❀*◦.❤*◦.❀ Follow the way of LOVE ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Let the LOVE flow ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Be LOVE and Peace ❀*◦.❤*◦.❀

Freitag, 22. April 2011

Osterbotschaft von Jesus Sananda


"Legt das Kreuz ab!“

durch Osira 22.04.2011



„Seid gegrüßt, meine herzlich lieben Geschwister! Ich grüße euch im Namen des All-Einen, der auch die All-Eine ist. Heute ist ein Tag, an dem viele von euch meiner Kreuzigung gedenken, so wie es euch überliefert wurde. So möchte ich euch an diesem Tag sagen, daß das Leiden für euch, die ihr dieses Kreuz immer noch tragt, ein Ende haben soll und muß.



Meine Kreuzigung war ein Teil meiner Aufgabe hier auf Erden. Es war meine Siebente Selbsthingabe, in der ich durch das Reich des Todes schritt, um auch dort die Liebe zu verankern, sodaß ein leichter Übergang für alle Seelen möglich wird. Niemals hatte das etwas damit zu tun, eure Lasten zu tragen. Eure kirchlichen Institutionen haben dies Ereignis sozusagen zweckentfremdet, um euch leichter kontrollieren zu können. Niemand, ihr Lieben, kann die Lasten eines anderen tragen, dies sei euch gesagt, denn ein jeder ist selbstverantwortlich für seine Taten, wie auch für sein eigenes Wachstum.



So hat diese Mißinterpretation der Kreuzigung euch fortwährend in innerer Gefangenschaft gehalten, und es ist nun höchste Zeit, euch davon zu befreien. Viele von euch haben das schon getan; aber die meisten Anhänger des Christentums sind immer noch im Bann des Kreuzes – denn ja, ihr seid mit einem Bann ebenso gekreuzigt worden. Dies betrifft die Durchführung eurer heiligen Sakramente, an denen nicht viel Heiliges ist. Erinnert euch, wenn ein Kind getauft wird, wo wird dann das Kreuz geschlagen? Richtig: auf eurem Scheitelchakra, eurem Stirnchakra, und auf dem Herzchakra. So werden eure heiligsten energetischen Zentren verschlossen, sodaß sie nicht über eine gewisse Stufe der Entwicklung hinaus können. Diese Last der Kreuze tragt ihr nun bis heute mit euch herum – und für wen? Ihr dient letztendlich damit dem Willen der Kirche, euch in ihrem eigenen Gefängnis perfider Macht zu halten, und so müßt ihr euch fragen, welchen Herren ihr dient.



Ich sage euch, der Tag ist gekommen, euer Kreuz abzulegen.



Meines trug ich selbst, doch war es meine gewählte Aufgabe, und nicht die eure. Ihr müßt eure Wahrnehmung schärfen, überall dort, wo sich eurer Entwicklung Hürden in den Weg stellen, wo sich etwas nicht gut anfühlt – all dies gilt es zu entsorgen, damit ihr leichten und freudigen Herzens voran schreiten könnt. So werde ich euch heute mitteilen, wie ihr selbst aus eigenem Entschluß und eigener Kraft euch befreien könnt.



Begebt euch zuerst immer in euer heiliges Herz. Laßt Liebe strömen für euch, soviel ihr könnt – so erhöht ihr eure Schwingung und seid im Frieden. Ruft dann eure Seele, euer geheiligtes ICH-BIN, und erklärt eure Absicht, dessen Zeuge sie sein soll. Geht mit eurem Bewußtsein nun über euer Kronenchakra, und sobald ihr euch darauf konzentriert, werdet ihr dieses Kreuz sehen, das dort energetisch implantiert wurde. Ruft dann die Violette Flamme, und bittet sie, sich direkt vertikal über euer Kronenchakra zu stellen, und die Reinigungsarbeit zu beginnen. Dann könnt ihr zusehen, wie das Kreuz dahin schmilzt. Desgleichen verfahrt ihr mit eurem Stirn- und Herzchakra. Tut dies bewußt, in gänzlicher Ruhe, es kann euch nicht schaden. Die einzigen Symbole, die über eure Chakren gehören, sind die der heiligen Einweihungen durch die Gnade des Lichts – und die kann euch niemand nehmen, die Violette Flamme wird sie so belassen, wie sie sind.



Meine Herzensgeschwister, dies ist ein freudiger Tag für mich, wenn ich sehe, wie ihr euch von der Last des Kreuzes befreit. Dies muß aus eurem eigenen Willen heraus geschehen, und ihr seid davon erlöst. Zusammen können wir nun eure Wieder-Auferstehung im Licht feiern, dazu seid ihr herzlich eingeladen. Und so mag meine Herzensgemeinde ein weiteres Stück ins Licht wachsen – ihr könnt kaum ermessen, welche Freude dies für mich ist! Laßt dieses Osterfest das Fest der Freiheit sein, denn Freiheit und Liebe sind die Qualitäten, die der Himmel für euch wünscht!



ICH BIN stets an eurer Seite, Namasté!

Jesus Sananda



http://2012sternenlichter.blogspot.com/2011/04/osterbotschaft-von-jesus-sananda.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen