens zu strahlen
und dieses vereinigte Feld völlig auszufüllen.
Ich strahle an diesem heutigen Tage.
ICH BIN eins mit dem Licht.

- Ashtar-Linara


Samstag, 26. Februar 2011

Engelbotschaft gechannelt von Beate Turan:

Geliebtes Kind, wir brauchen Deine Arbeit. Sie ist wichtig, damit die Menschen erkennen, dass es uns gibt. Die Menschheit braucht uns notwendiger, denn je, sonst verzweifelt sie am Leben. Ihr seid so wichtig, so wichtig, für die Menschheit. Ihr seid das Sprachrohr, nur durch Euch können wir sagen, was wichtig für die Menschheit ist.

Bleibt vor allem in Eurer Demut und Achtung für uns und die Natur. Ohne die Natur geht ihr unter. Nur durch sie könnt ihr leben. Zerstört sie nicht, sondern geht hinaus und seht wie sie grünt und blüht. Wie sie Euch ernährt. Wie sie sich immer wieder erneuert, manchmal sogar, wenn ihr meint, sie ist kaputt.

Seht ihr, wie an den unmöglichsten Stellen Blumen und Gräser wachsen? Achtet die Natur, sie ist so wichtig für Euch.

Gib diese Nachricht an Andere weiter. Bitte!


Der Wunsch unseres Schutzengels,
uns zu helfen, ist weit größer
als unser Wunsch,
uns von ihm helfen zu lassen!

(Don Bosco)

Freitag, 25. Februar 2011

Alles, was lebt,
sich bewegt
hinterlässt
eine Spur.

Wo immer du gehst,
eine Spur bleibt zurück:
Keine Tat wird ausgelöscht,
kein Gedanke
fällt ins Nichts.

Denn er hat seinen Engeln

Hast du noch Kinderaugen
und kennst du auch das Bild
Darauf sind sieben Engel
Die stehen um ein Kind
Mag sein es ist sehr kitschig
Doch ich bleibe stehn
Als könnt ich die Wahrheit
Mit eigenen Augen sehn

Denn er hat seinen Engeln befohlen
Über dir ihre Flügel auszubreiten
Dich zu begleiten heut und hier
Hat uns verkündet
Die Liebe findet
Zu dir durch Raum und Zeit
Was uns verbindet
Was in uns mündet
Ist die Ewigkeit

Denn er hat seinen Engeln befohlen
Über dir ihre Flügel auszubreiten
Dich zu begleiten heut und hier
Hat uns verkündet
Die Liebe findet
Zu dir durch Raum und Zeit
Was uns verbindet
Was in uns mündet
Ist die Ewigkeit

Warum sind eigentlich Engel
Immer nur ganz leis
Vielleicht weil ich zu laut bin
Aus Angst, dass ich nichts weiß
Sie kennen nur eine Sprache
Die mehr als alles trägt
Da gibt’s nicht viel zu reden
Man nennt es auch Gebet

Denn er hat seinen Engeln befohlen
Über dir ihre Flügel auszubreiten
Dich zu begleiten heut und hier
Hat uns verkündet
Die Liebe findet
Zu dir durch Raum und Zeit
Was uns verbindet
Was in uns mündet
Ist die Ewigkeit

Hanne Haller, “Mitten im Licht”

Geschichte eines Engels

Einst saßen einige kleine Engelfreunde zusammen auf ihren liebsten Sternen und schauten herunter auf die Erde. Einer der kleinen Engel sah dort unten zwei Menschen, die sehr glücklich miteinander waren. Er sah auch, dass die beiden gerne Kinder bekommen wollten. Der kleine Engel fand das ganz toll und ging zum lieben Gott um ihm davon zu berichten. Der kleine Engel wollte so gerne zu diesen beiden Menschen gehören, denn er fand sie sehr nett.
Der liebe Gott hörte sich geduldig das Anliegen des kleinen Engels an und meinte dann mit seiner tiefen, ruhigen Stimme: "Kleiner Engel, du darfst zu diesen Menschen auf die Erde. Aber sei dir bewusst, es ist ein weiter Weg und du wirst nicht lange bleiben können. Diese beiden sind noch nicht ganz bereit für ein Kind, auch wenn sie gerne eines hätten. Es sind erst noch andere Dinge zu erledigen, aber dafür brauchen sie Hilfe. Gehe du zu ihnen, wenn du es willst und zeige ihnen den richtigen Weg. Aber wenn deine Aufgabe erfüllt ist, musst du wieder zurück kommen und den Weg freimachen für einen anderen kleinen Engel."
Der kleine Engel schaute traurig auf die Erde und überlegte, was er nun tun sollte. Aber er wollte so gerne diese beiden Menschen kennen lernen, von ihnen geliebt werden und ihnen helfen, dass er den weiten Weg auf sich nehmen wollte obwohl er nicht lange würde bleiben können."Empfängnis 2" von H.G. Leiendecker

Die beiden Menschen freuten sich sehr über seine Ankunft und erledigten die Dinge, die erledigt werden mussten. Aber eine Sache konnte nur in Gang gebracht werden, indem der kleine Engel sie wieder verließ. Schweren Herzens verabschiedete er sich von seinen Eltern und nahm das Gefühl mit sich, so sehr geliebt zu werden, wie man es sich kaum vorstellen kann Die Eltern waren sehr traurig und verzweifelt, als der kleine Engel sie verlassen hatte. Aber sie halfen sich gegenseitig und so waren sie bald bereit, einen neuen kleinen Engel in Empfang zu nehmen. Der liebe Gott sah das und war sehr zufrieden.
Wenig später sah ein anderer kleiner Engel die beiden Menschen und wünschte sich nichts sehnlicher, als bei diesen beiden Kind sein zu dürfen.

Der liebe Gott schickte ihn auf die lange Reise und dieser kleine Engel durfte länger bei seinen Eltern bleiben.

Der erste kleine Engel sitzt noch heute auf seinem strahlenden Stern und schaut hinunter zu seinen Eltern. Er freut sich für seinen kleinen Engelfreund, dass er dort bleiben durfte und er wird das Gefühl, so absolut geliebt zu werden, immer im Herzen tragen, so wie seine Eltern ihn immer in ihren Herzen tragen werden.


Autor unbekannt

Donnerstag, 24. Februar 2011

Als hättest du Flügel bekommen

Hast du schon einmal
in der Begegnung mit einem Menschen erlebt,
dass verloren geglaubte Hoffnungen
wieder in dir aufbrachen
und sich dir innen und außen
neue Welten erschlossen haben?

Hast du schon einmal erfahren,
dass das Wort eines Menschen dich aufgerichtet
und seine Zärtlichkeit
dich zu neuem Leben erweckt hat?

Hat dich schon einmal das liebende Lächeln
eines Menschen berührt,
dass dir in der Tiefe des Augenblicks sagt:
du bist unendlich wertvoll, dein Leben hat einen Sinn?

Hast du schon einmal
in der Nähe eines Menschen gespürt,
dass alle Angst und Last von dir wich,
und du beschwingt deinen Weg gehen konntest,
als hättest du Flügel bekommen?

Wenn du solches erlebt hast,
ist dir ein Engel begegnet.

(Autor unbekannt)

Der Herr sei vor dir,
um dir den rechten Weg zu zeigen.
Der Herr sei neben dir,
um dich in die Arme zu schließen
und dich zu schützen
gegen Gefahren von links und rechts.
Der Herr sei hinter dir,
um dich zu bewahren.
Der Herr sei unter dir,
um dich aufzufangen, wenn du fällst,
und dich aus der Schlinge zu ziehen.
Der Herr sei in dir,
um dich zu trösten, wenn du traurig bist.
Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.

ICH BIN -- Chakra Affirmationen

ICH BIN, das ICH BIN
Das Göttliche erkennt sich selbst in mir als Teil seiner Schöpfung!
ICH BIN göttliche Liebe in menschlicher Gestalt!


ICH BIN
die Erkenntnis der Wahrhaftigkeit und die absolute Erinnerung
und nutze meine Schöpferkraft zum Segen allen Seins!


ICH BIN
die Wahrhaftigkeit und höre, was das Göttliche mir sagen will
und ich rede nur, wenn das Göttliche sich durch mich äussern will,
ansonsten hülle ich mich in friedvolles Schweigen!


ICH BIN
die Schöpfung göttlicher Liebe und damit
die mächtige Gegenwart der Urquelle selbst!!


ICH BIN
die Macht, die Wahrheit und die Lebensfreude,
die in Achtung „NEIN“ sagen kann
und damit mich selbst und die Anderen ehrt!


ICH BIN
das Gefühl und das Fließen im Leben,
welche die wahre Partnerschaft erkennt und lebt!


ICH BIN
die Kraft, der Mut, der Wille und das Urvertrauen
meinen eigenen Weg zu gehen!



Ela Ta Sin - Elatasin die Energie der Elohim

Dienstag, 22. Februar 2011




ICH SEGNE DAS JETZT

Große Göttliche Gegenwart
des Lebens, der Liebe, Weisheit und Kraft.
Nimm meinen Dank an
für dieses einzigartige Leben.
Das Du teilst mit mir seit Anbeginn
und mir aufs neue schenkst mit jedem Tag.
Für diesen starken, gesunden, lebendigen,
liebenden, vertrauenden, freudig sich entfaltenden,
vollkommenen Körper,
wie Geist und Herz und Seele.
Ich danke jetzt
für all die Segnungen und Geschenke,
die in mein Leben fließen -
für diesen Tag, für diesen Ort, für die Geborgenheit,
für die Herausforderungen,
das Lernen und das Weitergeben,
für das Teilen und die Harmonie in der Begegnung
mit allen Wesen,
die in meinen Lebensstrom geführt werden,
für die Fülle und das Willkommen des Universums -
wie außen, so in mir,
für die Menschen in meinem Leben,
die Pflanzen und die Tiere
die Steine und die Elemente,
die Jahreszeiten, den Wechsel,
für Himmel und Monde und Sonnen
und das Unbegreifliche.
Und ich danke
für das Licht, das Bewusstsein, die Schönheit
und das Staunen,
für alle Liebe, Gnade, Klarheit, Weisheit und - Humor,
für die Zeichen und für die Helfer in dieser
wie in der geistigen Welt,
für die Situationen und Entwicklungen,
die mich bewusst atmen, fühlen, fließen
und wachsen lassen,
für das Reisen in Zeit und Raum,
die Weite und das Ankommen,
für Freude und Glückseligkeit
und den Ausdruck meines wahren Wesens,
für das Nicht-Urteilen,
das Loslassen, die Leere
und den Neubeginn.

Alles ist möglich.
Alles ist vorhanden.
Alles kommt zurück.
Alles wird geteilt.
Hier und jetzt.
Ich segne das Jetzt.
Ich vertraue.
Ich erwarte das Beste.

(Gebet einer Schamanin)

Sonntag, 20. Februar 2011

Ich bin das Land,
meine Augen sind der Himmel,
meine Glieder die Bäume,
ich bin der Fels, die Wassertiefe.
Ich bin nicht hier, um die Natur zu
beherrschen oder sie auszubeuten.
Ich bin selbst Natur.


Von den Hopi Indianern


STERNENSTAUB

Violetter Sternenstaub –
kommt aus Saint Germains Herz,
auf Dein Haupt –
und macht Dich frei!

Blauer Sternenstaub –
kommt aus Erzengel Michaels Herz,
auf Dein Haupt –
und schützt Dich!

Smaragdgrüner Sternenstaub –
kommt aus Erzengel Raphaels Herz,
auf Dein Haupt –
und heilt Dich!

Roter Sternenstaub –
kommt aus Jesus Christus Herz,
auf Dein Haupt –
und liebt Dich - bedingungslos!

Hellblauer Sternenstaub
kommt aus Mutter Marias Herz,
auf Dein Haupt –
und hüllt Dich in Ihren Mantel!

Weißer und Silberner Sternenstaub –
kommt aus der Engel aller Herz,
auf Dein Haupt -
und füllt Dich mit Licht!

Goldener Sternenstaub –
kommt aus des Schöpfers Herz,
auf Dein Haupt –
und verbindet Dich mit Deiner Quelle!

Regenbogenfarbener Sternenstaub –
kommt aus aller Sternenwesen Herz,
auf Dein Haupt –
und bringt die schönsten Träume Dir!

Rosafarbener Sternenstaub -
kommt aus meinem Mutter Herz,
auf Dein Haupt –
und hüllt Dich ein in meiner Liebe zu Dir!

***
Ein Kindergebet, für kleine sowie Große :-) ♥

Ritual mit den Erzengeln

Vor mir Raphael,

hinter mir Gabriel,

zu meiner Rechten Michael,

zu meiner Linken Uriel,

über mir Jophiel,

unter mir Zadkiel,

in der Mitte Chamuel,

Geschützt und geborgen im Göttlichen SEIN,

in der Mitte des sechszackigen Sterns,

in der schützenden Kugel,

leuchtet und strahlt das ICH BIN der ICH BIN

Plejadisches Gebet

Der Friede in uns

Wir haben uns zusammengefunden am heutigen Tag

Wir geben uns die Liebe und die Kraft am heutigen Tag

Wir sehen uns durch das Licht und die Dunkelheit

Wir stellen uns in die Mitte unseres Seins

Wir sind Frieden

Wir geben uns die Hand Tag für Tag

Wir stehen auf an jedem Morgen

Wir stellen uns der Aufgabe, die vor uns liegt

Wir leben in Freud und Leid

Wir sind Frieden

Wir haben die Kraft, die uns trägt

Wir führen die Kinder der Zeit

Wir leben unseren Traum

Wir sind umhüllt von der Schöpferkraft

Wir sind Frieden

Wir helfen uns in der Not

Wir sind bereit für das Kommende

Wir geben uns Mut und Geborgenheit

Wir stellen uns der Gegenwart

Wir sind Frieden

Die Zeit des Neuen ist angekommen

Die Lebenden sind auferstanden

Die Gebenden werden wachsen

Die Flut der Freude und des Friedens strömt durch unsere Herzen

Wir lassen uns durch die Liebe unseres Vaters beschenken

Der Friede ist in uns

Im Namen des Vaters, des Sohnes, der Mutter, und des Heiligen Geistes

Amen.

(Von einem plejadischen Raumschiffkommandanten)


"Niemals gab es je zuvor eine Person wie dich.
In diesem Moment gibt es niemanden
auf der ganzen Welt,
der so ist, wie du
und niemals wieder
wird es irgendjemanden
wie dich geben.

Sieh’ nur einmal, wie viel Ehre
dir die Existenz erwiesen hat.
Du bist ein Meisterstück –
nicht zu wiederholen, unvergleichlich, völlig einzigartig.
Selbst ein total versteinertes Herz,
ein Herz, so hart wie Stein,
muss in Dankbarkeit zu schmelzen beginnen.

Tränen beginnen zu fließen,
Tränen vor Glück und Freude,
Tränen, die lachen."

Osho

Freitag, 18. Februar 2011

Ich suche meinen Stamm

Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:
Sie gehen aufrecht, haben Funken in den Augen
und ein Schmunzeln auf den Lippen.


Sie halten sich weder für heilig noch erleuchtet.
Sie sind durch ihre eigene Hölle gegangen,
haben ihre Schatten und Dämonen angeschaut,
angenommen und offenbart.
Sie sind keine Kinder mehr,
wissen wohl was ihnen angetan worden ist,
haben ihre Scham und ihre Rage explodieren lassen
und dann die Vergangenheit abgelegt,
die Nabelschnur abgeschnitten und
die Verzeihung ausgesprochen.


Weil sie nichts mehr verbergen wollen,
sind sie klar und offen.
Weil sie nicht mehr verdrängen müssen,
sind sie voller Energie, Neugierde und Begeisterung.
Das Feuer brennt in ihrem Bauch!


Die Leute meines Stammes kennen
den wilden Mann und die wilde Frau in sich
und haben keine Angst davor.
Sie halten nichts für gegeben und selbstverständlich,
prüfen nach, machen ihre eigene Erfahrungen und
folgen ihrer eigenen Intuition.


Männer und Frauen meines Stammes
begegnen sich auf der gleichen Ebene,
achten und schätzen ihr "Anders"-Sein,
konfrontieren sich ohne Bosheit und lieben ohne Rückhalt.


Leute meines Stammes gehen oft nach innen,
um sich zu sammeln,
Kontakt mit den eigenen Wurzeln auf zu nehmen,
sich wieder finden,
falls sie sich durch den Rausch das Lebens verloren haben.


Und dann kehren sie gerne zu ihrem Stamm zurück,
denn sie mögen teilen und mitteilen,
geben und nehmen, schenken und beschenkt werden.


Sie leben Wärme, Geborgenheit und Intimität.
Getrennt fühlen sie sich nicht verloren wie kleine Kinder und
können gut damit umgehen.
Sie leiden aber an Isolation und sehnen sich nach ihren Seelenbrüdern und -schwestern.


Die Zeit unserer Begegnung ist gekommen.

Verfasser unbekannt

Alles was Du willst...
befindet sich in Deinem Herzen.ღ

ღ Alles was Du suchst...
liegt in Deinen Händen.ღ

ღ Alles was Du findest...
ist ein Teil Deines Lebens.ღ

ღ Begebe Dich auf die Reise
in Dein eigenes Ich.ღ

ღ Öffne Deine Augen,
schaue in die Sonne Deiner Seele.ღ

ღ Erkenne die Kraft, die du besitzt,
setze sie auch ein.ღ

ღ Wenn Du mit Dir selbst eins bist,
werden Deine Träume auch Wirklichkeit.ღ


Donnerstag, 17. Februar 2011

GEISTIGES ERWACHEN ~ Bereite dich auf die Veränderungen auf dieser Erde vor

Deutsch:





SPIRITUAL AWAKENING - Get ready for Earth changes
Englisch:

Kennst Du...


... eigentlich die Freuden des Alleinseins,
Alleingehens, Allein-in-der-Sonne-Liegens?
Damit ist wahrhaftig nichts gegen das Zuzweitsein
und nicht viel gegen das Zudrittsein gesagt.
Aber was für ein Glück für die Gamarterten,
für Herz und Kopf ist das? Kennst du es?
Bist du allein schon weit gegangen?
Die Fähigkeit dazu setzt viel vergangenen
Jammer und auch viel Glück voraus.
Ich weiß, als Junge war ich viel allein,
aber es war mehr Zwang, selten freies Glück.
Jetzt aber laufe ich in das Alleinsein,
wie Wasser ins Meer.


Franz Kafka

Erwartungen

Die schlimmste Gefangenschaft ist die Gefangenschaft in Erwartungen.
Da sind die Erwartungen, die vielen Erwartungen,
die viele andere Menschen an uns haben.
Und da sind die Erwartungen, die vielen Erwartungen,
die ein Mensch an sich selbst hat.
Und so verschwindet das Leben vieler Menschen
in den Erwartungen anderer.
Ein Leben, das nur noch Erwartungen erfüllt,
ist nicht mehr fühlbar, nicht mehr lebendig.
Dies zu er-kennen ist der erste Schritt,
sich aus der lebenslangen Gefangenschaft,
dem lebenslangen Zuchthaus der Erwartungen zu befreien.
Und dieses Befreien sollte behutsam vor sich gehen,
behutsam, geduldig, gütig.
Denn wer sich behutsam aus den Erwartungen anderer löst,
gibt sich und den anderen die Möglichkeit
der Güte und der Verbundenheit
und der Liebe ohne Erwartungen.

Werner Sprenger

Freue dich über die kleinen Dinge,
eines Tages blickst du vielleicht zurück und merkst,
dass es die großen Dinge waren.

Rejoice over the little things that you might
one day gaze back and realize
that they were the big things.

- Robert Brault

Nimm dir Zeit zum Arbeiten - es ist der Preis des Erfolges.
Nimm dir Zeit zum Denken - es ist die Quelle der Kraft.
Nimm dir Zeit zum Spielen - es ist das Geheimnis ewiger Jugend.
Nimm dir Zeit zum Lesen - es ist der Brunnen der Weisheit.
Nimm dir Zeit freundlich zu sein - es ist der Weg zum Glück.
Nimm dir Zeit zum Träumen - es bringt dich den Sternen näher.
Nimm dir Zeit zu lieben und geliebt zu werden - es ist das Privileg der Götter.
Nimm dir Zeit dich umzuschauen - der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.
Nimm dir Zeit zum lachen - es ist die Musik der Seele.


Weisheit aus Irland

Galaktische Föderation des Lichts

Die galaktische Föderation wurde vor rund 4,5 Millionen Jahren gegründet um zu verhindern, dass die dunklen Kräfte die gesamte Galaxis (unsere Milchstraße) erobert und ausbeutet. Zum Kern gehören Zivilisationen aus den Sternbildern Lyra, Sirius, Zwillinge und Krebs.
Das Vega-System im Sternbild Lyra gilt als Wiege aller menschlichen (humanoiden) galaktischen Zivilisationen.
Heute besteht die Galaktische Föderation des Lichts aus über 200.000 Sternen-Nationen, die alle raumfahrende Zivilisationen sind. Etwa 40% von ihnen sind menschlich (humanoid). Die restlichen 60% bestehen aus verschiedenartigen Lebensformen wie mit Frosch-, Reptil-, Pferd- oder Bärenartigen Aussehen.
1995 wurde der Vertrag mit der Anchara-Allianz (ehemalige erbitterte Gegner der Galaktischen Föderation) geschlossen. Mit diesem Vertrag ging ein über Jahrmillionen andauernder Kriegszustand zwischen den Kräften des Lichts und den dunklen Mächten zu Ende.
Die Reptoiden Sternennationen von Bellatrix und auch die ehemaligen Anunnaki (heute Annanuki) haben sich in einer Weise gewandelt, die ihre Aufnahme in die galaktische Föderation des Lichts den Weg gebahnt hat. Leider brechen viele der Annanuki diesen Vertrag.
Aktuelle Informationen von der Galaktische Föderation gibt es auf der Homepage www.paoweb.org.
Der erste Kontakt erfolgt über Radio- und Fernsehübertragungen. Viele Landungen werden erfolgen und sie werden sich persönlich vorstellen. Dies wird (voraussichtlich) noch vor dem Jahr 2010 passieren.
Die Massenlandungen werden so lange hinausgezögert, bis die Zeit gekommen ist, in der der US-Schießbefehl gegen UFOs aufgehoben ist. Die UFOs würden einen Kampf gegen die Menschen 100%ig gewinnen, aber sie wollen nicht gegen uns kämpfen! Ebenso die Bewohner der inneren Erde, die Arianni (Arier oder auch Reich Argathi, zum Teil Nachfolger der Lemurianer und auch Atlanter). Die innere Welt (in Asien auch Argathi genannt) ist ein Paradies. Es gibt Kristallstädte von exquisiter Schönheit.

In naher Zukunft wird die Oberfläche der Erde ein neues Antlitz erhalten. Ein subtropisches Klima, nachdem die Firmamente (je zwei riesige Spiegel aus Eis im Erdorbit über dem Nordpol und dem Südpol) wieder hergestellt wurden, und ein Oberflächenbereich von 9 Kontinenten und 14 Seen und Ozeane. Die Kontinente Lemuria und Atlantis tauchen wieder auf. Bergketten werden zu Binnenseen oder zu großen Binnenmeeren, Meere, wie das Mittelmeer werden wieder zu schönen Flusstälern, während viele Wüsten, wie die Sahara zu fruchtbaren Regionen werden, bestimmt von großen Meeren und Binnenseen. Die Neigung der Erdachse wird korrigiert. Sie wird bald wieder senkrecht stehen, wie vor der Vernichtung von Atlantis.

von Unbekannt

Dienstag, 15. Februar 2011

BEDINGUNGSLOSE LIEBE

♥ BEDINGUNGSLOSE LIEBE ♥

♥ LIEBE OHNE BEDINGUNGEN ♥

Ich liebe dich wie du bist,
während du auf der Suche bist
nach deiner eigenen besonderen Art,
mit der Welt um dich herum in Beziehung zu treten.
Ich ehre deine Entscheidungen,
auf welche Weise du deine Lektion lernen möchtest.
Ich weiß, dass es wichtig ist, dass du
genau der Mensch bist, der du sein möchtest,
und nicht der, den ich oder andere erwarten.
Es ist mir klar, dass ich nicht weiß,
was für dich das Beste ist,
obwohl ich manchmal meine, es zu wissen.
Ich war nicht dort, wo du warst,
und ich habe das Leben
nicht aus deinem Blickwinkel gesehen.
Ich weiß nicht, welche Lernaufgaben du dir ausgesucht hast,
noch wie oder mit wem du sie lösen möchtest,
noch welche Zeitspanne du dir da vorgenommen hast.
Ich habe nicht aus deinen Augen geblickt,
wie könnte ich also wissen, was du benötigst.
Ich lasse dich durch die Welt gehen,
ohne deine Handlungen in Gedanken
oder Worten zu beurteilen.
Die Dinge, die du sagst oder tust,
betrachte ich nicht als Irrtum oder Fehler.
Von meinem Punkt aus sehe ich,
dass es vielerlei Möglichkeiten gibt,
die verschiedenen Seiten unserer Welt zu betrachten
und zu erfahren, ich akzeptiere rückhaltlos jede deiner
Entscheidungen in jedem beliebigen Augenblick.
Ich fälle keinerlei Urteil, denn wenn ich dir dein Recht
auf deine Entwicklung abspräche, so würde ich damit dasselbe
auch mir und allen Anderen absprechen.
Jenen, die einen anderen Weg wählen als ich, auf den ich
vielleicht nicht meine Kraft und Energie lenken würde, werde ich
doch niemals die Liebe verweigern, die Gott in mich gesenkt hat,
damit ich sie der ganzen Schöpfung schenke.
Wie ich dich liebe, so werde auch ich geliebt.
Was ich säe, das werde ich ernten.
Ich gestehe dir das universale Recht
auf freie Entscheidungen zu,
deinen eigenen Pfad zuwandeln und voranzuschreiten
oder eine Weile auszuruhen,
je nachdem was für dich gerade das Richtige ist.
Ich werde mir kein Urteil erlauben,
ob diese Schritte groß oder klein sind,
leicht oder schwer, aufwärts oder abwärts
führen, denn das wäre nur meine eigene Sichtweise.
Es könnte sein, dass ich dich tatenlos sehe
und dies für wertlos halte, und doch könnte es sein,
dass du großen Balsam in die Welt bringst wie du so dastehst,
gesegnet vom Lichte Gottes.
Nicht immer kann ich das größere Bild
der göttlichen Ordnung sehen.
Denn es ist das unveräußerbare Recht aller Lebensströme,
ihre eigene Entwicklung selbst zuwählen,
und ich anerkenne voll Liebe dein Recht,
deine Zukunft selbst zu bestimmen.
In Demut beuge ich mich der Erkenntnis,
dass das, was ich für mich als das Beste empfinde,
nicht bedeutet, dass es auch für dich das Richtige sein muss.
Ich weiß, dass du genauso geleitet wirst wie ich und dem inneren Drang folgst,
der dich deinen Pfad erkennen lässt.
Ich weiß, dass die vielen Rassen, Religionen, Sitten, Nationalitäten
und Glaubenssysteme in unserer
Welt uns großen Reichtum bescheren und uns aus solcher
Vielheit großen Nutzen und viele lehren ziehen lassen.
Ich weiß, dass wir jeder auf einmalige Weise lernen,
wie wir Liebe und Weisheit
zu dem großen Ganzen zurückbringen können.
Ich weiß, dass wenn etwas nur auf eine Art getan werden könnte,
es hierzu nur eines Menschen bedürfte.
Ich will dich nicht nur dann lieben, wenn du dich so verhältst,
wie es meiner Vorstellung entspricht.
Und wenn du an die gleichen Dinge glaubst wie ich.
Ich begreife, dass du in Wahrheit mein Bruder, meine Schwester bist,
auch wenn du an einem anderen Ort geboren wurdest und
an einen anderen Gott glaubst als ich.
Die Liebe, die ich fühle, gilt der ganzen Welt Gottes.
Ich weiß, dass jedes lebende Ding ein Teil Gottes ist,
und tief drinnen hege ich Liebe für jeden Menschen,
jedes Tier, jeden Baum und jede Blume, jeden Vogel,
jeden Fluss und jeden Ozean und für alle Geschöpfe in aller Welt.
Ich verbringe mein Leben im liebenden Dienst und bin dabei das beste Ich, das ich sein kann, und ich verstehe die Vollkommenheit göttlicher Wahrheit immer ein bisschen mehr und werde immer glücklicher in der Heiterkeit

♥ BEDINGUNGSLOSE LIEBE ♥

von *Sandy Stevenson*

Montag, 14. Februar 2011

The New Age will not and cannot be created without you.
You must choose, and choose now, what you will be and what you will do.
Neale Donald Walsch

"Um die Welt in Ordnung zu bringen, müssen wir zuerst
die Nation in Ordnung bringen.
Um die Nation in Ordnung zu bringen
müssen wir zuerst die Familien in Ordnung bringen.
Um die Familie in Ordnung zu bringen
muß jeder von uns sein persönliches Leben in Ordung bringen.
Um unser Leben in Ordnung
bringen zu können, müssen wir
unsere Herzen in Ordnung bringen."
Konfuzius ca. 551 – 479 v. Chr.


Die Hoffnungsvolle Generation




Sie werden "Indigo-", "Sternen-" oder "Kristallkinder" oder häufig auch einfach "Kinder unserer Zeit" genannt. Weltweit tauchen zahlreiche Kinder und Jugendliche auf, die ungewöhnliche Begabungen zeigen. Sie sind besonders intuitiv, kreativ und unabhängig. Einige von ihnen verblüffen durch außergewöhnliche Fähigkeiten: sie sind hellsichtig, telepathisch oder heilerisch veranlagt. Ihre Fähigkeiten werden von ihrem Umfeld allerdings nicht selten falsch gedeutet und zuweilen mit psychiatrischen Diagnosen versehen (ADHS u.ä.). Diese Kinder folgen einem inneren Impuls, nämlich zur Schaffung einer Welt voller Mitgefühl und Frieden beizutragen. Viele Menschen glauben, dass wir uns kurz vor einem globalen Erwachen befinden und dass die Indigo-Kinder hier sind, um uns unser höchstes Potential zu zeigen. Die Macher des sehr erfolgreichen Spielfilmes "Indigo" zeigen in diesem Dokumentarfilm erstmals faszinierende Beispiele von so genannten Indigo-Kindern und präsentieren umfassende Hintergründe durch Beiträge führender Experten aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Erziehung, Philosophie und Religion (darunter Doreen Virtue, Gary Zukav, Neale Donald Walsch ("Gespräche mit Gott") Ram Dass ("Be Here Now"), Dr. Masaru Emoto ("Die Botschaft des Wassers"). Textquelle: www.livevideo.com


Ich persönlich halte mich ja bei dem Thema Indigo - Kristall - Kinder sehr zurück,

vorallem schon wegen mancher Eltern, die meinen SIE sind nun erhabener, so ein

Kind zur Welt gebracht zu haben

Aber, die Indigo - Kristall - Kinder wollen gar nicht diese besondere Aufmerksamkeit,

sondern einfach nur Ihrs Leben - SEIN -

Wenn es nachdem geht was über Indigo - Kristall - Kinder alles geschrieben wird,

wie sie sind etc....dann bin ICH auch ein Indigo - Kristall - Kind

Wo ist deine Energie, wenn nicht dort, wo dein Herz ist? Finde Kontakt zum wahren Wesen deiner Seele und lebe es, indem du dort, wo du gerade bist, in Liebe wächst und deine eigene Schönheit entfaltest......erstrahle in der Schönheit deiner Liebe ♥♥♥


von Energyspirit

Richte Deinen Fokus immer auf lichtvolle Gedanken

Erzengel Metatron:
" Alles läuft nach deinem eigenen göttlichen Lebensplan. Wenn du auf deinem Weg orientierungslos bist, nehme ich dich an die Hand und führe dich sanft. Bleibe weiter in positiver Lebensenergie. Lasse dich auf deinem Weg nicht ablenken, von negativen Gedankenstrukturen. Richte dich immer wieder bewusst auf lichtvolle Gedanken. Mit meiner Hilfe und kraftvoller Energie, bist du in der Lage, tief verborgenes Wissen in dir selbst zu finden, ja deine Welt neu zu entdecken. Gehe ab und an in die Stille, meditiere, um daraus in Liebe neue Kraft zu schöpfen."


von Wunschzentrum

Ermittelte Vorleben:

Interessant was da rauskam.....:-))

Analyse läuft...1000000 v.Chr.
externe Abfrage der genealogischen Datenbank, Utah... OK
erstelle Horoskop Sternzeichen Fische... OK
chinesisches Horoskop Tiger... OK
Gaia-Lokalisation: ... OK
Extraterrestrische Inkarnationen: ... OK
Akasha-Chronik Verifikation ... OK

Analyse für Uschi abgeschlossen ...bitte warten

Ermittelte Vorleben:

Marigato Hogaschi - japanische Musikerin um 360 n.Chr.
2 Töchter, 2 Söhne.
Sie komponierte romantische Lieder für den jap. Kaiser.


Lunani Igrischsch - Tempeltänzerin um 7500 v.Chr.
4 Töchter, 1 Sohn.
Sie war eine der schönsten Frauen die je gelebt haben.


Gitta von Theesfeld - deutsche Adlige um um 1260 n.Chr.
4 Töchter, 1 Sohn.
Sie setzte sich für die Armen ein.


Zato Megebe - 1. Frau eines afrikanischen Häuptlings um 560 v.Chr.
4 Töchter, 3 Söhne.
Sie brachte viel Goldschmuck in ihre Ehe mit.


Adhira Pujita - indische Hausfrau um 160 n.Chr.
2 Töchter, 4 Söhne.
Sie betete täglich im Tempel und war immer glücklich.


Ende der Analyse+


http://www.astrolantis.de/mystik-news-Wer_war_ich_im_Vorleben.php

“Reinige die Vergangenheit,
setze Dir Ziele für die Zukunft
und lebe in der Gegenwart”

Erzengel Michael

Christus Bild




Eben auf Silvia Kost´s Seite entdeckt, und mir ging

sofort mein Herz auf !!
Danke ♥



http://www.silvia-kost.de/front_content.php?idcat=1&lang=1






















Mögen sich die Wege vor deinen Füssen ebnen,

mögest du den Wind im Rücken haben,

möge die Sonne warm dein Gesicht bescheinen,

möge Gott seine schützende Hand über dir halten.


Mögest du in deinem Herzen dankbar bewahren,

die kostbare Erinnerung

der guten Dinge in deinem Leben.

aus Irland

Wenn Gott dich in eine Situation bringt, führt er dich auch wieder heraus.
In glücklichen Momenten - preise Gott.
In schwierigen Momenten - suche Gott.
In stillen Momenten - verehre Gott.
In schmerzhaften Momenten - vertraue auf Gott.
Jeden Moment - danke Gott.

Die vier Himmelsrichtungen:
Bei Problemen wende dich nach Osten.
Bei Verlust eines geliebten Menschens nach Süden um zu trauern
und um Hilfe zu bitten, das Leben weiter zu führen.
Im Westen: Danke für alles, was heute geschehen ist, für das Gute
ebenso wie für das Schlechte.
Im Norden: um uns emotional, körperliches und geistiges Wohlergehen
zu schaffen.




Will das Glück nach seinem Sinn dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin ohne viel Bedenken.

(Wilhelm Busch)


Die Herkunft der Valentinstag-Bräuche ist im 3. Jahrhundert nach Christus in Italien zu finden. Der Bischof Valentin von Terni traute angeblich christliche Paare gegen den Willen des römischen Kaisers Claudius II. Zur Hochzeit schenkte er den Liebenden angeblich Blumen aus seinem Garten. Blumen spielen bis zum Valentinstag 2011 eine wichtige Rolle in den Riten.

Wegen diesen Verstößen und seinem christlichen Glauben wurde Valentin von Terni vermutlich am 14. Februar 269 hingerichtet. Diese Version des Valentinstag-Ursprungs führte zur Heiligsprechung des Bischofs und zu seinem Status als christlicher Schutzpatron der Liebenden, der Verlobung und der Ehe.

Sonntag, 13. Februar 2011

MENSCHEN scheitern an der LIEBE,

weil ihre ANGST,

sich dem anderen zu ÖFFNEN,

größer ist, als die SEHNSUCHT

nach Nähe und VERTRAUEN.

Und die schlechten ERFAHRUNGEN stärker sind,

als die beste HOFFNUNG!

Manchmal sollten wir einfach das tun,

was uns GLÜCKLICH macht

und nicht das,

was vielleicht am BESTEN ist.

Man sollte NICHT an dem Zweifeln,

was man tut,

sondern darüber NACHDENKEN was man will!

OHNE ANGST vor dem,

was daraus werden könnte....
____________s__s__$$
__________sss$$$$$s$$s
________s$$$___ss____$$
______$$____s_$$ss____$$
_____$s$_$$s$$$__$____s$s
____s$_$$$$_$$____$s_s$s$
____$$$$$____s$__s_s$s_$$
_____$$$s____$$$____$__$s___s____s$
________s$$___s$$____s$s_$$_$$$$$s$$$
_________$______$$$$$$$_$$_$$s_$__s_$$
_________s$s________$$__$_$$__sss__$_$
__$$$______$$$$$__$$_$$s$$$_$__$ss_s_$$
__$$$$$________$$$____$$_______s$___ss$
_$$___$s_______$$_s$___$_____$_$$$__s_$$
__$$__s$_______$__$_____$_s$s__$$s$___$$$
___$$__$$$s____$_$s___$_$$$s$s$$_s$s_s$$$$
___s$_$$__$$$$$s_____$___$_sss_$_s$$_$$$$$$s
____$$$_____$$s_____$$_s$$_____$$_$$s$____$$
___$s$s______$______$$$$$$$_____$$$$_$
___$_$$____________$$_s__J$$____s$_s_s
___$_$$___________$$s__s__o$$____$$_$
___$_$$__________$$____$___h$_____$_$
___$s$$_________$$_____s___a$$____$$$
___s$$$________$$s$_$_______n$_____$s
____$$$$_____s$$$$$$$$$_____n$
_____$s$_$$s________________a$
____$$$ss__s$________________$
__$$s___$$$_________________$$
_$s__s_____________________s$
$________________s$$$$$$$$$$$$$s
$___________ss$$$$$s_s$s_s$$__$$$$$$
$_______________$______$$_s____s$$$$s
s$$$$sss_____sss_s$$s$s$sssss$s$$s

Freitag, 11. Februar 2011

Die vier indische Gesetze der Spiritualität



Das 1. Gesetz sagt:

"Die Person, die dir begegnet ist die Richtige."

Das heisst, niemand tritt rein zufällig in unser Leben, alle Menschen, die uns umgeben, die sich mit uns austauschen, stehen für etwas, entweder um uns zu lehren oder uns in unserer Situation voranzubringen.

Das 2. Gesetz sagt:

"Das was passiert, ist das Einzige was passieren konnte."

Nichts, aber absolut nichts von dem, was uns geschieht, hätte anders sein können. Nicht einmal das unbedeutendste Detail. Es gibt einfach kein:"Wenn ich das anders gemacht hätte..., dann wäre es anders gekommen..." Nein, das was passiert, ist das Einzige, was passieren konnte und musste passiern, damit wir unsere Lektionen lernen, um vorwärts zu kommen. Alle, ja jede einzelne der Situationen, die uns im Leben widerfahren, sind absolut perfekt, auch wenn unser Verstand unser Ego sich widersetzen und es nicht akzeptieren wollen.

Das 3. Gesetz sagt:

"Jeder Moment in dem etwas beginnt, ist der richtige Moment."

Alles beginnt genau im richtigen Moment, nicht früher und nicht später. Wenn wir dafür bereit sind, damit etwas Neues in unserem Leben geschieht, ist es bereits da, um zu beginnen.

Das 4. Gesetzt sagt:

"Was zu Ende ist, ist zu Ende."

So einfach ist es. Wenn etwas in unserem Leben endet, dient es unserer Entwicklung. Deshalb ist es besser loszulassen und vorwärts zu gehen, beschenkt mit den jetzt gemachten Erfahrungen.

Ich glaube, dass es kein Zufall ist, dass du das hier jetzt liest. Wenn dieser Text dir heute begegnet, dann deshalb, weil du die Voraussetzungen erfüllst und verstehst , dass nicht ein

einziger Regentropfen irgendwo auf dieser Welt aus Versehen auf einen falschen Ort fällt.

Lass es dir gut gehen...

Liebe mit deinem ganzen Sein...

Sei glücklich ohne Ende...

Jeder Tag ist ein geschenkter, glücklicher Tag!

Change The World

► ZEITMASCHINE ◄

Wir befinden uns im Jahr 2311.

Die Großmutter sitzt in ihrem Sessel und liest,
da stürmen ihre beiden Enkel Julia und Tobias in das Zimmer.

Julia:

Oma, wir haben heute in der Schule etwas gehört, dass können wir nicht glauben. Unsere Lehrerin erzählte, dass Tiere vor 300 Jahren ganz entsetzlich behandelt wurden und, dass dies von den meisten Menschen als ganz normal angesehen wurde.

Tobias:

Nee, das kann doch sicherlich nicht stimmen?

Großmutter:

Ihr Lieben, das ist schon richtig. Tiere wurden nicht immer als gleichberechtigte Mitlebewesen angesehen und behandelt. In der heutigen Zeit leben alle Tiere in Freiheit. Und wer ein Tier quält oder sogar tötet, der wird ebenso bestraft als hätte er einen Menschen getötet. Doch es gab auch Zeiten, da war dies tatsächlich ganz anders!

Tobias:

Bitte, Oma, erzähl uns davon mehr!!!


Großmutter:

Oje Kinder, da sprecht ihr ein entsetzliches Kapitel in der Menschheitsgeschichte an, für das man sich eigentlich nur noch schämen kann. Was wurde dort unseren Freunden alles angetan, eigentlich wollte ich euch davon erst erzählen, wenn ihr älter seid…

Tiere wurden vor vielen Jahren sehr grausam behandelt, sie hatten kaum Rechte, was dazu führte, dass sie in schrecklicher Gefangenschaft leben mussten.

Kinder hielten sie in kleinen Käfigen in ihren Zimmern gefangen, sie wurden zur reinen Belustigung für die Menschen dressiert, im Wald gejagt und getötet, man folterte sie zu Tode, weil man glaubte, auf diesem Weg irgendwelche Erkenntnisse für die medizinische Forschung zu gewinnen…

und, ich mag es euch kaum erzählen, - Milliarden Tiere wurden unter den schlimmsten Bedingungen, die ihr euch vorstellen könnt, in riesigen Tiergefängnissen eingesperrt und dann barbarisch getötet. Sie dienten den Menschen als Nahrung, weil man früher glaubte, dass tierische Lebensmittel gesund seien.


Julia:

Nein, das kann ich nicht glauben!!! So grausam und dumm können doch Menschen nicht gewesen sein.

Tobias:

Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Wussten denn die Menschen damals nicht, wie wunderbar Tiere sind, dass sie klug sind, dass sie Gefühle haben, dass sie sogar in vielen Bereichen uns Menschen überlegen sind? Sie sind doch unsere Freunde! Wie konnte man denn auf die Idee kommen, ihnen vorsätzlich wehzutun oder sie einfach aufzuessen, mich schüttelt es so, wenn ich nur daran denke…

Großmutter:

Es gab zwar auch schon einige wenige Menschen, die so dachten wie wir heute und Tiere auch gut behandelten, aber die Mehrheit sah Tiere als reine Ware an, deren Produkte gut schmeckten, billig waren und mit denen man viel Geld verdienen konnte.

Julia:

Aber hat denn keiner was getan?

Wie konnten denn die Menschen das so hinnehmen ohne etwas gegen dieses unglaubliche Unrecht zu unternehmen?

Großmutter:

Diese Frage kann ich dir leider auch nicht beantworten. Auch mir ist es unbegreiflich, dass es so lange gedauert hat, bis die Menschen endlich begriffen hatten, was sie den Tieren angetan haben.

Vielleicht lag es daran, dass viele Menschen nicht informiert waren oder ich vermute eher, dass sie sich gar nicht informieren lassen wollten. Sie lebten in ihrer heilen Welt und schauten nicht über den Tellerrand. Fleisch, Milch, Eier wollten sie möglichst billig einkaufen, da nahmen sie Tierleid einfach hin. Ihre Gesundheit war ihnen viel wichtiger als das Leben der Tiere. Deswegen akzeptierten sie so lange Tierversuche, indem sie sich von Menschen, die mit diesem Tierleid Geld verdienten oder Karriere machten, wissenschaftlichen Unsinn einreden ließen.

Es gab aber auch Menschen, die sich für die Tiere einsetzten. Diese wurden aber oft belächelt und verspottet. Man nahm sie oft nicht ernst, obwohl sie den meisten Menschen moralisch weit überlegen waren.

Tobias:

Das verstehe ich nicht, die Menschen, die damals schon so aufgeklärt wie wir heute sind, die wurden auch noch verspottet???

Großmutter:

So war es, diese Menschen hatten es wirklich nicht einfach, einmal mussten sie es ertragen in einer Zeit zu leben, in der viele Tiere brutal und grausam ausgebeutet wurden. Viele Menschen sind an diesem Tierleid psychisch fast zugrunde gegangen, weil sie so ohnmächtig waren und dann mussten sie noch gegen die Einstellung der anderen Menschen ankämpfen. Schlimm war dann auch noch, dass sich viele Menschen, die sich für Tiere eingesetzt haben, untereinander bekämpften, anstatt sich zu verbünden und zusammenzuarbeiten.

Die Wende für unsere Tiere kam aber dann, als man in Kindergärten und Schulen nach vielen Widerständen endlich begann, Kinder und Jugendliche über die Hintergründe des Tierleids aufzuklären, um sie für die Bedürfnisse der Tiere zu sensibilisieren.

Julia:

Dass ist wirklich schlimm, was du uns da erzählt hast, einfach entsetzlich!!!

Ich bin so glücklich, dass ich in der heutigen Zeit lebe und nicht im Jahr 2011!!!


Und ich bin so froh und dankbar,
dass es damals Menschen gab, die sich für die Rechte der Tiere eingesetzt haben.

Denn sonst würden die Tiere heute,
im Jahr 2311 immer noch so schrecklich leiden müssen wie früher.


http://www.manuelagaiswinkler.com/tierschutz/
Danke an meine liebe -Internet-Freundin Manuela ♥

Mit einem Engel an Deiner Seite gibt es keine
unlösbaren Probleme. Lade deshalb jeden Tag und ganz
bewusst Deinen Engel zu Dir in Dein Leben ein. Die
heilsame Wirkung der Engel lassen alle Widrigkeiten des
Lebens verschwinden.



Donnerstag, 10. Februar 2011

Kiesha Crowther - Little Grandmother's Message for 2011




Kiesha Crowther, auch bekannt als „Little Grandmother", wurde im Alter von 30 Jahren als Schamanin durch den Stamm ihrer Mutter (Sioux/Salish) eingeweiht und vom „Continental Council of Indigenous Elders" (Eingeborenen- Ältestenrat) als Wei...sheitsbewahrerin von Nordamerika ernannt. Sie wurde dazu bestimmt, den Tribe of Many Colors zu führen. Als Kind verbrachte sie viel Zeit allein in der Wildnis, wo sie mit Vierbeinern, Einbeinern, den Fliegenden und Schwimmenden sowie Sternen- und Stein-Leuten lebte und von ihnen lernen durfte.

Sie wurde von weisen Ahnen und von Mutter Erde gelehrt. Sie war besonders für ihre Fähigkeit Tiere zu spüren, mit ihnen zu kommunizieren, Energien zu sehen und damit zu arbeiten bekannt.

Seit sie auf ihrem Weg als Schamanin und als Weisheitsbewahrerin eingeweiht wurde, begann sie, die Lehren mitzuteilen und heilige Zeremonien zu leiten.

Ihr obliegt die Verantwortung die Weisheit der Erde zu tragen und die uralten Prophezeiungen für unser gegenwärtiges Zeitalter zu kommunizieren. Ihre Arbeit als Weisheitsbewahrerin beinhaltet auch das Pflanzen der heiligen Kristalle, die seit Generationen von den Urvölkern für diese Zeit aufbewahrt wurden.

Kiesha - Little Grandmothers kraftvolle Botschaft hebt hervor, wie das individuelle und planetarische Bewusstsein verändert werden kann. Sie lehrt wie man im Herzen in der richtigen Beziehung mit der Mutter Erde lebt und sich zu erinnern, wer wir sind – das Grosse ICH BIN.