❀*◦.❤*◦.❀ Follow the way of LOVE ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Let the LOVE flow ❀*◦.❤*◦.❀ -- ❀*◦.❤*◦.❀ Be LOVE and Peace ❀*◦.❤*◦.❀

Donnerstag, 28. Juli 2011

Ich bin ein Stein


Ich bin ein Stein.
Ich habe Leben und Tod gesehen.
Ich habe Glück erfahren, Sorge und Schmerz.
Ich lebe ein Felsenleben.
Ich bin ein Teil unserer Mutter, der Erde.
Ich habe ihr Herz an meinem schlagen gefühlt.
Ich habe ihren Schmerz gefühlt
und ihre Freude.
Ich lebe ein Felsenleben.
Ich bin ein Teil unseres Vaters,
des Großen Geheimnisses.
Ich habe seinen Kummer gefühlt
und seine Weisheit.
Ich habe seine Geschöpfe gesehen, meine Brüder,
die Tiere, die Vögel,
die redenden Flüsse und Winde, die Bäume,
alles, was im Universum ist.
Ich bin mit den Sternen verwandt.
Ich kann sprechen, wenn du zu mir sprichst.
Ich werde zuhören, wenn du redest.
Ich kann dir helfen, wenn du Hilfe brauchst.
Aber verletz mich nicht,
denn ich kann fühlen wie du.
Ich habe die Kraft zu heilen,
doch du wirst sie erst suchen müssen.
Vielleicht denkst du, ich bin bloß ein Stein,
der in der Stille daliegt
auf feuchtem Grund.
Aber das bin ich nicht,
ich bin ein Teil des Lebens,
ich lebe,
ich helfe denen,
die mich achten.


Dancing Eagle Plume (Sioux-Indianer)

Mittwoch, 27. Juli 2011

Amy Winehouse - Ihre Seele und ihr Übergang

Diesen Text habe ich heute in Facebook gelesen @Uschi
--------------------------------------------------------------------------



Ihr Lieben, heute schreibe und veröffentliche ich eine Notiz, von der ich gestern noch nicht einmal ansatzweise gedacht hätte, dass ich solche Informationen heute hier preisgeben würde. Normalerweise behalte ich die meisten Lichtarbeiten für andere Seelen, die mich immer urplötzlich aufsuchen für mich und teile sie nur mit meinem engsten Kreis von Vertrauten, doch das Hohe Selbst der gestern verstorbenen britischen Soulsängerin Amy Winehouse bat mich, diese Informationen auch für diejenigen frei zugänglich zu machen, denen sie nützlich sein mögen.

Ich sträube mich bis jetzt dagegen, da ich ein sehr scheuer und schüchterner Mensch bin und viele meine Visionen für mich behalte, aber in diesem Falle ist es auch für mich eine schöne Transformation, meine Gabe nicht länger zu verstecken und sie noch mehr mit anderen zu teilen.

In diesem Sinne widme ich diesen Bericht der Seele von Amy Winehouse und Euch, die dies interessiert. With LOVE:

Gestern am frühen Abend bereitete ich mich im Dachgeschoß unseres Hauses auf eine Channel Sitzung via Skype mit meiner Seelenschwester und unglaublich begabten Seherin Alya Leon vor. Alya und ich arbeiten schon seit vielen, vielen Jahren mehrmals die Woche mittels unserer Gabe als Channel Medien miteinander und helfen und unterstützen uns gegenseitig bei unseren Auflöse und Transformationsprozessen.

Ich hatte den Pc noch nicht angeschaltet, sortierte meine Notzibücher und sah auf einmal deutlich das Bild bzw. Konterfei von Amy Winehouse vor mir. Da ich mir seit vielen Jahren absolut keine Nachrichten mehr ansehe, anhöre oder lese ( wir schauen kein Fernsehen, hören keine Nachrichten via Radio oder lesen Zeitungen ), wusste ich bis dato noch nichts von ihrem Tod. Mein eMail Google Account besitzt keine Nachrichten Ticker Funktion, daher hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Zugang zu der Nachricht über Amy s Tod.

Ich verbannte das Bild von ihr aus meinem Kopf und schaltete den Pc ein.

Ich loggte mich bei Skype ein, quatschte eine Weile mit Alya ( sie wohnt in London ) und wir begannen unsere Channel Session. Plötzlich sagte Alya, dass Amy Winehouse tot sei, sie hätte es gerade in ihrem Yahoo Nachrichten Ticker gelesen, als ich kurz runter in s Bad gegangen war. Ich schüttelte überrascht den Kopf und erzählte ihr von meiner kurzen Vision von Amy, die ich ca. 1 Stunde zuvor gehabt hatte.

Wir wussten aufgrund unserer langjährigen Ausbildung, Erfahrung und Arbeit mit Klienten ihren Seelen, Seelenanteilen, Seelenwanderung, Engeln, Feen und verschiedenen Dimensionen, dass die Seele von Amy vermutlich Hilfe brauchte und sich somit gerade an die Menschen in ihrer Nähe wandte, die sie "sehen und hören" konnten ( wir hatten damals Heath Leadger nach seinem Tod geholfen in s Licht zu gehen, da seine schlimmen Schuldgefühle und Ängste vor der Illusion der Hölle aufgrund seiner Rolle als schwuler Mann in "Brokeback Mountain" ihn an die Erde fesselten und er somit das Lichttor in seine Lichtheimat nicht fand ).

Wir begaben uns also mit unseren Energiekörpern auf die Seelenebene von Amy und schauten nach ihr. Ich sah, dass sie noch gar nicht begriffen hatte, dass sie gestorben war. Ich sah sie mit einer unangezündeten Zigarette nackt durch ihre Wohnung gehen, auf der Suche nach einem Anzünder und etwas zu trinken. Es sah sehr, sehr unordentlich und chaotisch bei ihr zuhause aus und es gab keine Türen und Fenster und die Wände waren teilweise dunkelgrün gestrichen. Diese Wohnung ist das ätherische Gegenstück zu ihrer "realen" und materiellen Wohnung in London.

Ich spürte ihre Emotionen, sie sah und fühlte sich noch als "Lebende" und verstand nicht, warum es in ihrer Wohnung auf einmal keine Türen und Fenster mehr gab. Für sie war es so, als ob sie gerade geschlafen hättte und nun war sie aufgestanden und wollte ganz normal ihrem gewöhnlichen Tagesablauf nachgehen, doch langsam spürte sie eine leise Panik aufgrund der fehlenden Fenster und Türen in sich aufsteigen. Ich erhielt von ihrem Hohen Selbst telepathisch sofort die Anweisung, dass Alya mit Amy in dem normalen Londoner Slang sprechen und sie bei ihrem vollen Namen anreden solle, da die Seele noch zu menschlich sei, um mein Deutsch zu verstehen und mein Englisch wäre ihr zu "fremd"

Da Alya in der Nähe von Camden lebt, wo Amy wohnte, war ihr dies alles sehr vertraut und sie begann vorsichtig mit Amy im perfekten British English zu sprechen.

Sie sagte ihr, dass sie Tot sei und nun in s Licht gehen müsse und dass sie, Alya, eine Seherin sei, die in der Nähe wohne und sie sehen könne. Amy klappte die Kinnlade runter und ich spürte ihre große Bestürzung als sie begriff, dass es diesmal kein Zurück in ihr Leben und in ihren Körper als "Amy Winehouse" gäbe. Sie ging schockiert im Kreis umher und rief immer und immer wieder: "Nein, Nein, NEIN!!!!!". Denn trotz ihrer großen Depressionen und Trauer hing sich dennoch an ihren Leben als "Amy" und spürte eine gewaltige Welle von Gefühlen des "Ich hatte doch noch so viel vor", und "Warum, Warum, WARUM" über sich hinwegrollen.

Ihr Hohes Selbst machte sich nun liebevoll, aber auch streng für Amy sichtbar und stand rechts von ihr. Es zeigte sich männlich, groß, komplett beige-weiß schimmernd in ein langes, beige/weiß farbenes Gewand gekleidet und ohne Haare. Die Gesichtszüge schimmerten weise und gütig, aber auch wissend und streng.

Es machte sich daran, Amy nun klar und deutlich folgende Informationen zu übermitteln:

Mein liebes Kind. Du hast eingewilligt für kurze Zeit nach Hause zurück zu kehren, da Du Dich nicht mehr in der Lage gesehen hast, Deine Aufgabe in diesem Leben, Deinen Ur-Schmerz zu heilen, zu transformieren und loszulassen, zu vollbringen. Du hast Dich zu oft nach Hause zurück geflüchtet, durch den Gebrauch dessen, was ihr auf Erden als "Drogen" bezeichnet. Deshalb hast Du beschlossen, diese Inkarnation ganz aufzugeben. Deine Aufgabe ist natürlich nicht vollendet und Du trägst immer noch Deinen Ur Schmerz, eingespeichert in Deine Seele, in Dir. Du wirst nach sehr kurzer Zeit wieder inkarnieren, wieder als Mädchen, Du wirst nach Spanien inkarnieren, dort behütet in einer sehr religiösen Familie aufwachsen, denn diese repräsentiert die Liebe und Geborgenheit der Urquelle, nach der Du dich in Deinem Leben als Amy so bitterlich verzehrt und gesehnt hast.

Du wirst wieder mit einer schönen und talentierten Stimme gesegnet sein, doch wirst Du in diesem Leben keinen menschlichen Ruhm erlangen, Deine Musik wird Dich in die ganze Welt führen, aber Deine Lebensaufgabe dient der Liebe und Du wirst ein starkes Drängen verspüren, dieses Geheimnis zu ergründen.

Wir gaben Dir in diesem Leben das, was Du Dir gewünscht hast, um Dich geliebt zu fühlen: Bewunderung, Fans, Ruhm, Anerkennung, Glorifizierung, Wohlstand, Reichtum, Männer. Doch Du stelltest entsetzt fest, dass dies den Ur Schmerz in Dir NICHT heilen konnte und Du versankst in Trauer, Depressionen und Einsamkeit, weil Du Dich von UNS getrennt fühltest. In Deinem nächsten Leben möchtest Du das Einnsein mit der Welt und den Menschen auf eine andere Art und Weise erleben, da Du Dich als "Star" sehr einsam gefühlt hast und Du in Deiner tiefen Verzweiflung und Hoffnung auf Liebe und Heilung Deine Probleme bewusst offen auf der Bühne und in Deinen Texten zur Schau gestellt hast, damit vielleicht einer kommt, Dich wirklich sieht, umarmt und Dir tiefe Heilung schenkt.

Doch die Anfeindungen der Presse und die hämischen und gemeinen Bilder der Paparazzi haben Deine bereits bestehenden Ur Wunden nur noch mehr vergrößert und den schlimmsten Ur Schmerz aus alten Leben in Dir hochgeholt, sowie den Schmerz über Deine gescheiterte Ehe und Affären. All dies diente eigentlich Deiner Heilung, doch Du wusstest nicht, wie, wieso und warum und wolltest diese Welt ENDLICH verlassen.

Mein geliebtes Kind, wir sind mit Dir und werden Dich in Deiner nächsten Inkarnation unterstützen. Bitte gehe nun durch Dein Lichttor, Deine Engel und ich warten auf Dich und werden Dich begleiten. Zuhause werden Dir nochmehr heilsame Informationen und Entspannung zuteil, sowie warten einige liebe Freunde auf Dich.

Amy hatte ihrem Hohen Selbst die ganze Zeit sehr ruhig zugehört und die Informationen quasi in sich aufgesogen. Sie verstand nun und fühlte sich auf einmal sehr stark behütet, beschützt, wohl und umsorgt.

Sie drehte sich noch einmal zu Alya und mir um, lächelte liebevoll und bat mich telepathisch schöne Fotos, die sie glücklich, schön und Göttinnengleich zeigten, zu diesem Bericht in s Internet zu stellen, damit die Leute sich nicht mehr auf ihre Schmerz Anteile fokussieren und sie damit nur noch vergrößern würden, sondern auf das schöne, weibliche, reine und gottgleiche Wesen in ihr, das sie eigentlich sei. Diese Energie würde ihr enorm helfen, sie unterstützen und auch heilen. Ihre vielen Tatoos, die Magersucht, Piercings und die Sillikon Brüste waren ein Ausdruck ihres immensen, uralten und inneren Schmerzes, der sich somit im Außen sichtbar machte.

An der linken Wand ihrer Wohnung entstand plötzlich ein wunderschönes, großes, kreisrundes Licht Tor, das schimmerte und in lieblichen Tönen erklang, links und rechts flankiert von zwei männlich starken Engeln.

Amy kicherte glücklich, nahm Anlauf und ging hindurch.

Alya und ich atmeten erleichtert auf und gingen weiter unserer Channel Session und unseren Fragen an Gott nach.

GOD BLESS YOU AMY WINEHOUSE

LOVE, Laila und Alya.




von Laila Santini, Sonntag, 24. Juli 2011 um 21:48

Mittwoch, 20. Juli 2011

Glück ist...


Glück ist, das Schöne zu sehn,
aber auch den Nächsten verstehn.
Glück ist, ein Lachen geben,
eines zu erhalten, ein grosser Segen.
Glück ist, Freunde die zu uns stehn,
die unser Handeln auch verstehn.
Glück ist, wenn man sich freuen kann,
und zwar oft, nicht irgendwann.
Glück ist, viel Liebe zu spüren,
viel empfinden, bei jedem berühren.
Glück ist, die Tränen laufen lassen,
traurig sein zu können, ohne hassen.
Glück ist, Wärme zu empfinden,
trotz Kälte, Geborgenheit zu finden.
Glück ist, ein Ziel vor sich zu haben,
sich auch an kaum mögliches zu wagen.
Glück ist, vergessen zu können,
nicht dem Gestern nachzurennen.
Glück ist, dass man das Glück sieht,
weil's jeden Tag geschieht.

Mittwoch, 13. Juli 2011

Es gibt keine Schwierigkeit, die genug Liebe nicht besiegen kann, keine Krankheit, die genug Liebe nicht heilen kann, keine Tür, die genug Liebe nicht öffnen kann, keine tiefe Kluft, die genug Liebe nicht überbrücken kann, keine Wand, die genug Liebe nicht einreißen kann, keine Sünde, die genug Liebe nicht erlösen kann.

Es macht keinen Unterschied, wie tief die Verletzung sitzt, wie hoffnungslos die Aussicht, wie verwickelt die Verstrickung, wie groß der Fehler ist: Eine genügend große Verwirklichung der Liebe kann das alles auflösen. Wenn du nur genügend lieben könntest – du wärest das glücklichste und machtvollste Wesen in der Welt.

Emmet Fox

Donnerstag, 7. Juli 2011

DIE KRAFT DES MENSCHEN IST DAS GEBET.

Beten ist Atem holen aus Gott.
Beten heißt, sich Gott anvertrauen.
Gott bewahrt dich vor Gefahren.
Du brauchst keine Angst haben
Seine Engel schützen dich,
wohin du auch gehen magst.
Alles hat seine Zeit,
zusammen sein
getrennt werden
gewinnen
verlieren
lachen
weinen
trauern
trösten
Alles hat seine Zeit!
(Autorin: Mary Rosina)

Mittwoch, 6. Juli 2011

Weltkusstag


Der Menschheit größter Hochgenuss
ist ohne Zweifel wohl der Kuss.
Er ist beliebt, er macht vergnügt,
ob man ihn gibt, ob man ihn kriegt.

Er kostet nichts, ist unverbindlich
und vollzieht sich immer mündlich.
Hat man die Absicht, dass man küsst,
so muss man erst mit Macht und List
den Abstand zu verringern trachten
und dann mit Blicken zärtlich schmachten.

Die Blicke werden tief und tiefer,
es nähern sich die Unterkiefer.
Man pflegt dann mit geschlossenen Augen
sich aneinander festzusaugen.

Jedoch nicht nur der Mund allein
braucht eines Kusses Ziel zu sein.
Man küsst die Wange und die Hände
und auch noch and're Gegenstände,
die ringsherum mit Vorbedacht
sämtlich am Körper angebracht.

Auch wie man küsst, das ist verschieden,
im Norden, Osten, Westen, Süden.
So mit Bedacht und mit Gefühl,
der eine heiß, der and're kühl.
Der eine haucht, der and're schmatzt,
als ob ein alter Reifen platzt.
Hingegen wiederum der Keusche
vermeidet jegliche Geräusche.
Der eine kurz, der and're länger,
den längsten nennt man Dauerbrenner.

Ein Kuss ist, wenn zwei Lippenlappen
in Liebe aufeinander klappen
und dabei ein Geräusch entsteht,
als wenn die Kuh durch Matsche geht.

(Autor unbekannt)

Wege zu Gott

Ich höre und lese immer wieder, dass viele spirituelle Menschen glauben, Demut und Ehrfurcht vor Gott seien nicht nötig, nicht angemessen oder gar Blödsinn. Immer wieder wird gesagt, dass man ja selbst Gott sei und daher keinen Gott anbeten müsse.

In der Theorie sind wir mit allem verbunden, aber nicht jeder Mensch ist Gott wirklich nahe. Dies zu unterschieden ist wichtig.

Die Wege zu und mit Gott sind schmal und wir werden täglich herausgefordert, uns auf diesen Weg zu beweisen. Die Engel sind auch Teil Gottes, doch sie wirken in Demut und Hingabe für Gott. Sie preise und loben ihn und sind ergirffen von seiner Liebe und seinen Wundern. Ein Engel behauptet auch nicht, er sei Gott, sondern bezeichnet sich meistens als ein Diener Gottes oder als sein Überbringer. Selbst die Engel lernen Gott immer neu kennen.

Doch einige Menschen werden von der Dunkelheit beeinflusst und meinen, sie müssten nichts mehr bewundern, nichts achten und ehren, da sie selbst ja Gott seien.

Dies sind die Aussagen der Schlafenden oder der Menschen, die wie Luzifer ihr eigener Herr sein wollen. Hat Jesus uns nicht gelehrt, dass wir beten sollen: "Nicht mein, sondern dein Wille geschehe?"
Hat Jesus und nichts gepredigt von der Herrlichkeit Gottes? Ja, wir sind eins mit Gott, und ja, das Königreich Gottes ist in uns.
Doch wer umherläuft und über Demut und Ehrfurcht lacht oder den Kopf schüttelt, weil er meint, er selbst sei Gott und müsse daher nichts anbeten, der ist nicht auf Gottes Wegen.

Die Wege eines solchen Menschen sind voll mit Egosucht und Unnachgiebigkeit und dies wird er auch andere spüren lassen.

Ein Mensch, dessen Herz zu Gott strebt, wird Gott sein Leben lang suchen und preisen. Dieser Mensch wird sich ohne große Mühe spirituell, das heißt geistig, entfalten. Denn in ihm lebt der Spirit, der heilige Geist. Dieser Mensch ist unabhängig von esoterischen Strömungen und steht wie ein Fels in der Brandung. Auch kann dieser Mensch mit Herausforderungen besser umgehen, da er weiß, Gott ist an seiner Seite.

Einiges, was an Spiritualität in der Öffentlichkeit gelebt wird, hat nichts oder sehr wenig mit Gott zu tun, sondern mit der Festigung des eigenen Egos. Wer dies nicht begreift und mit seinem Herzen erkennt, der wird nun spüren, wie etwas in ihm kämpft und er kann sich sicher sein, dass dies die Dunkelheit ist. Das Ego, das sich nicht beugen will, das sich niemandem beugen will, nicht einmal Gott.

Bibel, Psalm 27
Der HERR ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?
Der HERR ist meines Lebens Zuflucht, vor wem sollte ich erschrecken?


(Dieser Text darf gerne geteilt werden)
Text von Conny Koppers

Happy Birthday, Dalai Lama


Der Sinn des Lebens besteht darin, glücklich zu sein. Dalai Lama

Dienstag, 5. Juli 2011

~Prayer of Peace~

I offer this prayer of peace
Not to the Christian God
Nor to the Buddhist God
Nor to the Islamic God
Nor to the Jewish God
But to the God of all humanity

For the peace that we wish for
Is Not a Christian peace
Nor a Buddhist peace
Nor an Islamic peace
Nor a Jewish peace
But a human peace
For all of us.

I offer this prayer of peace
To the God that lives within all of us
That fills us with happiness and joy
To make us whole
And help us understand life
As an expression of love for all human beings

For no religion can be better
Than any other religion
For no truth can be truer
Than any other truth
For no nation can be bigger
Than the earth itself.

Help us all go beyond
Our small limits
And realize that we are one
That we are all from the earth.
That we are all earth people
before we are Indians, Koreans, or Americans

God made the earth
We humans have to make it prosper
By realizing that we are of the earth
And not of any nation, race, or religion.
By knowing that we are truly one
In our spiritual heritage.

Let us now apologize
to all humanity
For the hurt that religions have caused
So that we can heal the hurt
Let us now promise to one another
To go beyond egotism and competition
To come together as one in God.

I offer this prayer of peace
To you the almighty
To help us find you within all of us
So that we may stand proudly one day before you
As one humanity.

I offer this prayer of peace
With all my fellow earth people
For a lasting peace on earth.


Ilchi Lee

Montag, 4. Juli 2011

Man kann die Augen
nicht heilen
ohne den Kopf.

Man kann den Kopf
nicht heilen
ohne den K
örper.

Man kann den Körper
nicht heil
en
ohne die Seele.

Sokrates 399 v. Chr.


Jeder Moment, in dem etwas beginnt, ist der richtige Moment.
Alles beginnt genau im richtigen Moment, nicht früher und nicht später. Wenn wir dafür bereit sind, damit etwas Neues in unserem Leben geschieht, ist es bereits da, um zu beginnen. Alles beginnt bereits mit deiner inneren Entscheidung. Alles geschieht für dich, für die Erfüllung deiner Seelenwünsche!

Was zu Ende ist, ist zu Ende.
So einfach ist es. Wenn etwas in unserem Leben endet, dient es unserer Entwicklung. Deshalb ist es besser, loszulassen und vorwärts zu gehen, beschenkt mit den jetzt gemachten Erfahrungen, die wir brauchen für unseren weiteren Weg.

One Love


"Glaubst Du, daß wir eines Tages globalen Frieden und Freiheit haben werden?"

"Das ist wohl recht schwierig! Möglicherweise werden wir diese Einigkeit, diesen Frieden, diesen Eine-Liebe-Zustand ('One Love') wie wir ihn meinen, nie erreichen. Es ist sogar möglich, daß diese 'One Love' nur in unserer Vorstellung und nicht im wirklichen Leben existieren kann."

"Denn Politiker werden immer wieder Menschen entzweien. Und das so lange, bis die Menschen verstehen, daß Politiker immer nur vier (oder in einigen Ländern für fünf) Jahre da sind."

"Aber alle anderen Menschen sind ein Leben lang zusammen. Deshalb sollten wir Politikern wirklich nicht erlauben, unsere lebenslange Zusammengehörigkeit während ihrer vier/fünf Jahre zu verderben, und genau das meine ich mit dem Song, über den wir hier sprechen."

Antworten von Lucky Dube




Sonntag, 3. Juli 2011

Engeltreffen

Engel heilen deine Wunden, legen die Flügel zart und warm,
des Nachts in deinen Tränenstunden, um deine Schultern
wie ein Arm. Frieden wirst du in dir spüren, Ruhe die ins
Herz einzieht, die Seele wird er sanft berühren, damit der
Kummer still entflieht. Auch Narben, die noch in dir brennen,
lindert er still mit sanfter Hand, dann wirst du auch das
Glück erkennen, das seinen Weg heut zu dir fand. Hoffnung
wird dich lächelnd tragen, Glaube führt dich in das Licht,
schliess deine Augen ohne Fragen, verspür in dir die
Zuversicht. Engel leiten deine Wege, egal wohin der
Schritt dich führt, kommst du über schmale Stege
fühlst du wie er dich zart berührt.


(Unbekannte Quelle)

Engel Licht Heilung

Ich rufe bitte alle Engel der Heilung, seid bei mir und unterstützt meine Gesundung, stärkt meinen Glauben in die Selbstheilungskräfte des Körpers, des Geistes und der Seele!.... Danke♥

Ich bin vollkommen heil.
Ich bin Gesundheit.
Die Gesundheit meines
Höheren Selbst manifestiert
sich jetzt mit mir und in mir.



Segen

Wir, die Engel der Heilung,


dienen dem Menschen auf seinem Weg zurück zur Heiligkeit.


Alles ist heilig.


Alles kommt von der Schöpfung


und fließt zu ihr zurück.


Wir sind die unzählbaren Helfer


der Lichtregionen


die diesem Strahl Gottes dienen.


Wisse, jede Sekunde deines Lebens ist heilig.


Wir sind da, um dieses Bewusstsein


in deinem Geist zu fördern.


Wir führen dich durch die Störfelder


deiner Seele, deines Körpers und deines Geistes.


So dient auch ein jeder von uns einem Menschenwesen.

Ich wünsche Dir`nen Engel

Ich wünsche Dir`nen Engel,
und sei er noch so klein,
er möge immer - mit und bei Dir sein.
Ich wünsche Dir´nen Engel,
direkt in Deinem Herzen,
der es stets bewacht.
Ich wünsche Dir´nen Engel,
direkt in Deiner Stimme,
er möge immer sorgen,
das Dein Wort gewinne.
Ich wünsche Dir´nen Engel,
der immer zu Dir steht,
auch in schlechten Zeiten- immer mit Dir geht.
Ich wünsche Dir´nen Engel,
der Dir schenkt die Kraft,
damit an steilen Straßen Du den Weg auch schaffst.
Ich wünsche Dir´nen Engel,
der Dir Sonne, Wind und Regen schenkt,
und Dir an jedem Tag,
sein fröhliches Lächeln schenkt.
Ich wünsche Dir´nen Engel,
und sei er noch so klein,
er möge immer - mit und bei Dir sein.

Ich glaube an Dich und bin Dein Freund im Licht

Ich spreche zu Dir durch die Stimme Deines Herzens.
Ich führe Dich, wenn Deine Schritte durch die inneren Welten zaghaft und unsicher sind.
Ich schütze Dich in Momenten, in denen Angst und Leid Dich erfüllen.
Ich ebne Deinen Weg, so gut ich kann, auf daß Dein Fuß sich nicht stoße an den Unebenheiten des irdischen Lebens.
Ich halte schützend meine Arme um Dich, wenn Dich die Stürme des Lebens umherwirbeln.
Und ich wiege Dich in den heilenden Schlaf, wenn Auswegslosigkeit Dich überkommt
Ich bin die weise Stimme der liebevollen Ermahnung, wenn Du den Illusionen Deines Egos wieder einmal vertraust.
Ich bin bei Dir voller Verständnis, seit Du erstmalig das Kleid der Körperlichkeit wähltest.
Und mein Herz klopft heftig vor Freude, denn ich werde bei Dir sein,im Augenblick Deines größten Triumphs,
wenn Du die letzte Illusion von Begrenzung ablegst und die Auferstehung Deines Lichtes Dich in die Freiheit trägt!
Suchst Du Schutz, dann fühle, wie meine mächtigen Schwingen sich behutsam um Dich legen.
Brauchst Du Trost und Zuwendung, dann spüre, wie ich Dich in meinen Armen halte.
Fühlst Du Dich einsam und verlassen, dann erlaube mir, meine Hand auf Dein Herz zu legen und Dir zu zeigen,
daß Du niemals allein bist. Ich bin der Freund, der Dich niemals verläßt! Suchst Du Rat in Situationen,
aus denen Du keinen Ausweg siehst, dann verabrede mit mir ein Treffen im heiligen Tempel Deines Herzens.
Und bring all Deine Fragen und Nöte mit. Sieh wie ich hinter Dir stehe, spüre wie meine Hände liebevoll auf Deinen Schultern ruhen.
Und höre meine beruhigende und sanfte Stimme, die Dir den Weg weist.
Laß mich Dir helfen in den kleinen und großen Dingen Deines Lebens.
Laß mich Dein Freund und Dein Begleiter sein auf Deinem Heimweg.
Sprich zu mir über Deine Sorgen und laß mich teilhaben an Deinen Freuden.
Wenn Du mir erlaubst, Dir ganz nah zu sein, dann erfüllt unsagbare Freude mein Herz.
Ich glaube an Dich! Und deshalb erneuere ich hiermit meinen Schwur der Liebe zur Dir.
Schenke auch Du mir Dein Vertrauen und erlaube, daß ich Dir den Weg in Deine Heimat - ins Licht - weise!

Dein Schutzengel





Samstag, 2. Juli 2011

Die Liebe



Die Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als von sich selbst. Die Liebe besitzt nicht, noch will sie Besitz sein. Denn die Liebe ist der Liebe genug.

Khalil Gibran

Freitag, 1. Juli 2011

Vertrauen auf Gott

Wie können Eltern Vertrauen entwickeln?

Sri Chinmoy: Lasst uns praktisch sein. Bringt es uns irgendetwas, wenn wir uns Sorgen machen? Nein! Wir quälen uns nur selbst. Viele Eltern sorgen sich zum Beispiel um ihre Kinder. Es ist natürlich, dass ihnen das Wohl ihrer Kinder am Herzen liegt, doch wenn sie sich tagein, tagaus Sorgen machen, werden diese Sorgen selbst zu einer ungöttlichen Kraft in ihrem Leben werden.
Die Eltern sollten sich bewusst machen, dass ihre Kinder noch vor wenigen Jahren in ihrem Leben gar nicht existierten. Sie sind wie Blüten, die sie von einem Baum gepflückt haben. Aber sie werden sie nicht für immer behalten. Wir können nur etwas unser eigen nennen, das für immer bei uns bleiben wird. Eltern sollten fühlen, dass sie ihre Kinder dem Supreme gegeben haben, und dass Er die Verantwortung für ihr Leben übernommen hat. Auf diese Weise können sie aufhören, sich um sie zu sorgen. Eltern sind zu hundert Prozent dafür verantwortlich, ihren Kindern, die ihnen mehr am Herzen liegen als alles andere, ihr Wohlwollen entgegenzubringen. Doch sich Sorgen zu machen, hilft in keinster Weise.
Wir machen uns Sorgen, weil wir nicht wissen, was morgen oder sogar im nächsten Augenblick mit uns geschehen wird. Doch wir sollten fühlen, dass Gott nicht nur weiß, was für uns das Beste ist, sondern dass Er zu Seiner auserwählten Stunde auch tun wird, was das Beste für uns ist. Wenn wir fühlen können, dass wir das Instrument sind und Er der Handelnde, werden wir uns keine Sorgen machen.
Aus dem Buch: Schwingen der Freude, von Sri Chinmoy

Wie unterscheiden sich göttliches und menschliches Vertrauen?

Sri Chinmoy: Göttliches Vertrauen sagt: Wenn ich etwas kann, dann deshalb, weil Gott in mir ist. Sonst wäre ich dazu nicht fähig. Ich habe es nur mit Weisheit, Licht und Wonne zu tun, denn Gott ist meine Quelle. Wenn ein Kind weiß, dass seine Eltern reich sind, ist es zuversichtlich. Wenn wir fühlen, dass Gott, der unsere Mutter und unser Vater ist, unendlichen spirituellen Reichtum besitzt, dann haben wir echtes Vertrauen – wir haben inneren Frieden. Wahres Vertrauen erhalten wir, wenn wir die Quelle in uns sehen.
Menschliches Vertrauen ist kein wirkliches Vertrauen. Wir sagen zwar, wir hätten Vertrauen, doch innerlich wissen wir, dass wir damit nur angeben. Wenn wir aufrichtig sind, erkennen wir, dass wir nur versuchen, andere zum Narren zu halten. Wenn wir göttliches Vertrauen haben, täuschen wir niemanden, weil wir dann wissen, dass unsere Quelle der Supreme ist, der alles besitzt. Deshalb sind wir zuversichtlich. Wir wissen, wenn wir eins mit Ihm werden, wird Er uns all Seinen Reichtum in grenzenlosem Ausmaß zur Verfügung stellen.
Aus dem Buch: Schwingen der Freude, von Sri Chinmoy

Wie können wir Vertrauen erlangen?

Sri Chinmoy: Das Herz ist die Mutter – die Mutter von Liebe, Zuneigung, Licht, Geduld und Vergebung. Sobald wir wirklich fühlen, dass das Herz all diese göttlichen Eigenschaften verkörpert, werden wir in der Lage sein, das Vertrauen des Herzens sehr schnell, wirkungsvoll und fruchtbar in den Verstand zu bringen.
Wir müssen den Verstand als ein rastloses Kind betrachten, das ohne Weisheit und Reife ist, und das Herz als die Mutter, die alle göttlichen Eigenschaften in sich trägt. Natürlich kann das Kind alles, was die Mutter besitzt, für sich beanspruchen, denn die Mutter ist bereit, all ihre Besitztümer dem Kind zu geben. Wenn wir also an das Herz denken, sollten wir uns die göttliche Mutter vorstellen, deren unbegrenzte Eigenschaften in das Kind einströmen, während sie es unterweist. Dann wird das Vertrauen des Herzens wie ein Fluss von selbst in den Verstand fließen.
Aus dem Buch: Schwingen der Freude, von Sri Chinmoy